Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1993
Originaltitel:Unnamable II, The: The Statement of Randolph Carter
Alternativtitel:Dämon erwacht, Der
aka. H.P. Lovecraft's The Unnamable Returns
aka. Unnamable 2, The
aka. Unnamable Returns, The
aka. Unnamable Returns - Zurück aus der Hölle, The
Länge:99:26 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Jean-Paul Ouellette
Buch:Jean-Paul Ouellette, H.P. Lovecraft
Kamera:Greg Gardiner, Roger Olkowski
Musik:David Bergeaud
SFX:Christopher Biggs Studio
Darsteller:Mark Kinsey Stephenson, Charles Klausmeyer, Julie Strain, Maria Ford, John Rhys-Davies, Peter Breck, David Warner, Shawn T. Lim, Siobhan McCafferty, Richard Domeier, Brad Blaisdell, Kevin Alber, August West, Kit Fredericks Bryan Clark
Vertrieb:Warner / VCL
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:14.01.2005 (Kauf)



Inhalt
Seit über 200 Jahren birgt das alte Haus auf dem entlegenen Friedhof von Aarkam ein Geheimnis, über das die Bewohner nur erschauernd sprechen. Gegen alle Vernunft dringen Randolph Carter (Mark Kinsey Stephenson) und Professor Warren ( John Rhys-Davies) in die Geheimgänge der Katakombe ein. Aus einem Buch, dem Necronomicon, weiß Randolph, dass einst ein Magier den Geist einer Kreatur aus einer anderen Dimension in den Körper seiner Tochter fließen ließ. Es gelang ihm nie, das Experiment rückgängig zu machen. Die beiden Todesmutigen sind ahnungslos, auf welch grausames Abenteuer sie sich im Land der Dämonen eingelassen haben.

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Von der Schärfe her macht das Bild keinen überragenden, aber zumindest altersgerechten Eindruck. Die Details sind leicht schwammig, insgesamt hat der Vollbildtransfer aber eine überzeugende Beschaffenheit in diesem Bereich, wenn da nächtliche Aufnahmen nicht deutlich schwächeln würden. Und das kommt leider sehr oft vor. Kontrast und Farben stören mich an dieser DVD etwas. Dunkle Szenen sind eine Spur zu schattig, auch wenn noch nicht jene Schwächen deutlich werden, die Abtastungen von Kinorollen so besitzen. Taghelle Szenen zeigen einen hellen Braunstich, was nicht gerade toll aussieht. Unter Tage macht sich dann ein bläulicher Filter breit. Wenn es schon Stilmittel sein sollte, dann ist es zumindest nicht so eingesetzt, dass man es nachvollziehen kann, weil es die Bildqualität ein wenig verschlechtert. Weiße Kratzer halten sich in Grenzen und bei der Kompression gibt es auch keine Beschwerden, aber für 4 Punkte reicht das noch lange nicht.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0
SpracheDeutsch
Untertitel-
 "The Unnamable" ist nicht gerade der Film, der mit einem tollen 5.1-Track aufwarten kann. Ein paar kleinere Stimmeffekte (Ausrichtung und Hall), manchmal dezenter Musikeinsatz und etwas erhöhter Bass sorgen dafür, dass dieser Mix nicht ganz unnütz ist. Trotzdem hat man durchgängig das Gefühl, dass der Ursprung höchstens besseres Stereo oder Dolby Surround ist, was keine großen Effekteinsätze zulässt. Schade! Ein klein wenig mehr, was die dezenten Schwächen der Synchro (leicht dumpf) und der Musik (geringe, aber merkliche Verzerrungen von Zeit zu Zeit) ausgeglichen hätten, und hier wären 4 Punkte drin gewesen. Es fehlen dieser DVD der englische O-Ton und Untertitel.
 +++---

Extras
Extras
  • Trailer:
    • Jeepers Creepers (1:47 Min.)
    • The 6th Sense (2:03 Min.)
    • Mimic (1:37 Min.)
VerpackungKeepCase
 Nix hier außer drei Kinotrailer. Das Hauptmenu weißt übrigens dezent darauf hin, dass "The Unnamable" eine Fortsetzung ist, während das Cover sich bis auf das allgemeingültige Zitat "Zurück aus der Hölle" über diesen Umstand ausschweigt.
 ------

Fazit
H.P.Lovecraft, dem Schöpfer des Cthulhu-Mythos, ist auf der Filmleinwand noch nicht Gerechtigkeit wiederfahren, denn die Wahnsinn bringenden, unbeschreiblichen alten Götter, sehen dann im Zelluloidform doch immer sehr gewöhnlich und beschreibbar aus. Deswegen hat man sich bei der Fortsetzung von "The Unnamable", der bei uns aus nicht näher erklärbaren Gründen "The White Monster" hieß, auch gleich auf eine einzelne Kreatur verlassen und lediglich ein paar Figuren und Namen aus dem Lovecraft-Mythos hineingewürfelt. So heißt die Hauptfigur nun Randolph Carter, der Lovecraft-Afficionados durchaus bekannt sein dürfte, und dass der Überlebende des ersten Teils Howard heißt, weist auch mehr auf den Autor hin, genauso wie die Verwendung der Arkham-Universität und des Necronomicons.
Leider ist der Rest des Films dann überwiegend unoriginell und wenn er auch direkt an Teil 1 anknüpft, so ist diese Fortsetzung eine dröge Angelegenheit. Der Film besteht einzig und allein aus einer endlos langen Verfolgungsjagd, nachdem Carter mit Hilfe von John Rhys-Davies, der allein so etwas wie Klasse mitbringt, aber baldigst stirbt, die symbiotische Monsterkreatur aufgespalten hat und mit der menschlichen Hälfte (weiblich, jung, nackt) stiften geht. Demzufolge wird der Film mit sinnlosen Versteckspielchen gefüllt, während sich Pornostar Julie Strain als (deutlich maskierte) Kreatur durch den Campus häckselt. Was Carter bezweckt und wie er sein Girlie (dargestellt von der meistens nicht minder knappe Sachen tragenden Maria Ford) retten will, ist stets und ständig ziemlich unklar und irgendwann tendiert der Film ins Nervtötende, denn zwischendurch salbadern die Hauptfiguren sich auch noch einen Wolf zur moralischen Richtig/Falsch-Frage ihrer Handlungen.
Dass David Warner es sich im Unisessel kurz gemütlich macht, soll nicht über die Langeweile hinwegtäuschen, die auch das eine oder andere gorige Detail nicht aufhellen kann. Im Showdown (der total konfus ist) kommt dann auch noch Stuhl zu Ehren, dessen Funktion leider ungeklärt bleibt. Generell bleibe man aber besser in der Nähe der Vorspultaste, denn die jungen Studenten sind kaum akzeptabler No-Name-Durchschnitt und in Deutschland ist das alles auch noch total fade synchronisiert. Ich legs unter Einschlafhilfe ab.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Unnamable, The
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.