Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2005
Originaltitel:Johnny Cash - The Unauthorized Biography
Länge:72:02 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:John Ross
Buch:John Ross, Michael Antonik
Kamera:Chris Merill, John Ross
Musik:John Ross
Darsteller:Johnny Cash, Tommy Cash, W.S. Holland
Vertrieb:Warner Music
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:26.01.2007 (Kauf)



Inhalt
Johnny Cash. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts dürfte es kaum einen anderen Musiker geben, der einen ähnlich ikonenhaften Charakter für die Pop-Musik und den amerikanischen Traum - und zwar die hellen und die dunklen Seiten - besitzt wie Johnny Cash. Erfolgreicher Countrymusiker, Mann der Religion, tablettensüchtiger Raufbold, Bewahrer amerikanischer Traditionen und schließlich Kultfigur für die junge Generation - ein Mann voller Widersprüche.

Nach seinem Tod im September 2003 ist das Interesse am Menschen Johnny Cash stärker denn je, und zunehmend erscheint Johnny Cash im Lichte teils phantasievoller, teils authentischer Biographien. Der Kinofilm "Walk The Line" mit Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon wurde 2006 zu einem Kassenschlager und wird von Kino- und Musikfans gleichermaßen gelobt, posthum erschien im selben Jahr die fünfte und letzte Cash-CD von Rick Rubins "American"-Reihe, die dem Man In Black seit 1993 für ein ganz neues, junges Publikum erschloss. Nie war Johnny Cash so groß wie jetzt - drei Jahre nach seinem Tod.

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Da es sich hier um eine Dokumentation handelt, welche viele, teilweise bis zu 60 Jahre alte Archivaufnahmen zeigt, sollte man an die Bildqualität nicht allzu hohe Ansprüche stellen. Hier ist alles vorhanden, egal ob Defekte, Dropouts, Bildrauschen oder leichte Unruhen. Problematisch ist dies doch nie und stören sollte es auch niemanden. Die Kompressionen arbeiten sehr sauber und man versucht stets einen ausgewogenen Kontrast zu präsentieren. Und auch wenn viele Archivaufnahmen, Fotos etc. zu alt sind um optimale Werte abzuliefern, ist das Bild bemüht stets natürliche Farben (falls vorhanden) zu zeigen und auch die Schärfe erzielt für eine Dokumentation wie diese recht gute Ergebnisse.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Stereo)
SpracheEnglisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Spanisch, Französisch
 Die englische Stereofront klingt sehr sauber und erscheint meist gut verständlich. Mehr dürfen wir bei dieser Dokumentation auch gar nicht erwarten. Natürlich fallen Archivaufnahmen in der Qualität ab, stören wird dies aber wohl niemanden. Optional gibt es diverse Untertitel.
 +++---

Extras
Extras
  • Trailer zum Film (1:03 Min.)
  • The House of Johnny Cash (3:30 Min.)
  • Interview with Tommy Cash (13:53 Min.)
  • Interview with W.S. Holland (25:23 Min.)
VerpackungKeepCase
 Nebe dem Originaltrailer und einer kurzen, knapp 3minütigen Tour durch Johnny Cashs Haus, dürfen wir uns noch über ein 13minütiges Interview mit Johnnys Bruder Tommy Cash freuen, sowie ein 25 Minuten langes Interview mit Johnnys Drummer, W.S. Holland. Beide Interviews wurden optional untertielt und sind wirklich sehr informativ und aufschlussreich geworden.
 +++---

Fazit
Bei dieser unautorisierte Biografie über die Musiklegende Johnny Cash bin ich wie hin und her gerissen. Auf der einen Seite saugt man gerne alle Informationen in dieser knapp 72minütigen Dokumentation in sich auf, welche vor allem die Anfänge bis hin in die 70er Jahre sehr ausführlich abarbeitet, dafür aber die darauf folgenden Jahre recht kurz abhandelt, was etwas ärgerlich ist. Zudem wird sehr viel auf Foto-, Ton- und Bildmaterial zurückgegriffen, was teilweise sehr rares Material beinhaltet, wie z.B. die Aufnahmen der US-Show "This Is Your Life" aus dem Jahre 1972. Allerdings gibt es auch viele nachgestellten Szenen, so z.B. das irgendwann nervige Wiederholen, wie ein Mann die Tür mit einer Axt einschlägt oder den Fernseher aus dem Fenster schmeißt. Zudem wäre es schön gewesen, wenn Regisseur John Ross gerade die letzten Jahr von Cash nicht so lieblos abgehandelt hätte. Denn auch wenn viele Personen in kleineren Interviews eine Menge an Input vermitteln, könnte die ganze Dokumentation noch eine Spur runder sein. So kann man diese Doku mehr als Ergänzung zu dem Kinofilm Interner Link"Walk the Line" sehen, denn für eine komplette, sehr umfangreiche Dokumentation fehlt es "Johnny Cash - The Unauthorized Biography" am letzten Feinschliff. Dennoch sollte man hier einmal reinschauen, bereuen wird man es sicherlich nicht.

Technisch befindet die DVD trotz des hohen Alters des Bildmaterials auf einem recht guten Level. Die Extras sind ebenfalls nett und so kann man bei dieser unautorisierte Biografie nicht wirklich viel falsch machen. Cash-Fans kommen auf jedenfall auf ihre Kosten.



Bilder der DVD




Druckbare Version



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.