Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 1980
Originaltitel:Hammer House of Horror
Alternativtitel:Gefrier-Schocker
aka. Unnatural causes
Länge:ca. 666 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Tom Clegg, Alan Gibson, Don Leaver, Francis Megahy, Peter Sasdy, Don Sharp, Robert Young
Buch:Bernie Cooper, Francis Megahy
Kamera:Frank Watts, Norman Warwick
Musik:Paul Patterson, John McCabe, James Bernard
SFX:Ian Scoones
Darsteller:Julia Foster, Warren Clarke, Kevin Stoney, Richard Pearson, Patricia Quinn, Prunella Gee, Jon Finch, Eleanor Summerfield, Denholm Elliott, James Laurenson, Pat Heywood, Barbara Kellerman, Gary Bond, Matthew Blakstad, Christopher Reilly, Leigh Lawson, Frances Cuka, Nicholas Ball, Rachel Davies, Anthony Valentine, Suzanne Danielle, Ray Lonnen, Rosalyn Landor, Barbara Ewing, John Carson, Peter Cushing, Brian Cox, Elaine Donnelly, Peter McEnery, Georgina Hale, Christopher Cazenove, Diana Dors, Robert Urquhart, Gary Raymond, Philip Latham, Kathryn Leigh Scott, Simon MacCorkindale
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
01.Witching Time(Die Hexe von Woodstock-Farm)
Der Filmkomponist David Winter findet in seiner Scheune eine junge Frau, die behauptet, eine Hexe aus dem 17. Jahrhundert zu sein, die soeben einer Verbrennung auf dem Scheiterhaufen entkam. Schon bald wird sie zur Bedrohung für ihn, seine Frau Mary und deren Liebhaber Charles ...

02. The 13th Reunion (Die Dinnerparty)
Ruth Ciares schreibt für ein Frauenmagazin und recherchiert für eine Story über die berüchtigte Chesterton-Klinik, in der sich Übergewichtige behandeln lassen. Es kommt zu merkwürdigen Todesfällen, die Verstorbenen werden jedoch nicht bestattet ...

03. Rude Awakening (Alptraum ohne Ende)
Der Immobilienmakler Norman Shenley durchlebt einen nicht enden wollenden Alptraum, in dem er immer wieder angeklagt wird, seine Frau Emiley ermordet zu haben. Wiederkehrende Personen seines Traumes, der stets von neuem beginnt, sind seine Sekretärin Lolly und ein mysteriöser Klient namens Rayburn ...

04. Growing Pains (Die Rache der Ungeliebten)
Der Wissenschaftler Terence Morton führt Experimente an exotischen Pflanzen durch, um neue Nahrungsquellen für die Dritte Welt zu erschließen. Sein Sohn William fühlt sich vernachlässigt. Als er mit Labor-Chemikalien in Berührung kommt, stirbt er. Terence und seine Frau adoptieren bald darauf ein Kind, James, nicht ahnend, dass dieser ein Werkzeug ihres toten Sohnes ist ...

05. The House That Bled To Death (Das Haus des Grauens)
William und Emma ziehen mit ihrer 9jährigen Tochter Sophie in ihr neu erworbenes Haus. Dort geschah jedoch vor nicht langer Zeit ein grauenvoller Mord. Die kleine Sophie fühlt sich gar nicht wohl in ihrem neuen Heim und bald geschehen auch unheilvolle Dinge. Schrecklicher Höhepunkt ist eine blutgetränkte Geburtstagsparty ...

06.Charlie Boy (Charlie Boy)
Graham erbt die Kunstsammlung eines verstorbenen Onkels, darunter auch eine kleine Holzfigur aus Zentralafrika, einen Voodoo-Fetisch. Grahams Freundin Sarah findet Gefallen an der Figur und nennt sie "Charlie Boy". Bald bietet sich ein Anlass, das Ding mal auszuprobieren ...

07. The Silent Scream (Die Experimente des Mr. Blueck)
Chuck Spillers, wegen Einbruch verurteilt, wird aus dem Gefängnis entlassen und nimmt einen Job in der Tierhandlung von Martin Blueck, dem Überlebenden eines Konzentrationslagers, an. Im Keller des Ladens befinden sich die "echten" Tiere: wilde Raubkatzen in offenen Käfigen, nur kontrolliert durch Mr. Bluecks Elektroschranken. Als Blueck geschäftlich vereisen muss, wittert Chuck seine Chance: Bluecks Safe. Er hat jedoch die Rechnung ohne den sadistischen Blueck gemacht, der ein wichtiges Details seiner Vergangenheit verschwiegen hat ...

08. The Children Of The Full Moon (Kinder des Vollmonds)
Tom und Sarah Martin stranden im Wald, nachdem ihr Auto liegen geblieben ist. Sie sind gezwungen, die Nacht in der nahe liegenden Villa von Mrs. Ardoy und ihren Kindern zu verbringen. Diese verhalten sich zunehmend merkwürdig ...

09. The Carpathian Eagle (Das Vermächtnis des Falkners)
Inspektor Clifford untersucht eine Reihe von Ritualmorden. In allen Fällen wurden Männer nach dem Sex das Herz herausgeschnitten. Die Biographin Natalie berichtet ihm von ähnlichen Mordfällen, die 300 Jahre zuvor von einer berüchtigten Gräfin aus den Karpaten begangen wurden. Natalie ist die Autorin eines Buches über die Gräfin und bald regt sich in Clifford ein schrecklicher Verdacht ...

10. Guardian Of The Abyss (Der Wächter des Höllenschlunds)
Laura hat auf einer Auktion günstig einen alten Spiegel erworben, für den ihr ein Mann die stolze Summe von 250 Pfund bietet. Kurz darauf trifft ihr Freund Michael auf ein verstörtes Mädchen namens Alison, das eine Faszination für den Spiegel zeigt. Der Spiegel scheint das Schlüsselwerkzeug einer dämonischen Sekte zu sein ...

11. A Visitor From The Grave (Besucher aus dem Jenseits)
In ihrer einsam gelegenen Ferienhütte wird Penny eines Nachts von einem Eindringling überrascht. Mit der Waffe ihres Mannes schießt sie auf ihn und trifft ihn tödlich. Ihr Mann Harry erkennt in dem Toten seinen Kollegen Charles. Trotzdem entscheidet er sich dafür, die Leiche zu beseitigen, ohne die Polizei zu informieren, um seine psychisch labile Frau vor unangenehmen Fragen zu bewahren. Doch schon bald taucht der Totgeglaubte wieder auf, oder bildet sich Penny das nur ein ... ?

12. The Two Faces Of Evil (Die zwei Gesichter des Bösen)
Janet, Martin und ihr Sohn David sind auf dem Weg in den Urlaub. Unterwegs nehmen sie einen Anhalter mit, der während der Fahrt Martin mit einem sehr lang gewachsenen Fingernagel attackiert. Der Wagen kommt dadurch von der Straße ab und verunglückt. Als Jane im Krankenhauserwacht, fehlt vom mysteriösen Anhalter jede Spur. Nach einer Halsoperation kann ihr Mann Martin nicht mehr sprechen. Aber auch sonst hat er sich verändert ...

13. The Mark Of Satan (Die Handlanger des Satans)
Edwyn Rord arbeitet im Krankenhaus und wird in die Leichenhalle versetzt. Dort wird er mit einem Toten konfrontiert, der sich ein Loch in den Kopf bohrte, um sich vom Teufel zu "befreien". Durch einige darauf folgende Ereignisse gelang Edwyn zu der Überzeugung, dass der Teufel nun versucht, von ihm Besitz zu ergreifen ...

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Hier hat sich Koch Media wirklich sehr viel Mühe gegeben, uns eine optimale Bildqualität abzuliefern. Vor allem, da es sich hier um eine alte TV-Serie handelt, hätte ich niemals mit solch einer brillanten Bildqualität gerechnet. Kräftige und satte Farben, sowie ein überwiegend ausgewogener Kontrast sind die ersten positiven Merkmale auf allen Folgen. Sicher, es gibt auch hier unter den 13 Folgen immer mal wieder kleine Ausnahmen, aber im Großen und Ganzen sind Kontrast und Farbgebung tadellos.
Die Schärfe befindet sich zudem ebenfalls auf einem hohen Niveau und zeigt überwiegend ein angenehm plastisches und knackiges Bild, bei dem selbst die Kantenschärfe bis auf seltene Ausnahmen stets zu überzeugen weiß. Einzige Manko: Die teilweise deutlichen Rauschmuster trüben das Schärfeverhalten etwas im Detailbereich, wodurch die Detailschärfe im Allgemeinen zwar gut, aber nicht perfekt ausgefallen ist. Dafür arbeiten die Kompressionen nahezu fehlerfrei und zeigen nur selten dezentes Blockrauschen im Hintergrund. Defekte und Verschmutzungen halten sich ebenfalls angenehm zurück und fallen nur äußerst selten wirklich negativ auf. Insgesamt ein wirklich schöner Vollbildtransfer, der sich sehen lassen kann.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Der deutsche Monoton ist gut verständlich und zeigt nur selten Fehler in Form von leichten Verzerrungen. Lediglich dezentes Rauschen ist hier hörbar, stört aber nicht sonderlich. Der englische Track klingt natürlicher und offenbart produktionsbedingt mehr Details im Geräuschbereich. Die Stimmen sind auch hier gut zu verstehen und wirken wesentlich losgelöster als bei der deutschen Synchronisation. Deutsche Untertitel gibt es nur bei damals geschnittenen und somit nicht synchronisierten Szenen.
 ++----

Extras
Extras
  • 24-seitiges Booklet
  • Bildergalerie (55 Motive)
 Als Extras gibt es lediglich eine umfangreiche Bildergalerie, sowie ein sehr informatives 24seitiges Booklet.
 +-----

Fazit
Ende der siebziger Jahre standen die Hammer Studios vor dem finanziellem Aus. Genau im Jahre 1979 musste die Firma durch Geschäftsführer Michael Carreras Insolvenz anmelden und wurde kurz darauf von den beiden Insolvenzverwaltern Roy Skeggs und Brian Lawrence, welche zuvor ebenfalls bereits für Hammer arbeiteten, geschluckt und der Name später lizenziert. Sie versuchten dem totgeglaubten Studio noch einmal eine Frischzellenkur zu verpassen und die letzten Flops vergessen zu machen. Doch diesmal stand kein Kinofilm auf dem Plan, sondern eine eigene 13-teilige Anthologieserie, welche den Zuschauer vor den Fernsehen bannen sollte. Mit Erfolg! Diese Serie namens "Hammer House of Horror" (bei uns "Gefrierschocker") wurde ein großer Erfolg und ermöglichten es schlussendlich, dass Skeggs und Lawrence die Studios für einen Spotpreis komplett kaufen konnten. Da die Studios bis dato zwar immer wieder Probleme mit der britischen Zensur hatten, waren ihre bisherigen Filme nie wirklich brutal oder gar freizügig. Dies änderte sich in der TV-Serie schlagartig. Nicht nur, dass der rote Lebenssaft sehr häufig zum Einsatz kam, sondern neben einigen gorigen Einlagen erscheint die Reihe ungewöhnlich freizügig und somit passte man sich den aktuellen Horrorproduktionen an, welche immer mehr Sex & Guts in ihren Filmen hatten. Wobei "Hammer House of Horror" im Vergleich zu anderen Genre-Produktionen noch relativ harmlos ausfiel. Die Geschichten boten eine wilde Mischung aus Hexen, Kannibalen, Werwölfe, Satanisten, Besessenheit und Geisterthemen. Kunterbunt gemischt und trotz eines Versuches wesentlich moderner zu wirken, ist diese Serie unverkennbar eine Hammer-Produktion, welche in vielerlei Hinsicht ihre Wurzeln zu erkennen gibt. So deuten nicht nur die schönen Setdesigns auf Hammer typische Qualitäten, sondern auch vor und hinter der Kamera sollte sich ein Team aus alten Tagen zusammen finden. Alles kostengünstig versteht sich - aber dennoch mit einer Charme versprühenden Eleganz in Szene gesetzt, wie es aus dem Hause Hammer zu erwarten war.
Dabei waren es nicht einmal alle Geschichten welche wirklich überzeugen konnten, ja einige waren dahingegen sogar recht langweilig, wobei solche Folge wie "The 13th Reunion", "Witching Time", sowie "The Silent Scream" und "The Two Faces of Evil" wirkliche Highlights dieser Serie darstellten. In "The Silent Scream" kehrte im übrigen Peter Cushing nach über sechs Jahren zurück zu der Firma, welche ihn unsterblich werden lies. Auch sonst bekommen wir es mit einigen bekannten Gesichten der britischen Schauspielliga zu tun, welche der Serie Leben einhauchten und neben dem Team, welches hinter der Kamera fungierte, mit sehr viel Sorgfalt und vor allem ernst an die Sache heran gingen, damit die jeweils knapp 50minütigen Folgen den Zuschauer auch so schnell nicht mehr los lassen würden. Aus heutiger Sicht ist das ganze natürlich längst nicht mehr so reißerisch oder gar gruselig wie noch in den frühen 80er Jahren, dennoch darf man überrascht sein, was damals so alles funktionierte, was heute gar nicht mehr möglich wäre.
1984 versuchte man mit der Serie "Hammer House of Mystery and Suspense" noch einmal an den Erfolg der ersten Serie anzuknüpfen, was zwar gelang, dennoch sollten es die die letzten 13 Folgen gewesen sein, welche jemals unter den Namen Hammer produziert wurde ...

Hammer Film-Fans dürfen sich über eine weitere, wirklich hervorragende Veröffentlichung freuen, denn hier stimmt nahezu alles. Zudem ist das schicke Digipack mit Schuber schön designt und die Qualität der Episoden ist für ihr Alter hervorragend ausgefallen. Jetzt noch "Hammer House of Mystery and Suspense" und wir dürfen glücklich sterben ...



Bilder der DVD




Druckbare Version
News"Hammer House of Horror" - Box im September
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.