Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
RU 2005
Originaltitel:Muzhskoy sezon. Barkhatnaya revolutsiya
Länge:111:21 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Oleg Stepchenko
Buch:Aleksandr Karpov, Oleg Stepchenko
Kamera:Maria Solowlewa
Musik:Anton Garcia
SFX:Churinov Ilya
Darsteller:Alexsei Kravchenko, Aleksandr Karpov, Mikhail Gorevoy, Michael Madsen, Vasili Livanov, Arnis Licitis, Oleg Taktarov
Vertrieb:Legend / Universum FIlm
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:12.07.2006 (Verleih) / 11.09.2006 (Kauf)



Inhalt
Präsidenten, Drogenbosse, Polizisten und wichtige Geheimdienst-Agenten aus aller Welt sind die Hauptprotagonisten im Film. Gleich zu Beginn steht eine Prügelei im Vordergrund, ein fast ungewöhnlicher Streit - Drogenboss schlägt einen seiner Assistenten nieder, und zwar nur mit dem Ziel, ihn zu ermahnen. Dessen Handy wurde unglücklicherweise von einem sehr gewissenhaften Secret-Service-Agenten beschlagnahmt. Der verletzte Gangster ist sich seiner Schuld sowie dem schweren Grad seines Fehlers bewusst. Dabei stellt sich die Frage: Was wissen wir genau von der Welt, in der wir leben? Er hat jedoch keine Chance darüber nachzudenken. Der Secret-Service-Agent, der sein Eigentum nahm ohne darüber nachzudenken, dass ein Handy gefährlicher sein kann als eine Atombombe, wird eine Antwort für seine Frage finden ...

Bild
Format1,85:1 (anamorph)
NormPAL
 Passend zu Atmosphäre des Filmes wirkt der anamorphe Transfer teilweise sehr kühl, wartet ansonsten mit einer Vielzahl von Farbpaletten auf, welche für einen Actionfilm mit MTV-Ästhetik von Nöten sind. Der Kontrast wirkt überwiegend sehr hart und die eingesetzten Filter lassen den Transfer teilweise sehr grell und steil wirken. Die Schärfe hinterlässt einen guten Eindruck und überzeugt vor allem durch seine stets hervorragende Kantenschärfe und die sauberen Konturen, welche das Bild meist sehr plastisch erscheinen lassen. Die Detailschärfe arbeitet ebenfalls gut und lediglich bei stark eingesetzten Farb- und Kontrastfilter fehlt es dem Bild an Tiefe und Detailgenauigkeit. Ansonsten wirkt der Transfer vor allem in Close-Ups sehr detailliert und lediglich beim selten auftretenden Bildrauschen wird das Schärfeverhalten etwas getrübt. Defekte und Verschmutzungen finden wir hier nicht und auch die Kompressionen arbeiten sehr sauber und ausgewogen. Selten fällt leichtes Blockrauschen auf. Lediglich in Kameraschwenks fängt das Bild etwas an nachzuziehen.
 +++++-

Ton
FormateDolby Digital 5.1, DTS 5.1
SpracheDeutsch, Russisch
UntertitelDeutsch
 So sollte sich ein Actionfilm anhören. Die komplette 5.1-Kulisse hinterlässt ein sehr dynamisches und kräftiges Klangbild, bei dem die Effektlautsprecher nahezu ununterbrochen im Einsatz sind. Umgebungsgeräusche, Score und in den Actionsequenzen eine Vielzahl direktionaler Effekte lassen die Abmischung in die Oberliga mitspielen. Die Dialoge sind stets gut zu verstehen, hätten sich aber ruhig öfters aus den Center lösen können. Zudem fehlt es dem Subwoofer am letzten Schliff, ansonsten gibt es hier nichts auszusetzen, wobei der DTS-Track mal wieder nur eine Spur heller und dezent druckvoller wirkt.
Bei der russischen Originalversion entschied man sich, den Landesstandard beizubehalten. Das heißt, dass Sequenzen, in denen Englisch gesprochen wird, eine russische Voice-Over-Stimme zum Tragen kommt. Nicht sehr schön, aber unsere russischen Landsleute sind diese Art von Umsetzung ja bereits gewöhnt, uns dürfte es hin und wieder etwas verwirren. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 +++++-

Extras
Extras
  • Original Soundtrack-CD (25 Songs plus 1 Videoclip)
  • Making of (26:06 Min.)
  • Musik-Video (3:53 Min.)
  • Deutscher Trailer 1 (1:02 Min.)
  • Deutscher Trailer 2 (1:21 Min.)
  • Original Kinotrailer 1 (2:26 Min.)
  • Original Kinotrailer 2 (1:02 Min.)
  • Original Kinotrailer 3 (1:21 Min.)
  • Original TV-Spot (1:01 Min.)
  • Original TV-Spot (0:32 Min.)
VerpackungTinbox
 Allein die Verpackung ist schon ein wahrer Blickfang und Legend spendiert uns eine hochwertige Tinbox mit Prägschrift. Zudem legt man noch den Original Soundtrack als separate Audio-CD bei, welche 25 Songs aus dem Film enthält plus ein CD-ROM-Videoclip der Gruppe Banda. Das Musik-Video finden wir aber auch noch im Bonusmaterial der DVD, sowie fünf Trailer, welche anamorph codiert wurden und in Dolby Digital 5.1 vorliegen. Weiterhin gibt es ein 25minütiges Making of, welches trotz aller Werbelastigkeit einige nette Einblicke in die Produktion zu bieten hat und mit einem sehr hohen Informationsgehalt aufwarten kann. Abgerundet wir das Zusatzmaterial von zwei TV-Spots.
 +++---

Fazit
Nachdem Russland mit Interner Link"Wächter der Nacht" einen Sensationserfolg ablieferte, welcher sich für eine osteuropäischen Produktion zwar auf einem technisch sehr hohen Standart befand, inhaltlich aber nur den Westen zitierte und derweilen sogar dreist kopierte, flattert mit "Velvet Revolution" nun auch der nächste Blockbuster nach Deutschland, diesmal jedoch nur als "Direct-to-DVD"-Veröffentlichung.
Im Falle "Velvet Revolution" wahrscheinlich die beste Entscheidung, denn bei einem Kinobesuch hätte man wohl gleich noch zum Kinoticket eine Gratis-Kotztüte für Epileptiker beigeben müssen. Beschweren wir uns doch stets über die in Hollywood immer präsenter werdende MTV-Ästhetik in Horror- und Actionfilmen, die vor allem die Bruckheimer-Filme auszeichnet, im Kontext der gezeigten Action aber niemals wirklich anstrengend wirkt, was man leider von Oleg Stepchenkos Actionthriller nicht sagen kann. Stepchenko hat seine Vorbilder genaustens studiert und weiß, wie man das besagte Rad dreht und so zelebriert er auch ein Actionspektakel, welches nichts weiteres ist, als ein Klon x beliebiger Actioner der Hollywood-Maschinerie, ohne Eigenständigkeit und Seele, dafür aber mit schnellen, teilweise überhasteten Schnittfolgen, überladene Einstellungen aus dem Sichtwinkel einer Fotokamera, ein immenser Wechsel zwischen Fast- und Slowmotion und einer Zusammenhangslosigkeit, welche als pure Frechheit gewertet werden kann. Der Zuschauer wird bombardiert mit einer total verworrenen und recht banalen Geschichte um Korruption und Drogenkartelle, hinzu kommt ein Pseudo-Film Noir-Stil, bei dem zumindest Hauptdarsteller Alexsei Kravchenko eine gute Performance abliefern, letztlich aber nur eine Kopie bekannter Hollywood-Helden darstellen und keinerlei Eigenständigkeit aufzuweisen hat.
"Velvet Revolution" wirkt wie ein Drogenrausch, bei dem man gezwungen wird, sämtliche Bruckheimer Filme an einem Stück zu schauen. Ein visueller Overload von über 2 Stunden Laufzeit. Schwer verdaulich, technisch aber einwandfrei. Das Gezeigte dient nur als Mittel zum Zweck und der Rest ist reichlich konstruiert und dank vieler Handlungsstränge und Ortswechsel, welches teilweise nie richtig zu Ende erzählt werden, anstrengend erzählt. Talent haben Stepchenko und sein Team zwar bewiesen, nur wissen sie noch nichts damit anzufangen. Vielleicht wird es beim nächsten Mal besser.

Legend Film veröffentlich "Velvet Revolution" in einer optisch sehr edlen Tinbox mit Prägung und der beiliegende Soundtrack sollte öfters den Weg in eine Special Edition finden. Technisch liefert man sehr gute Arbeit ab, dennoch sollte man vor dem Kauf erst einmal Probeschauen. "Velvet Revolution" wird mit Sicherheit nicht jedermanns Sache sein.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.