Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
NL 1995
Originaltitel:Flodder Forever
Alternativtitel:Flodder: Deel 3
aka. Flodder Forever - Eine Familie zum Knutschen
Länge:118:48 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Dick Maas
Buch:Dick Maas, Wijo Koek
Kamera:Philip Hering
Musik:Dick Maas
Darsteller:Nelly Frijda, Tatjana Simic, Lou Landrè, Coen van Vrijberghe de Coningh, Stefan de Walle, Sander Swart, Scarlett Heuer, Herman Passchier, Bert Andrè, Hugo Metsers
Vertrieb:MCP
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:26.09.2005 (Kauf)



Inhalt
Wie immer steht der treue Sozialarbeiter Werner den Flodders mit Rat und Tat zur Seite, doch auch er kann nicht verhindern, dass sie das Wohnrecht für ihr Haus verlieren. Und so kommt es hart auf hart. Der Zwangsräumung der Flodder'schen Behausung will man sich mit vereinten Kräften entgegenstellen. Gemeinsam mit ihren Freunden tritt die Familie gegen Polizei und Nachbarschaft an, und schon bald sieht Zonnendael aus wie ein Schlachtfeld. Zwar schafft es Werner gerade noch, die Ausweisung der Flodders vorläufig zu verhindern, aber die Versteigerung des Hauses ist unabwendbar. Der Streit wird nun im städtischen Auktionssaal fortgeführt, wo das Haus unter den Hammer kommen soll. Den Zuschlag erhält schließlich ein gewisser Landstreicher, der es den Flodders schenkt, weil er, speziell bei Mama Flodder, noch einiges gut zu machen hat. Angesichts dieser Entwicklungen sind die Bewohner von Zonnendael am Boden zerstört. Die Flodders scheinen gesiegt zu haben und somit steht einem fröhlichen Happy End nichts mehr im Wege, wenn da nicht ein acht Meter langer, mit Kerosin gefüllter und hochexplosiver Tankwagen wäre ...

Bild
Format1,85:1 (Letterbox)
NormPAL
 Das Bild geht soweit in Ordnung und hat mit einem leichten Rauschen zu kämpfen. Verschmutzungen sind zwar auszumachen, aber halten sich noch im Rahmen des Erträglichen. In schnellen Szenen ist eine deutliche Artefaktbildung zu sehen. Der Kontrast wurde gut eingestellt, so dass Schwarzwert und ebenso die Farbgebung in Ordnung gehen.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Stereo), Dolby Digital 5.1 - Upmix
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Der 2.0-Stereoton geht in Ordnung und ist gut zu verstehen. Sein 5.1-Pendant scheint jedoch nur ein unnötiger Upmix zu sein, der nur auf alle Boxen verteilt wurde. Zwar ist er ebenfalls gut zu verstehen, klingt in manchen Szenen aber etwas blechern. Ein Rauschen ist wahrzunehmen, aber nicht wirklich störend.
 ++----

Extras
Extras-
VerpackungKeepCase
 Hier gibt es rein nichts! Wirklich absolut nichts. Nicht mal ne dösige Trailershow ...
 ------

Fazit
Aufgrund der erfolgreichen Fernsehserie probierte sich Dick Maas 1995 nochmals an einen Kinofilm aus dem Flodder-Universum. Dies hätte er allerdings lieber lassen sollen. Zum einen standen bis auf Nelly Frijda, Tatjana Simic und Lou Landrè keine weiteren Darsteller der Kinofilme zur Verfügung, zum anderen ist der Film in keinster Weise mit den ersten Beiden zu vergleichen. Zwar konnten die Seriendarsteller für den Film gewonnen werden, jedoch sind diese für die Serie gut genug, aber um eine Kinorolle zu spielen nicht. Als Beispiel hat der leider 1998 verstorbene Coen van Vrijberghe de Coningh nicht so eine Präsenz wie Huub Stapel als Johnnie Flodder. Dies kann man auf alle Neubesetzungen weiterführen. Die drei alten Darsteller, allen voran Nelly Frijda, machen ihre Sache solide, hatten aber auch bessere Zeiten. Auch die Änderungen in der Handlung, dass z.B. Opa Flodder wieder mit dabei ist, kann nicht wirklich nachvollzogen werden, da dieser ja im ersten Film starb. Als Pilotfilm zur Serie hätte der Film durchaus Spaß machen können bei einer Laufzeit von 60 Minuten. Doch so muss man sich fast 2 Stunden durch unlustige Situationen und platte Witze kämpfen. Das Flodder-Thema wurde ebenfalls ein drittes Mal verändert, diesmal auf rockig. Den Jingle erkennt man aber wieder sofort. Dick Maas scheint hier nur ein paar Gulden in den Augen gehabt zu haben, um den Erfolg vom TV nochmals im Kino zu wiederholen, doch ging die Rechnung leider nicht auf. Zwar war der Film kein totaler Flop, aber den Erfolg der ersten beiden Filme hat er nie erreicht. Die vorliegende DVD bietet keinerlei Extras und eine durchschnittliche Bild- und Tonqualität. Nur für Hardcore-Flodder-Fans zu empfehlen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Flodders - Eine Familie zum Knutschen in Manhattan
Familie zum Knutschen, Eine
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.