Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2005
Originaltitel:Numb3rs
Alternativtitel:Numbers
aka. Numb3rs - Die Logik des Verbrechens
Länge:ca. 522 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Davis Guggenheim, Tim Matheson, David Von Ancken, Mick Jackson
Buch:Nicolas Falacci, Cheryl Heuton, Christos N. Gage, Ruth Fletcher,
Kamera:Ronald Víctor García
Musik:Charlie Clouser
SFX:Matt Kutcher
Darsteller:Alimi Ballard, Anthony Heald, David Krumholtz, Gibby Brand, Judd Hirsch, Michele Graff, Peter MacNicol, Rob Morrow, Sabrina Lloyd, William O'Leary
Vertrieb:Paramount Pictures
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:02.11.2006 (Kauf)



Inhalt
Wir benutzen jeden Tag Mathematik ... aber in einer Welt, die von Todesstatistiken, hochintelligenten Serientätern und Prozentquoten rückfälliger Straftäter bestimmt wird, sind Zahlen von ganz besonderer Bedeutung. Dies ist die Welt von Numbers. Rob Morrow spielt Don Eppes, einen FBI-Agenten, der seinem mathematisch hochbegabten Bruder Charlie engagiert, um dem FBI bei einer Reihe von schwierigen Fällen in Los Angeles zu helfen. Auf diese Weise werden die kompliziertesten Fälle von zwei sehr gegensätzlichen Perspektiven angepackt. Inspiriert von echten Fällen, veranschaulicht diese dynamische Serie, wie durch die Annäherung von Polizeiarbeit und Mathematik selbst die komplexesten Probleme unerwartete Wendungen nehmen.


DVD 1:
01. Brandzeichen "Pilot"
FBI-Agent Don will einen Serienvergewaltiger zur Strecke bringen, doch er hat keine handfeste Spur. Als sein Bruder, Mathematikgenie Charlie, eine Karte sieht, auf der die Fundorte der Opfer markiert sind, entwickelt er eine Gleichung, mit der es seiner Meinung nach möglich sein muss, die Basis des Täters zu errechnen - also seinen Wohnort.

02. Bankräuber "Uncertainty Principl "
L.A. wird von einer Bande Bankräuber terrorisiert, die schon 16 verschiedene Überfälle verübt haben und jedesmal mit mehr oder weniger großer Beute erfolgreich abgezogen sind. Charlie sagt den Ort ihres nächstes Überfalls voraus. Dort hoffen Don, Terry und David, die Bankräuber mit lockerer Hand einsacken zu können.

03. Vektor "Vector"
Als sich eine geheimnisvolle Seuche in L.A. ausbreitet, wird das FBI unter der Führung von Don eingeschaltet. Mit Hilfe der Gesundheitsbehörden stellen die Ermittler fest, dass es sich um den Erreger der Spanischen Grippe handelt. Daran wird in fünf verschiedenen Labors auf der Welt geforscht.

04. Konstruktionsfehler "Structural Corruption"
Während Larry und Charlie eine Wanderung machen, stoßen sie auf einen toten Studenten, der offensichtlich Selbstmord begangen hat und von einer Brücke gesprungen ist. Da dieser Student, Finn Montgomery, wenige Tage zuvor bei Charlie war, um sich einen Rat einzuholen, lässt Charlie die Vorstellung nicht los, dass er den Selbstmord hätte verhindern können.

DVD 2:
05. Primzahlen "Prime Suspect"
Emily, die kleine Tochter von Becky und Ethan Burdick, wird von zwei Clowns auf ihrem sechsten Geburtstag entführt. Schnell stellt Charlie fest, dass Ethan Burdick ein recht unbekannter Mathematiker ist, der sich mit einem der Millenniumsprobleme auseinandergesetzt hat.

06. Sabotage "Sabotage"
Bei einer Reihe von Zugunglücken, die sich schnell als Anschläge herausstellen, findet das FBI einige unlösbare Bekennerschreiben. Der herbeigerufene Charlie kann den Code zwar nicht sofort knacken, erkennt aber eine Reihe von Auffälligkeiten in den Briefen.

07. Blütenzauber "Counterfeit Reality"
Eine Reihe von merkwürdigen Überfällen erschüttert L.A. Dabei überfallen die Täter, ausgerüstet mit hochwertigen Steyr-Maschinenpistolen, verschiedene Läden - Coffee Shops, Elektronik-Ketten und so weiter - und rauben nur das Bargeld aus der Kasse. Merkwürdigerweise beachten sie danebenliegende Wechselstuben und eine Bank überhaupt nicht.

DVD 3:
08. Identitätskrise "Identity Crisis"
Trevor Riley, ein angeblicher Investment-Berater, wird mit einer Drahtschlinge erdrosselt aufgefunden. Trevor ist dem FBI bekannt. Er hat etliche Vorstrafen, darunter wegen Erpressung. Das Mysteriöse ist, dass Trevor genauso umgebracht wurde wie Lisa Bayle, ein alter Mordfall, den Don voriges Jahr bereits abgeschlossen hatte und bei dem auch ein Täter gefunden wurde.

09. Hinterhalt "Sniper Zero"
Ein Heckenschütze macht L.A. unsicher. Neben Charlie ist noch Agent Edgerton als Berater für diese Fälle von Don hinzugezogen worden. Edgerton ist Scharfschützenausbilder des FBI in Quantico. Edgerton hat als Fachmann eine unterschiedliche Meinung, was das Können des Schützen angeht als Charlie, der alles versucht über die Mathematik zu erklären.

10. Radioaktiv "Dirty Bomb"
Diebe entführen einen Lastwagen mit radioaktiven Material und verlangen ein Lösegeld von 20 Millionen Dollar. Andernfalls drohen sie, die tödliche Fracht in eine schmutzige Bombe zu verwandeln und diese innerhalb von zwölf Stunden irgendwo in Los Angeles zu zünden.

DVD 4:
11. Chancengleichheit "Sacrifice"
Die Leihe eines ermordeten Computerspezialisten wird in dessen Wohnung in den Hollywood Hill entdeckt ... und auf dem Rechner des Opfers fehlen Daten eines streng geheimen Regierungsprojektes, an dem er gearbeitet hat.

12. UFO "Noisy Edge"
Ängste vor einem terroristischen Angriff werden wach, als mehrere Augenzeugen von einem mysteriösen Flugzeug berichten, das gefährliche nahe an der Innenstadt von Los Angeles fliegt, Der Fall wird noch mysteriöser, als ein in den Fall verwickelter Ingenieur ermordet aufgefunden wird.

13. Menschenjagd "Manunt"
Der Unfall eines Gefängnisbusses ermöglicht die Flucht eines gewaltätigen Schwerverbrechers. Da befürchtet werden muss, dass er sich an dem Zeugen rächen will, der ihn hinter Gitter gebracht hat, muss Don wieder mit seinem Ex-Partner vom FBI zusammenarbeiten.

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Die erste Season liegt uns im anamorphen Widescreen-Format vor und überzeugt durch seine natürlichen und meist satten Farben und einen ausgewogenen Kontrast. Der Schwarzwert liefert hierbei gute Werte ab und in dunklen Sequenzen werden nur selten Details verschluckt. Im Bereich Schärfe hätten wir uns ein etwas besseres Ergebnis gewünscht. Die Kantenschärfe wirkt zwar recht gut, jedoch fällt das Bild im Detailbereich deutlich ab und wirkt in Totalen recht weich, teilweise sogar etwas unscharf. Dies kann aber unter anderem am eingesetzten Rauschfilter liegen, zudem macht sich im Hintergrund leichtes Blockrauschen, sowie stehende Rauschmuster bemerkbar. Für eine Serie wahrlich nicht schlecht, jedoch haben wir im Detailbereich deutlich mehr erwartet. Deshalb nur ganz knapp vier Punkte.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch
 Die deutsche Sprachfassung liegt uns hier leider nur in einem Dolby Digital 5.1 Upmix vor, der sich überwiegend im Frontbereich abspielt und nur selten anhand von Musik auch im Effektbereich positiv auf sich Aufmerksam macht. Positiv deshalb, weil sich Surround technisch im Grunde nichts abspielt, stattdessen wurde der Frontkanal dezent auf die Rears gelegt, was die Folge hat, dass die Stimmen zum Glück sehr leise aus Rears hallen. Dies stört wenigstens nicht wirklich und dank der Musik und einer sauberen und gut verständlichen, zudem recht kräftigen Front, wirkt das ganze auch durchweg annehmbar.
Die Nase vorne hat hier aber eindeutig der englische Dolby Digital Mix, der nicht nur im Frontbereich viel natürlicher und teilweise sogar weiträumiger wirkt, sondern auch in puncto Surroundeffekte viel mehr zu bieten hat. Zwar bleibt auch hier die Front eher dominant, dennoch überzeugt die englische Spur immer wieder durch kleineren Effekteinstreuungen, welche insgesamt für eine bessere Räumlichkeit sorgen als die deutsche Fassung. Zudem wird der Subwoofer etwas mehr beansprucht und die Stimmen bleiben auch im Frontbereich und landen nicht plötzlich in die Rears. Aber auch hier hätte man vielleicht einen etwas wuchtigeren Mix abliefern können. Optional gibt es diverse Untertitel.
 +++---

Extras
Extras-
VerpackungDigipack im Schuber
 Ja, das ist ärgerlich. Da wurde die US-DVD-Box mit reichlich Bonusmaterial ausgestattet (Audiokommentare für vier Folgen, 4 Featurettes und Bloopers) und wir in Deutschland bekommen davon nichts zu sehen. Es ist einfach unverständlich, wie es sein kann, dass Paramount Deutschland nicht das Zusatzmaterial von Paramount USA bekommt. Wir erinnern uns hier noch mit schrecken an das Interner Link"Event Horizon"-Problem, bei dem Paramount damals nur einen Trailer zum Film verwenden durfte. Unfassbar!
Aber zumindest das DVD-Menü wurde ansprechend gestaltet und schön animiert. Die Box selber ist ein edler Digipack mit Hochglanzdruck und einem Plastikschuber, den man über das Digipack stecken kann (Achtung beim in die Handnehmen, die Box ist unten geöffnet!).
 ------

Fazit
Im Fernsehen schaue ich mir grundsätzlich keine Serien mehr an, weshalb ich recht spät zu "Numb3rs" dazustieß, dafür aber auch direkt hängen blieb. Zwar war ich am Anfang etwas skeptisch, ob sich eine weitere US-Serie, in der das FBI im Mittelpunkt steht, überhaupt lohnt, aber allein die Tatsache, dass Kriminalfälle anhand von mathematischen Formeln versucht werden zu lösen, machte die Serie schon unheimlich interessant - und was soll ich sagen - es funktioniert!
Neben sympathische Charakteren, bei denen die beiden Brüder Charlie und Don Epps im Mittelpunkt stehen, sind die einzelnen Episoden sehr aufwendig produziert und bieten kinoreife Sequenzen, welche es bisher nur selten im TV zu sehen gaben. Schnell geschnittene Sequenzen, das immer wieder Einblenden von mathematischen Formeln und unzählige visuelle Verfremdungen machen "Numb3rs" zu einem optischen Leckerbissen. Zudem sind die einzelnen Geschichten gut konstruiert und wirken bis auf ein paar Ausnahmen meistens ziemlich glaubwürdig. Die erwarteten Abnutzungserscheinungen konnte ich in der ersten Staffel noch nicht feststellen, obgleich sich das Schema der Serie nach nur wenigen Folgen zu wiederholen scheint.
Doch dank der guten Charakterentwicklung zwischen Rob Morrow ("Last Dance", 1996), der hier den älteren Bruder und Geheimagenten spielt, sowie David Krumholtz (Interner Link"Santa Clause 2") als kleiner Bruder und Mathematik-Genie und deren sorgevoller Vater, gespielt von Judd Hirsch (Interner Link"Independence Day"), werden die Folgen nie langweilig und der gut positionierte Humor reißt die durchaus ernsten Themen etwas raus.
Es ist nicht auszuschließen, dass die Episoden in den weiteren Staffeln etwas ihren Reiz verlieren können, doch bisher wird man gut unterhalten. Leider scheint die Serie in Deutschland nicht so erfolgreich zu sein, was aber auch an der Überflutung durch Produktionen liegen kann. Zur Zeit kann man sich ja vor Crime- und Mystery-Serien kaum noch retten.

Diese DVD-Edition mit allen 13 Folgen der ersten Staffel liegt uns in ihrer völlig unzensierten Form vor (einige Stellen wurden im TV gekürzt) und wartet mit einer tollen Umverpackung auf. Das Fehlen der Extras ist leider sehr ärgerlich und auch die nicht immer ganz optimale Bild- und Tonqualität. Dennoch für Fans der Serie Pflicht und die, die es werden wollen, sollten zumindest einmal rein schauen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Numb3rs - Die komplette zweite Season (6 DVDs)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.