Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1982
Originaltitel:Police Squad!
Alternativtitel:Police Squad
Länge:144:44 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Jim Abrahams, Reza Badiyi, Georg Stanford Brown, Joe Dante, Paul Krasny, David Zucker, Jerry Zucker
Buch:Tino Insana, Nancy Steen, Neil Thompson, Robert Wuhl
Kamera:Sherman Kunkel
Musik:Ira Newborn
Darsteller:Leslie Nielsen, Alan North, Ed Williams, William Duell, Rex Hamilton, Peter Lupus
Vertrieb:Paramount / CBS
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:07.12.2006 (Kauf)



Inhalt
Detective Frank Drebin und Captain Ed Hocken lösen die schwersten Fälle - mit all den Seitenhieben, Wortspielen und Ungereimtheiten, die diese Serie berühmt gemacht haben!

Episoden:
1.) Ein Fall für alle Fälle (24:06 Min.) / Mit Audiokommentar von David Zucker, Jerry Zucker, Jim Abrahams und Robert K. Weiss
2.) Kampf der Fäuste (24:08 Min.)
3.) Der Butler war's (24:06 Min.) / Mit Audiokommentar von David Zucker, Jerry Zucker, Jim Abrahams und Robert K. Weiss
4.) Gewissenlose Rache (24:06 Min.)
5.) Hals- und Beinbruch (24:07 Min.)
6.) Im Zeichen des Bösen (24:08 Min.) / Mit Audiokommentar von Robert Wuhl

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Bei der Restauration der knapp 25 Jahre alten Serie hat Paramount ganze Arbeit geleistet. Neben kräftigen, jedoch stets natürlich wirkenden Farben hinterlässt auch der Kontrast einen angenehmen Gesamteindruck und verschluckt nur selten feine Details in dunklen Sequenzen. Lediglich der Rauschfaktor ist etwas zu intensiv ausgefallen und gibt sich teilweise extrem, wobei sich andere Szenen sehr rauscharm und sauber präsentieren. Die Schärfe ist dabei meist recht gut, obgleich der Vollbildtransfer in puncto Detailschärfe gerade in den Totalen nicht wirklich überzeugen kann und meist viel zu weich wirkt, das Bild aber niemals unscharf erscheint. Hier kommt wahrscheinlich der Rauschfilter zum Tragen, wobei man es gut heißen kann, dass keine stehenden Rauschmuster zum Vorschein kommen. Die Kompressionen arbeiten ebenfalls sehr ordentlich und zeigen nur selten leichtes Blockrauschen im Hintergrund und ab und zu huschen ein paar Defekte durch das Bild. Ingesamt können wir hier voll und ganz zufrieden sein.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Mono (Deu), Dolby Digital 5.1 (En)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch
 Der deutsche Track liegt im gut verständlichen Mono vor, wirkt jedoch hin und wieder eine Spur zu dumpf. Dafür gibt es keine Defekte zu bemängeln und auch Verzerrungen halten sich angenehm zurück. Der englische Track wurde speziell für die Veröffentlichung als Dolby Digital 5.1 Splitted Upmix auf den Silberling gepresst, bei dem aber darauf geachtet wurde, die Rears nicht die ganzen Zeit anzusteuern und sie nur hin und wieder mit Umgebungsgeräuschen und Musik zu füttern. Dadurch hat man als Zuschauer nicht ständig das Gefühl, dass Stimmen von hinten kommen. Raumklang erzeugt das ganze zwar nur reichlich wenig, aber zumindest bekommen wir nicht solch ein Desaster wie bei vielen deutschen DVDs geboten. Die damals gekürzten Szenen liegen bei der deutschen Fassung übrigens im Original mit Untertiteln vor.
 ++----

Extras
Extras
  • Audiokommentar von David Zucker, Jerry Zucker, Jim Abrahams, Robert K. Weiss und Robert Wuhl
  • Gag-Rolle (4:56 Min.)
  • Interview mit Leslie Nielsen (8:41 Min.)
  • Behind the Freeze Frames (4:31 Min.)
  • Casting-Test Alan North (6:03 Min.)
  • Casting-Test Ed Williams (2:50 Min.)
  • Fotogalerie der Produzenten (1:00 Min.)
  • Liste der toten Berühmtheiten
  • Production Memo Highlights
VerpackungKeepCase
 Für eine in die Jahre gekommene Serie wie "Police Squad" bekommen wir eine Menge Extras zu sehen, welche zwar allesamt sehr kurz ausgefallen, dennoch sehr sehenswert sind. Den Anfang mache knapp 5 Minuten an Reel-Gags oder auch Outtakes genannt und danach können wir uns ein 8minütiges Interview mit Leslie Nielson anschauen, in dem er eine Menge über die Serie und ihre Entstehung zu berichten weiß. Danach finden wir ein kurzes Featurette mit dem Titel "Behind the Freeze Frames". Hier wird anhand von einem Beispiel die obligatorischen Standbildsequenzen erklärt, welche jede Folge beendet. Das ganze wird dann wie auch bei den Audiokommentaren in drei Folgen von David Zucker, Jerry Zucker, Jim Abrahams und Robert K. Weiss kommentiert.
Zum Schluss gibt es dann noch zwei Casting-Tests mit Alan North und Ed Williams. Eine obligatorische Bildergalerie darf hier natürlich nicht fehlen und wer dann noch etwas lesen will, kann sich eine Liste der toten Berühmtheiten, sowie Production Memo Highlights anschauen, welche hierfür aus den Archiven von Paramount eingescannt wurden, um sie als Galerie anschaubar zu machen.
 +++---

Fazit
24 Jahre ist es nun her, dass Sgt.Frank Drebin (Leslie Nielsen) in "Police Squad!" die US-TV-Landschaft verwirrte und nach nur sechs kurzen, aber umso durchgeknallteren Folgen seine Dienstmarke wieder abgeben musste. Der Grund allein, den der Sender ABC damals an die Presse weitergab, sorgt heute nur noch für großes Gelächter und ich schätze einmal, selbst die damaligen Sesselhengste beißen sich heute noch täglich in den Hintern, dass sie diese Kultserie nicht länger am Leben erhalten haben. Die inflationäre Gag-Dichte von "Police Squad!" würde den Zuschauer überfordern.
Die Amis haben den anarchistischen Humor also nicht kapiert? Was gibt es da nicht zu verstehen? Hier wird wirklich jedes Klischee anderer TV-Krimis durch den Kakao gezogen und von vorne bis hinten verarscht. Das mag nicht immer sonderlich stilvoll sein und viele der Gags sind dermaßen platt, dass man sich das Lachen erzwingen muss. Doch diese kurzweiligen Episoden, von denen keine länger als 25 Minuten geht, machen schon nach dem kurzen Reinzappen absolut süchtig. Leslie Nielsens Rolle wird legendär und knapp 6 Jahre später folgte mit Interner Link"Die Nackte Kanone" die grandiose Kinoversion der beliebten Serie. Weshalb man es danach nicht noch einmal mit einer Serie versucht hat, bleibt rätselhaft. Dafür drehte man jedoch noch zwei Fortsetzungen und Nielsen war fortan nur noch "der Schauspieler aus 'Die Nackte Kanone'". Seitdem war er in fast keiner ersten Rolle mehr zu sehen, wobei seine anderen Filme den typischen Zucker/Abrahams/Zucker-Stil kopieren, wo sie nur konnten, wenn sie nicht gerade selbst von der Spaß-Combo inszeniert wurden. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass das extreme, fast sekündliche Gagaufkommen sehr ermüdend sein kann und von daher schnell ein Sättigungsgefühl eintritt, weshalb man sich die sechs Folgen vielleicht nicht unbedingt in einem Durchgang anschauen sollte.

Für Fans der Serie, sowie Anhänger von Leslie Nielsen und seiner Filmen gehört diese DVD unter den Tannenbaum und danach in Regal unter K wie Kult! Die technische Umsetzung ist für solch eine Serie wirklich gut geworden und auch die Extras machen Spaß. Jetzt fehlen eigentlich nur noch mit reichlich Extras ausgestatte Neuauflagen der "Naked Gun"-Trilogie. Leider wird das wohl noch eine ganze Weile dauern ...



Bilder der DVD




Druckbare Version
Nackte Kanone, Die
Nackte Kanone 2 1/2, Die
Nackte Kanone 33 1/3, Die
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.