Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2000
Originaltitel:Carnivore
Länge:80:10 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft
Regie:Kenneth Mader, Joseph Kurtz
Buch:Kenneth Mader, Joseph Kurtz
Kamera:Kenneth Mader
Musik:Doug Lofstrom
SFX:Kenneth Mader, Joseph Kurtz
Darsteller:Steven Walker, Jack Solem, J. Douglas Martner, Michael Hogan, Jill Adcock, Angelina Peneff, Michelle Nicole, David Howard, Matthew Brennock, Steven W. Cromie, Kim Mitchell, Jeff Swan
Vertrieb:M.I.B.
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:27.12.2001 (Kauf)



Inhalt
Ein einsames, verfallenes Haus, umrankt von schauerlichen Spukgeschichten, bildet die perfekte Tarnung für ein streng geheimes Forschungsexperiment der amerikanischen Regierung. Doch eines Tages passiert etwas Grauenvolles: Die Kreatur die dort geschaffen wurde, tötet seinen Schöpfer auf brutalste Art und entflieht aus dem Labor. Die Regierungsbeauftragte Dana Anderson, die dieses Projekt überwacht, soll nun mit zwei Spezialagenten das Killermonster wieder einfangen. Was sie jedoch nicht weiß, ist, dass die beiden den Auftrag haben, die Kreatur ohne Rücksicht auf Verluste vollends zu zerstören. In der Zwischenzeit schleichen sich zwei junge Pärchen in das Haus, um dort eine gruselige Nacht zu verbringen. Eine Nacht, die sie nie vergessen werden, denn einer von ihnen fällt dem Monster, das sich dort versteckt hält, zum Opfer. Von da an bricht die Hölle los, denn jeder jagt nun der schrecklichen Kreatur hinterher ...

Bild
Format1,33:1
NormPAL
 Wo man das Master für diese DVD hergeholt hat, bleibt mir ein Rätsel. Es sei denn, man fand noch irgendwo ein VHS-Tape, auf welchem dieser Film war. Durch die gesamte Laufzeit ziehen sich Laufstreifen durch das Bild, was mehr als störend wirkt. Zudem ist das Bild stark verwaschen und unscharf. Ebenfalls sind zahlreiche Ghostings und Doppelkonturen auszumachen. Der Kontrast kann nicht als solcher bezeichnet werden, alles verkommt zu einem dreckigen Grau. Auch der Einsatz von Blaufiltern, um eine Nacht vorzutäuschen, wirkt sich nicht gerade besser auf das Bild aus.
 +-----

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Der Ton ist wohl das Beste an der ganzen DVD. Obwohl man es wieder für nötig hielt, einen 5.1 Upmix zu erstellen, ist dies noch einigermaßen gelungen. Wie beim Upmix üblich wurde der Ton auf alle Boxen gelegt und ist gut verständlich. An Dynamik fehlt es komplett. Rauschen ist dezent wahrzunehmen. Und die Synchronisation ist der reine Horror. Die englischen Tonspur liegt ebenfalls in 5.1 als Upmix vor, aber man muss dringend von dieser abraten, da hier die Qualität sehr schlecht ist und ich nach kurzem Anhören freiwillig wieder auf Deutsch geschaltet habe.
 ++----

Extras
Extras
  • Making of (16:49 Min.)
  • Foto-Galerie
  • Trailer (1:17 Min.)
  • Teaser (0:18 Min.)
  • Infotafeln (6 Tafeln)
  • Infos zu den Regisseuren (2 Stück)
  • Slideshow (24 Bilder)
VerpackungKeepCase
 Das Making of ist nicht wirklich interessant, aber man bekommt einen Einblick in eine der schlechtesten Produktionen der Filmgeschichte. Lustig ist auf jeden Fall wie man sich in Cannes und auf dem AFM (American Film Market) zum Affen macht. Leider ist das gesamte Making of fast 1 Minute, über die gesamte Laufzeit, asynchron. Die Bildergalerie präsentiert nochmals ein paar Szenenbilder aus dem Film in schlechter Qualität und mit Musik unterlegt. Infotafeln zu den beiden Regisseuren und zur Entstehung des Films laden zum Lesen ein und der Zuschauer erfährt, was die beiden noch so verbrochen haben. Abgerundet wird das ganze durch einen Trailer und einen Teaser zum Film.
 ++----

Fazit
Soll dieser Film vom deutschen Titel etwa in die Richtung des genialen Interner Link"Re-Animator" von Stuard Gordon gehen? Wahrscheinlich möchte Anbieter MIB dies dem Käufern vorgaukeln. Aber "Carnivore", so der Originaltitel, hat rein gar nichts in dieser Richtung zu bieten. 10 Jahre dauerte die Entstehung des Films. Man hätte hoffen sollen, dass er niemals zustande gekommen wäre. Was man dem Zuschauer hier zumutet, grenzt schon an Körperverletzung. Sollte man dieses Werk im Bereich des Trashfilms goutieren, könnte man ihm auch gleich einen Oscar verleihen. Den beiden Regisseuren Kenneth Mader und Joseph Kurtz stand schon im Vorfeld wenig Geld für die Produktion zur Verfügung und es war klar, dass man hier einen Low Budget-Film drehen würde. Aber was sich die beiden letztlich erlauben, ist schon nicht mehr zu unterbieten, da man vom Drehbuch zu den Darstellern bis hin zu den Effekten alles Erdenkliche falsch gemacht hat. Schon allein dass der ganze Film in blau gehalten wurde, also ein blauer Filter über dem Bild liegt um Nachtaufnahmen vorzutäuschen, sieht alles andere als real aus. Eigentlich kann man das Fazit hier abbrechen und nur hoffen dass man diesen Dreck so schnell wie möglich wieder vergisst. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass die DVD, auf welcher sich der Film befindet, alles andere als toll ist? Die Qualität lässt sich vom Technischen her als miserabel deklarieren. Wenn man schon keine Lust hat etwas Ordentliches abzuliefern, sollte man es lieber ganz lassen. Dies bezieht sich auf die DVD-Produktion als auch auf den Film selber.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.