Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
HK 2004
Originaltitel:San ging chaat goo si
Alternativtitel:Police Story 5
aka. San Gingchat Gusi
aka. Xin jing cha gu shi
Länge:118:11 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Benny Chan
Buch:Alan Yuen
Kamera:Anthony Pun
Musik:Tommy Wai
Darsteller:Jackie Chan, Nicholas Tse, Charlie Yeung, Charlene Choi Cheuk-Yin, Daniel Wu, Andy On, Dave Wong Kit, Yu Rong Guang, Timmy Hung, Steve Cheung, Mandy Chung, Kenny Kwan, Maggie Lau, Carl Ng Ka Lung, Terence Yin, Philip Ng Wan-Lung, Deep Ng, Ken Lo, Wu Bai, Liu Kai Chi, Coco Chiang, Go Hayama, Andrew Lin Hoi, John Sham, Wong Tak Ban, Winnie Leung, Eric Kwok Wai-Leung, Samuel Pang, Hsim Sau Kwan, Asuka Higuchi, Koey Wong Ka Man, Alva Chun, Lau Yi Tai, Stephen Choi, Mason Chun, Alex Lee, Roderick Lam Chung Kei, Joyce Lau, Fanny Yeung, Ada To, Liu Jia, Yoki Man, Yip Chi Ting, Wong Hoi Pik, Agnes Pang, Sandy Leung, Phoebe Tang, Ng Hoi Ying, Elaine Chong
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:2.35:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1, DTS 5.1 (nur dt.)
Sprache:Deutsch, Kantonesisch
Untertitel:Deutsch
Specials:
  • 8seitiges Booklet
Film-DVD
  • Originaltrailer (2:27 Min.)
  • Deutscher Kinotrailer (1:59 Min.)
  • Bio- & Filmografien: Jackie Chan
  • Making of (15:34 Min.)
  • TV-Spot 1 (0:16 Min.)
  • TV-Spot 2 (0:16 Min.)
  • Trailershow:
    • Rottweiler (1:26 Min.)
    • The Call (1:13 Min.)
    • Ein ferpektes Verbrechen (1:04 Min.)
Bonus-DVD
  • Jackie Chan vor der Severinsbrücke (5:36 Min.)
  • Szenen vom Set (59:40 Min.)
  • Filmpremiere (8:37 Min.)
  • Video Clip "Mad World" (2:39 Min.)
  • Interviews mit Cast & Crew (44:27 Min.)
  • Pressekonferenz (36:37 Min.)
  • Kinotrailer:
    • Sky Fighters (1:45 Min.)
    • Running Scared (1:54 Min.)
    • The Big White (2:06 Min.)
    • Ein Trauzeuge zum verlieben (2:10 Min.)
    • Goldene Zeiten (2:22 Min.)
    • Der letzte Trapper (1:49 Min.)
    • Cry Wolf (2:16 Min.)
Wing (Jackie Chan) ist ein höchst dekorierter und angesehener Polizist der Hongkonger Polizei. Eine lebende Legende, der Beste der Besten. Doch als eine skrupellose Bande Jugendlicher es auf alle Cops der Stadt abgesehen und Wings Einheit in einem Hinterhalt von der Bande brutal hingerichtet wird, verliert er jeden Glauben an sich selbst. Der junge Polizist Frank (Nicholas Tse) glaubt jedoch weiter an sein Idol und bringt Wing dazu den Fall wieder aufzurollen. Gemeinsam treten sie den Kampf gegen die durchgedrehte Bande von Extremsport- und Videogame begeisterten "Rich-Kids" an und diesmal kennt Wing keine Gnade!
Um ehrlich zu sein, ich hatte die Hoffnung auf einen wirklich guten Jackie Chan-Film langsam aber sicher aufgegeben. In den letzten Jahren war er mehr oder weniger zu einem Action-Clown für Hollywood geworden und hampelte durch filmische Totalausfälle wie "The Medallion" oder "The Tuxedo". Kurze Lichtblicke waren einzig Gastauftritte in Hongkong-Produktionen, so etwa seine Gastspiele in "Twins Effect 1 & 2". Irgendwie war man also versucht zu sagen, dass es sich bei "The New Police Story", dem ersten Hongkong-Film mit Chan in der Hauptrolle seit Jahren, um so etwas wie eine letzte Chance handelt.
Eines sollte man sich klar machen, bevor man den Film ansieht, denn so kann doch die ein oder andere falsche Erwartung vermieden werden. Trotz des Titels hat dieser Film nichts mit den "alten" "Police Story"-Filmen gemein. Inhaltlich und stilistisch ist er eher Chans "Crime Story" nahe. Der Klamaukanteil tendiert gegen Null und die Story ist sowohl dramatisch als auch mitreißend inszeniert. Es wird zwar zwischendurch immer mal wieder die Zeit gefunden kurze Hommagen an die "Vorgänger" einzuflechten, aber letztlich ist dieser Film doch sehr eigenständig.

 


Jackie Chan spielt den Polizisten Wing, der bei einem Einsatz 9 seiner Männer verliert und daraufhin den Dienst quittiert und sich dem Alkohol hingibt. Erst als die Diebesbande, die für seine Niederlage verantwortlich ist, wieder auftaucht und sich diesmal auch Wings Freundin mit in die Sache zieht, erwacht in Wing wieder der Wille, der Gerechtigkeit Genüge zu tun. Unterstützt wird er dabei von dem jungen Polizisten Alex.
Die Geschichte ist nun sicherlich keine Meisterleistung, aber sie hebt sich doch erfreulich vom sonstigen Jackie Chan-Einheitsbrei ab. Regisseur Benny Chan schafft es auch in den wenigen Phasen des Films, in denen die Handlung etwas ins Stocken gerät, durch seinen modernen, aber nicht übertriebenen Inszenierungsstil den Zuschauer bei Laune zu halten. Die Story wirkt zwar teilweise etwas arg konstruiert und gewollt, aber sie verfügt über genügend Spannung und verleiht auch ihren Figuren genügend Tiefgang, um über die vollen 2 Stunden Spielzeit den Zuschauer fesseln zu können.
Dabei beschränken sich die Actionszenen auf einige wenige, dafür aber umso gelungenere Parts. Erfreulich hierbei ist sicherlich, dass zum einen Jackie Chan endlich wieder beweisen kann, warum er einfach der Beste ist, und zum Anderen weitestgehend auf die in Hongkong derzeit so üblichen CGI-Effekte verzichtet wird. Stattdessen gibt es perfekt choreografierte Fights, atemberaubende Stunts und sehr gut inszenierte Shoot Outs. Alle Fans der Buskampfszene aus dem ersten "Police Story"-Film dürfen sich freuen, denn diese wird hier zwar nicht übertroffen, aber doch zumindest eindeutig zitiert. Dazu gibt es noch Spektakuläres, wie etwa die House-Running-Szene oder den ersten Shoot Out in den Straßen Hongkongs, der ein wenig "Heat"-Atmosphäre aufkommen lässt.

 


Abstriche muss man hingegen leider bei den Gangstern und ihrer Motivation machen. Es mag ja einen gewissen gesellschaftskritischen Unterton haben, aber man sollte doch auch versuchen, es sich nicht ganz so einfach zu machen wie es der Film tut. Die durch Computerspiele zu Killern gewordenen Kinder aus reichem Haus wirken einfach absolut überzogen. Und leider wird auch bei ihnen die Charakterisierung sträflich vernachlässigt. Einzig der Anführer, gespielt von einem einmal mehr absolut überzeugenden Daniel Wu, bekommt ein wenig Background.
Weit weniger zu meckern gibt es hingegen bei der Besetzung des Films. Jackie Chan wird zwar auch auf seine alten Tage kein Charakterdarsteller mehr, aber die Rolle des desillusionierten Cops nimmt man ihm dann doch ab. Dazu bekommt er mit Nicholas Tse einen Hongkong-Jungstar an die Seite, der den Altmeister des Öfteren locker an die Wand spielt und immer wieder andeutet dass sich zumindest im schauspielerischen Bereich längst ein Generationenwechsel vollzogen hat. Daniel Wu, der ja in diesem Jahr schon im überragenden "One Night in Mongkok" brillierte, spielt auch hier wieder sehr gut und dazu kommt noch Charlie Yeung, eine Darstellerin, die sich nach einigen Jahren Leinwandabstinenz eindrucksvoll zurückmeldet. In einer kleinen aber feinen Rolle darf man sich doch einmal mehr an Charlene Choi Cheuk-Yin erfreuen, die einfach eine Bereicherung für jeden Film ist. Und das nicht nur optisch.

 


"New Police Story" ist eine unerwartet gute Rückkehr von Jackie Chan nach Hongkong. Der Film bietet 2 Stunden nahezu perfekte Unterhaltung, verflacht dabei aber nicht und hält seine Spannungskurve konstant oben. Neben einem endlich wieder zu Höchstform auflaufenden Jackie Chan sind es insbesondere die Jungstars, die diesen Film prägen und neben der durchdachten Story zum sehr positiven Gesamteindruck beitragen. Man darf nur nicht den Fehler machen und einen Film im Stile der alten "Police Story"-Filme erwarten, dann dürfte man eher enttäuscht werden. Wer aber einen gelungenen Actionthriller aus Hongkong sehen möchte, der ab und an auch leichte Anflüge von Humor hat, die aber nie in Klamauk abdriften, der dürfte hier seine Freude haben.

 


Kommen wir nun zur 2-Disc Special Edition von der e-m-s und fangen direkt mit dem anamorphen Transfer der DVD an, welcher einen sehr guten Eindruck macht und in allen Belangen mit überdurchschnittlichen bis hervorragenden Werten auftrumpfen darf. Da wären zu allererst die kräftigen, aber stets natürlichen Farben, sowie ein hervorragender Kontrast, der stillbedingt etwas variiert. So wird uns überwiegend ein sattes und kräftiges Schwarz geboten, hin und wieder tendiert dieses aber etwas ins Gräuliche. Details werden zu jedem Zeitpunkt perfekt wiedergegeben und lediglich helle Flächen wirken etwas zu steil und neigen leicht zu Überstrahlung.
Die Kompressionen arbeiten ebenfalls nahezu fehlerfrei und Blockrauschen lässt sich nur selten und dann auch nur dezent im Hintergrund aufmachen. Zudem ist die Vorlage frei von Kratzern und Defekten und selbst Bildrauschen lässt sich keines ausmachen. Dies schafft man natürlich durch den Einsatz diverser Rauschfilter, welche dem Transfer etwas an Schärfe rauben, was auch schlussendlich der Grund ist, warum wir keine Höchstwerte vergeben. Dennoch ist die Schärfe immer noch auf einem sehr hohen Level anzusiedeln und überzeugt trotz kleiner Schwächen durch eine gute bis sehr gute Kantenschärfe, einer guten Detailschärfe und Doppelkonturen finden wir ebenfalls nur ganz selten. Somit vergeben wir gute 5 Punkte.
Auch soundtechnisch hat die DVD einiges zu bieten und so befinden sich fast permanent alle Kanäle im Einsatz und spendieren uns selbst in den ruhigen Passagen kleinere, aber dafür feine Umgebungsgeräusche. In den Actionsequenzen bekommen wir zudem immer wieder das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein und der Subwoofer bekommt ebenfalls einiges zu tun, hätte insgesamt aber wuchtiger und präziser ausfallen dürfen. Die Dialogverständlichkeit ist nahezu perfekt und es wird uns eine klare und saubere Front geboten, welche vielleicht eine Spur zu dominant ausgefallen ist, was wir vor allem bei den Kampfszenen zu hören bekommen. Hier findet die Prügelei überwiegend im vorderen Bereich statt, Räumlichkeit erzeugt man in diesem Moment durch den Einsatz von Musik und gezielt eingesetzten, direktionalen Surroundeffekten wie z.B. zersplitterndem Glas, herumfliegenden Gegenständen und Pistolenschüssen. Eine volle Punktzahl vergeben wir hier aber auch nicht und das liegt einfach daran, dass uns das Ganze noch zu wenig wuchtig und dynamisch erscheint. Hier fehlt einfach das letzte Quäntchen an Brillanz und Dynamik. Der deutsche DTS-Ton bietet leider keinerlei nennenswerte Steigerungen und der kantonesiche Originalton klingt im Ganzen etwas gedrungener und nicht so weiträumig wie die deutsche Spur. In puncto Räumlichkeit und Surroundeffekte steht sie der guten deutschen Synchronisation aber in nichts nach. Optional lassen sich noch deutsche Untertitel hinzuschalten.
Weiter geht es mit dem Bonusmaterial, welches bei einer Special Edition natürlich einiges zu bieten haben muss. Hier geht es direkt mit der Hauptfilm-DVD los, auf der wir neben einigen Trailern zu weiteren e-m-s-Titeln noch eine kurze Einleitung zur DVD von Jackie Chan, welche deutsch untertitelt wurde, sowie den Original Kinotrailer, den deutschen Trailer und zwei TV-Spots finden. Neben einer Bio- und Filmografie von Jackie Chan findet sich hier noch ein knapp 15minütiges Making of zum Film, welches deutsche Voice-Over-Stimmen verpasst bekam. Dieses Featurette erinnert in erster Linie ans typische Hollywood-Making of, in dem Cast & Crew erzählen wie toll ihr Film doch ist und wie klasse die Dreharbeiten waren. Hinzu kommen hier jedoch noch viele Einblicke hinter die Kulissen und ein paar nette Anekdoten von den Dreharbeiten, was dieses Making of schlussendlich recht sehenswert, obgleich nicht überragend werden lässt.
Auf der beiliegenden Bonus-DVD geht es dann munter weiter und der Anfang macht ein knapp 6minütiges Fotoshooting mit Jackie Chan vor der Kölner Serverinsbrücke. Dies ist zwar kein sonderlich informatives Featurette und zudem mit knapp 6 Minuten etwas zu lang, nur um Jackie Chan von einer Horde Journalisten umzingelt zu sehen, aber wenigstens hatte Chan sichtlich Spaß zu posieren. Interessanter hingegen ist das nächste Featurette mit dem Titel Szenen vom Set, welches gut und gerne eine Stunde lang andauert und das eigentliche Making of darstellt. Hier bekommen wir einen tollen Einblick hinter die Kulissen und in die Dreharbeiten, ohne von nervigen Interviewblöcken oder Filmausschnitten unterbrochen zu werden. Ein mit knapp 8 Minuten recht kurzes Featurette ist die Filmpremiere, in der wir Jackie über den roten Teppich gehen sehen, wie er seine Fans begrüßt und bereitwillig einige Interviews gibt und selbst für kurze Späße zu haben ist. Wieder etwas länger sind die Interviews mit Cast & Crew. Deutsch untertitelt und rund 45 Minuten lang, stehen neben Jackie Chan noch Regisseur Benny Chan, Nicholas Tse, Dannie Wu und viele andere Rede und Antwort und machen auch diesen Bonus mehr als nur sehenswert und zudem sehr informativ, auch wenn in der dreiviertel Stunde Jackie Chan etwas zu kurz kommt. Zum Schluss finden wir hier noch diverse Trailer zu anderen Filmen der e-m-s, sowie ein Musikvideo zum Film und einen 39minütiger Mittschnitt der Pressekonferenz im letzten Jahr in Köln, bei der Jackie Chan bereitwillig alle Fragen der Reporter beantwortet. Leider war es das dann auch schon, an Bonusmaterial, welches uns schlussendlich dank der insgesamt fast zweistündigen Interviews und dem tiefen Einblick in die Dreharbeiten von knapp einer Stunde so einiges bietet. Wer aber immer noch nicht genug hat, finden in paar weitere Infos noch im beiliegenden Booklet, welches acht Seiten umfasst und neben ein paar Hintergründen und einer Kapitelliste noch einen 10 Euro Gutschein von Titus-Skate beinhaltet. Wenn das nichts ist ...

 


Zwar zielt "New Police Story" in eine ganz andere Richtung, aber trotz fehlendem Humor werden Fans diesen Film lieben. Knallharte Action, überragenden Stunts und ein Jackie Chan in Topform lassen den inoffiziellen vierten Teil der beliebten "Police Story"-Reihe zu einem wahren Highlight avancieren. Die 2-Disc Special Edition bietet dabei nicht nur interessantes Bonusmaterial, sondern auch eine nahezu perfekte Bild- und Tonqualität und die e-m-s veröffentlicht die Erstauflage in einem hübschen Schuber. Hier darf also ordentlich zugelangt werden ...


Film++++--
Bild+++++-
Ton+++++-
Bonus++++--


Druckbare Version
New Police Story
Police Story
Police Story 2
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.