Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1994
Originaltitel:Unborn 2 - Born Again, The
Alternativtitel:Unborn 2, The
Länge:81:18 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahre
Regie:Rick Jacobson
Buch:Rob Kerchner, Daniella Purcell, Mark Evan Schwartz
Kamera:Mark Gallagher
Musik:John R. Graham
SFX:Joseph Cornell
Darsteller:Michele Greene, Robin Curtis, Scott Valentine, Darryl Henriques, Carole Ita White, Brittney Powell, Leonard O. Turner, Anneliza Scott, Michael McDonald, Ron Melendez
Vertrieb:Laser Paradise
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:14.12.2004 (Kauf)



Inhalt
Wie jede Mutter liebt die verwitwete Kinderbuchautorin Catherine Moore (ihr Mann wurde im ersten Teil vom eigenen Kind per Stricknadel im Auge ins Jenseits befördert) ihr Baby Joey mehr als alles andere auf der Welt. Aber Joey ist nicht wie jedes andere Kind. Joey ist ein gewissenloser Killer. Eine Kreatur teuflischer Genmanipulation; ein Geschöpf, dessen einziger Zweck es ist zu herrschen. Um jeden Preis und mitleidlos. Das Kind des Satans hat nur einen Gegner: Linda Holt, selbst eine Mutter mit einem grässlichen Geheimnis; eine Frau mit einer 45er Automatik, die mit Joey und seinesgleichen ein für allemal aufräumen will. Aber Linda hat viele Feinde. Denn wer hilft schon einer Frau, die sich darauf spezialisiert hat, unschuldige Neugeborene zu töten? Linda steht ganz allein im tödlichen Kampf gegen ein Wesen, das in seiner Blutgier keine Grenzen kennt.

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Optisch sieht das Vollbild sehr nach einem VHS-Tape als Master aus. Verwunderlich wäre es nicht, da das alte Tape von VPS/Empire schon uncut war, und es weltweit noch keine andere DVD gibt. Wenn es so wäre, ist es auch nicht weiter tragisch, da man in diesem Fall ein solides Bild als Käufer der DVD bekommt. Die Schärfe liegt auf durchschnittlichem Niveau, aber der Kontrast ist sehr steil, da er insbesondere in hellen Passagen zum Überstrahlen neigt und im Dunklen den Hang zum Verschlucken von Details hat. Rauschen ist die meiste Zeit über vorhanden. Farblich geht das Bild soweit in Ordnung. Kleinere Verschmutzungen sind zudem noch sichtbar.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Dolby Digital 5.1 (Upmix)
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Wie so oft bekommt man neben dem Stereoton auch einen mehr als unnötigen 5.1 Upmix serviert. Es wurde wie immer die vorhandene Tonspur auf alle Kanäle gelegt. So etwas braucht eigentlich kein Mensch. Aber es gibt bei weitem schlimmere Upmixe. Die Sprachverständlichkeit ist gut, wenn auch etwas dumpf. Rauschen ist vorhanden, aber gerade noch im erträglichen Bereich. Der Stereoton ist wesentlich klarer, lässt aber Dynamik vermissen. Auch dieser wird von Rauschen begleitet.
 +++---

Extras
Extras
  • Original Trailer (0:50 Min.)
  • Text über Genmanipulation
  • Filmografien:
    • Rick Jacobson
    • Michele Greene
    • Robin Curtis
    • Scott Valentine
VerpackungKeepCase
 Ein paar Texttafeln zu den Darstellern und dem Regisseur sowie eine Erklärung zum Thema Genmanipulation und dem Trailer zum Film sind die einzigen Extras auf der DVD.
 +-----

Fazit
Ja, hier hat die Titelschmiede Deutschland wieder eine Serie gezaubert, die überhaupt nichts miteinander zu tun hat. Wollen wir also erstmal Klarheit schaffen: Mit der französischen Splattergranate Interner Link"Baby Blood" von Alain Robak hat dieser Film hier nichts zu tun, auch wenn es der Titel suggerieren möchte. Stattdessen handelt es sich bei "Baby Blood 2" um eine direkte Fortsetzung zu dem nur auf VHS von RCA/Columbia erschienenen Interner Link"Unborn - Kind des Satans" ("The Unborn"), welchen Rodman Flender (Interner Link"Die Killerhand", Interner Link"Dawson's Creek") mit Brooke Adams und Brad Blaisdell 1991 inszenierte. Drei Jahre später produzierte Roger Corman (Interner Link"Die Verfluchten", Interner Link"Das Pendel des Todes") die Fortsetzung. Diesmal unter der Regie von Rick Jacobson ("Mortal Kombat - Conquest") und mit einer komplett neuen Darstellerriege. Die Alten standen alle nicht zur Verfügung bzw. wollten nicht mehr dabei sein. Kein Wunder, ist der erste Teil schon ein sehr dröger Film um genmanipulierte Babies, die durch sehr schlechte Effekte Leben eingehaucht bekommen, wird das Ganze im zweiten Teil noch verschlimmert. Das Babymonster wirkt wie eine überdimensionale Baby Born-Puppe, die gerade beim Windelvollmachen gestört wird. Man bekommt zwar einige blutige Szenen zu sehen, aber irgendwie verkommt das ganze zu einer unglaubwürdigen und selten dämlichen Farce. Zudem wurden die Filmnamen umgetauft, wohl aus Gründen der anderen Produktionsfirma. Ob man sich diesen Film unbedingt ansehen muss, sollte jeder selber entscheiden, da man eigentlich nur schlechten Trash serviert bekommt. Roger Cormans beste Zeiten sind schon lang vorbei und mit diesem Film tat er sich bei weitem keinen Gefallen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.