Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
HK 1993
Originaltitel:Dung fong bat baai 2: fung wan joi hei
Alternativtitel:Dong fang bu bai 2: feng yun zai qi
aka. East Is Red, The - Die Rache des Meisters
aka. Invincible Asia 2: Turbulence Again Rises
aka. Swordsman 3: The East Is Red
aka. Swordsman III: East Is Red
aka. China Swordsman 2
Länge:83:27 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Siu-Tung Ching, Raymond Lee
Buch:Louis Cha, Hanson Chan, Pik-yin Tang, Hark Tsui
Kamera:Moon-Tong Lau
Musik:William Wu, Richard Yuen
Darsteller:Brigitte Lin, Eddy Ko, Shun Lau, Waise Lee, Jean Wang, Joey Wong, Yee Kwan Yan, Fennie Yuen, King-Tan Yuen
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:08.12.2005 (Kauf)



Inhalt
China im 16. Jahrhundert: Die vom Mann zur Frau gewordene Kämpferin "Asia" ist in den Tod gestürzt und zum Mythos geworden. Ein Regierungsgesandter will jedoch sicher gehen, dass sie tot ist und sucht die schwarzen Klippen auf. Tatsächlich findet er Asia dort, die ihn im Kampf verletzt. Sie verspricht, nicht mehr zu morden, wenn er ihr hilft, die vielen falschen Asias, die sich im Land zeigen, auszuschalten. Eine dieser Kopien ist Asias getreue Geliebte Snow. Doch die Kämpferin hat mit ihr und allen anderen wenig Mitleid und vergisst schnell ihr Versprechen ...

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Wer mit den DVDs der ersten beiden Teile bildtechnisch zufrieden war, dem dürfte hier Gleichwertiges geboten werden, denn das Remastering ist deutlich erkennbar - wenn man sich vor Augen hält, wie HK-Streifen dieser Zeit sonst so aussehen können. Dahingehend ist der Eindruck sogar ganz angenehm, zumal man das Originalformat anwandte. Das Material kämpft zwar unregelmäßig mit intensivem Rauschen und die Plastizität ist meist nur gut, sonst kann man den anamorphen Transfer aber als ausgeglichen bezeichnen. Trotz dunkler Szenerie sind die Farben oft von schillerndem Charakter, wobei Hauttöne typisch bräunliche Einfärbung aufzeigen. Defekte sind reichlich wenig vorhanden, Ghosting bleibt gänzlich aus und die Kompression verhält sich vorbildlich. Insgesamt also ein Transfer, der knapp mit vier Punkten bedacht werden kann, auch wenn man von Filmen amerikanischer oder europäischer Abstammung aus selber Zeit jeweils etwas mehr erwarten kann.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deu), Dolby Digital 2.0 (Kant)
SpracheDeutsch, Kantonesisch
UntertitelDeutsch
 Auch hier lässt der überwiegende Anteil an Geräuschen nicht mehr als 3 gute Punkte zu, denn die Klänge sind abgeschmirgelt und in sich ein wenig verrauscht oder zumindest subjektiv unrein. Gegenüber dem schlechteren, weil weitaus dünneren O-Ton besitzt die deutsche Fassung einige Qualitäten wie einen stellenweise angenehm runden Bass und etwas Raumklang, der sich in Form geringer Effekte und der Musik auf den hinteren Lautsprechern in unregelmäßigen Abständen einfindet und die Kampfszenen etwas auflockert. Wie erwähnt scheitert auch dieser mittelprächtig gelungene Upmix am minderwertigen Ausgangsmaterial, welches als Basis kaum bessere Qualität zulässt. Trotzdem dürfte die Umsetzung dem Zuschauer besser gefallen als ein reines Stereosignal. Deutsche Untertitel sind zuschaltbar und haben sogar die Credits in die Übersetzung mit aufgenommen.
 +++---

Extras
Extras
  • Originaltrailer (3:12 Min.)
  • Biografien:
    • Ching Sui-Tung (6 Seiten)
    • Joey Wang (4 Seiten)
  • Deleted Scene (10:35 Min.)
  • Weitere DVDs:
    • Glory Days (1:37 Min.)
    • Assault - Anschlag bei Nacht (1:56 Min.)
    • Mahaut (2:16 Min.)
    • Cube Zero (1:44 Min.)
    • Evil (2:14 Min.)
    • Spartacus und die zehn Gladiatoren (1:38 Min.)
VerpackungKeepCase
 Die etwa 10minütige Szene, welche auf der DVD fehlt, wurde im Bonusmaterial neben zwei Biografien und dem Trailer untergebracht. Dass diese Szene nicht im Film zu finden ist, beruht wahrscheinlich auf der etwas schlechteren Bildqualität.
 +-----

Fazit
"Sonne-Mond-Orden" reloaded! Leider eine Fortsetzung, die den Vorgängern bei weitem nicht das Wasser reichen kann. Mit dem zweiten Anlauf ist mir dann auch klar geworden, dass dieser unbalancierte Mix aus viel Kitsch, fliegenden Kung Fu-Kämpfern und magischen Kräften unter extremer Einfallslosigkeit leidet, keine Dramaturgie auf den Zuschauer überträgt und sich auch sonst etwas ungeleitet entwickelt. Aus meinen Worten klingt die große Enttäuschung wohl schon heraus, aber viel mehr als ein Action-Fest voller wirbelnder Stunts zu Wasser, zu Lande und in besonders in der Luft ist das hier nicht. Insbesondere die schlimm mitleiernden Musikstücke geben den dünn vorgespielten Gefühlen, die wie auf Abruf parat sind und auch wieder verschwinden, einen sehr faden Nachgeschmack. Da sich der Film aber eh nur um die Keilereien dreht, die sich etwas wirr aneinanderreihen und bei denen man aus optischer Sicht etwas den Überblick verliert, sei die inhaltliche Misere verziehen. Aber mal ehrlich: Gerade die ehemalige britsche Kolonie hat dermaßen viele, vergleichbare Werke vorgebracht, die sich da besser behaupten, warum also den mit Drahtseilaktionen und kleinen Explosionen vollgestopften "Swordsman III" in den Player schmeißen? Unüblich ist übrigens die lesbische Szene zu Beginn, die das lahme Fantasy-Vehikel noch etwas aufwärmen soll, die Gesamtsituation aber nicht aufbessern kann. Auch der erfreulich hohe Einsatz der kleinen Blutbeutelchen vermag das nicht zu schaffen.
Die e-m-s-DVD beginnt wieder einmal mit einem Rückblick im TV-Serienformat, was mir als Einleitung stets zu gedrungen erscheint und wurde um eine längere Szene erleichtert, die man sich dann aber im Bonusmaterial anschauen kann. Technisch wird das Niveau der vorangegangenen beiden DVDs gehalten.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Swordsman
Swordsman II (High Definition Remastered)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.