Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
FR 2005
Originaltitel:Brice de Nice
Länge:95:10 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:James Huth
Buch:Karine Angeli, James Huth
Kamera:Philippe Piffeteau
Musik:Bruno Coulais
SFX:Thibault Deloof
Darsteller:Jean Dujardin, Clovis Cornillac, Élodie Bouchez, Bruno Salomone, Alexandra Lamy, Francois Chattot, Mathias Mlekuz, Patrick Ligardes, Isabelle Caubère Delphine Chanéac, Antoine Duléry, Didier Menin
Vertrieb:Ascot Elite / McOne
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:13.12.2005 (Verleih) / 26.01.2006 (Kauf)



Inhalt
Brice ist ein 30-jähriger "Junge", der mit einem goldenen Löffel im Mund geboren wird und in der pompösen Villa seines Vaters in Nizza, an der französichen Riviera lebt. Seine Hobbies: Mädchen, angeben, Spaß haben, Parties schmeißen und das Vermögen seines Vaters ausgeben.

Bild
Format1,85:1 (anamorph)
NormPAL
 Der anamorphe Transfer überzeugt durch satte und kräftige Farben, sowie eine meist angenehme Schärfe, wobei es etwas an Detailschärfe mangelt, was wir vor allem in Halbtotalen sehr deutlich sehen. Hier macht sich der Einsatz von Rauschfiltern bemerkbar und stehende Rauschmuster, sowie leichtes Blockrauschen trüben die ansonsten ordentliche Detailschärfe. Weiterhin fällt in schnellen Bewegungen und Kameraschwenks deutliches Nachziehen auf, dafür ist das Bild aber frei von jeglichen Defekten und Verschmutzungen. Bleibt nur noch der Kontrast, welcher insgesamt etwas zu dunkel ausgefallen ist und des Öfteren feine Details vermissen lässt. Insgesamt ein solider Transfer, der aber durchaus Verbesserungswürdig wäre.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Französisch
UntertitelDeutsch
 Auch wenn es sich hierbei um eine Komödie handelt, hätte ich etwas mehr von dem deutschen Dolby Digital 5.1-Mix erwartet. Zwar werden die Dialoge sehr sauber über die Front wiedergegeben, jedoch fehlt es dem gesamten Mix an wirklicher Räumlichkeit. Die Rears werden nur selten für den Score und die Umgebungsgeräusche genutzt und überwiegend spielt sich hier alles in den Frontkanälen ab. Lediglich der französische Originalton klingt etwas räumlicher und bietet eine dynamischere Front, in der wir auch endlich etwas Bass zu hören bekommen, welcher der deutschen Fassung gänzlich fehlt. Die Stereospuren waren hierbei recht unnötig, optional lassen sich deutsche Untertitel hinzuschalten.
 +++---

Extras
Extras
  • Making of 1 (5:13 Min.)
  • Making of 2 (4:50 Min.)
  • Making of 3 (7:06 Min.)
  • Making of 4 (9:58 Min.)
  • 2 Original Teaser (1:13 Min.)
  • Deutscher Trailer (1:22 Min.)
  • Slideshow (21 Bilder)
  • Trailershow:
    • Hooligans (1:46 Min.)
    • Ein Mann für geheime Stunden (2:27 Min.)
    • City of Men (3:38 Min.)
    • Intermission (2:13 Min.)
    • Party Monster (1:56 Min.)
    • Elvis Has Left the Building (1:31 Min.)
    • Bugs! (0:59 Min.)
    • Smashing Machine (2:14 Min.)
    • Poolhall Junkies (2:10 Min.)
    • Shutter (2:29 Min.)
VerpackungKeepCase
 Neben der umfangreichen Trailershow, zwei Teasern zum Film und dem Origintrailer, gibt es noch eine kleine Bildergalerie und vier kurze Making of Featurettes. Letztere sind zwar sehenswert und bieten neben den obligatorischen Interview-Fragmenten, welche deutsch untertitelt wurden, einen schönen Einblick hinter die Kulissen. Hier hätten wir uns aber lieber ein durchgehendes Making of gewünscht, welches zudem länger als die hier gebotenen 25 Minuten hätte sein sollen.
 ++----

Fazit
James Huths "Cool Waves", oder besser "Brice de Nice", ist eine ziemlich abgefahrene Komödie, welche in Frankreich mehr als 4 Millionen Besucher in die Kinos lockte, hierzulande aber eher auf Unverständnis und Ablehnung stieß, was viele negative Kritiken sehr schön belegen. Aber wie auch deutsche Komödien in anderen Ländern, haben es die Franzosen hierzulande nicht sonderlich leicht und viele Zuschauer können mit dem schrägen Humor nicht viel anfangen. In der Tat, "Brice de Nice" ist albern, die Gags mögen teilweise flach und abgekaut wirken, sind denen eines Bully aber nicht sehr unähnlich.
Jean Dujardin ("The Daltons") in der Hauptrolle als Brice, ein 30jähriger Teenager und selbsternannter Surf-Gott, dessen Lieblingsfilm "Gefährliche Brandung" ist, gerne Party schmeißt, seine wahre Angst aber hinter seiner coolen, angeberischen Art versteckt, ist einfach eine Bank und darf in den nie langweilig werden 100 Minuten so einiges an Blödeleien von sich geben, die vielleicht nicht immer ganz zünden, zumindest aber für einige Schmunzler sorgen werden.
Zusammen mit seinen "Freund" Marius (Clovis Cornillac, Interner Link"Sky Fighters"), der anstelle fünf gesunder Zehen an jedem Fuß jeweils nur einen großen Zeh besitzt, welcher von Brice Baguette genannt wird, stellen die beiden Frankreich auf den Kopf und das mit eine gehörigen Portion Anarchohumor, dass es eine helle Freude ist. Man muss sich nur drauf einlassen, sein Gehirn auszuschalten und die Blödeleien und dummen Sprüche von Brice einfach auf sich wirken lassen.
Die DVD aus dem Hause Ascot Elite kann leider weder in puncto Bild-/Tonqualität, noch in den Extras großartig punkten. Für die meisten wird die Umsetzung vielleicht ausreichend sein, aber ich sehe "Brice de Nice" als kleinen Geheimtipp, den man sich wenigstens einmal anschauen sollte. Bereuen wird man es nicht und vielleicht sogar noch seinen Spaß dran haben.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.