Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1965
Originaltitel:Massacro al Grande Canyon
Alternativtitel:Grand Canyon Massacre
aka. Massacre at Grand Canyon
aka. Pascoli rossi, I
aka. Red Pastures
Länge:85:33 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Sergio Corbucci, Albert Band
Buch:Sergio Corbucci, Albert Band
Kamera:Enzo Barboni
Musik:Gianni Ferrio
Darsteller:James Mitchum, Jill Powers, George Ardisson, Giacomo Rossi-Stuart, Andrea Giordana, Burt Nelson, Ferdinando Poggi, Eduardo Cianneli, Milla Sannoner
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:0



Inhalt
Im Kampf gegen Machtsucht und Banditenterror verbündet sich Revolverheld Ringo mit einem Farmer, der von skrupellosen Desperados zum Krüppel gemacht wurde. In der Kulisse des "Grande Canyon" kommt es zum blutigen Showdown ...

Bild
Format1.85:1 (Letterbox)
NormPAL
 Dass der Film ein Mitte-60er sein soll, sieht man dem Bild nicht an und hat mich positiv überrascht. Die Farben erstrahlen kräftig und satt und auch der Kontrast ist auf ganzer Linie überzeugend. Durch den Einsatz von Rauschfiltern leidet jedoch die Detailschärfe etwas, dennoch kann man von einer recht guten Bildschärfe sprechen. In einigen Szenen sind jedoch leichte Nachzieheffekte zu bemängeln. Die Kompressionen fallen im Hintergrund durch Blockrauschen auf und Defekte und Verschmutzungen geben sich recht wechselhaft, trüben den Sehgenuss aber weniger. Einige damals geschnittene Szenen würden hier wieder eingefügt, leider aber unter einer schlechteren Bildqualität, da man kein besseres Master zur Verfügung hatte. Dies lassen wir hier aber nicht in die Bildbewertung eingehen, da die Szenen recht kurz sind. Insgesamt 3 gute Punkte mit der Tendenz zu 4, aber dafür fehlt es doch noch deutlich an Detailschärfe.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Die deutsche Synchronfassung liegt uns hier als Monospur vor und wurde auf die beiden Frontlautsprecher gelegt. Das Ganze klingt ganz gut und sehr verständlich. Störendes Rauschen fällt kaum auf und insgesamt klingt es für einen 40 Jahre alten Monoton recht frisch. Der englische Track wurde ebenfalls auf die beiden Frontlautsprecher gelegt, klingt deutlich dumpfer und weist ein stärkeres Rauschen auf. Außerdem verfügt die englische Tonspur über einen komplett anderen Score.
 ++----

Extras
Extras
  • Bildergalerie (8 Bilder)
  • Trailer (3:31 Min.)
  • Bilder vom Drehort (10 Bilder)
 Die Extras beschränken sich hier auf den englischsprachigen Originaltrailer, eine Bildergalerie und eine Bildergalerie vom Drehort. Nicht gerade viel, aber immerhin besser als gar nichts.
 +-----

Fazit
"Keinen Cent für Ringos Kopf" war der erste Beitrag der Regie-Legende Sergio Corbucci und zugleich einer der Schwächsten seiner Art. Zwar vermag der 1965 in Jugoslawien gedrehte Film zu unterhalten, aber weder James Mitchum , dem durch seinen Vater die Hollywood-Türen offen standen, noch der teilweise nervtötende Score von Enzo Barboni mochten überzeugen und Genre-Neulinge sollten Corbuccis Werk erst dann schauen, wenn sie seine Klassiker wie "Django - Leichen Pflastern seinen Weg" und Interner Link"Mercenario" gesehen haben, um vom Italo-Western keine falsche Vorstellung zu bekommen. Der damals meist Komödien inszenierende Sergio Corbucci, oder besser E.B. Clucher (so sein Pseudonym) schafft es doch tatsächlich durch eine schleppende Inszenierung und einer Fehlbesetzung der männlichen Hauptrolle viel kaputt zu machen. Und wenn am Ende noch die Leute bei einer Schießerei wahllos in der Gegend herum stehen, ist der Ofen aus und selbst hartgesonnen Italo-Western-Fans werden nur komplettierungshalber einen Cent für Ringos Kopf ausgeben.
Bild- und Tonqualität der DVD gehen für einen 40 Jahre alten Film vollkommen in Ordnung und können sogar als ausgesprochen gut bezeichnet werden. Kleine Mängel im Bild und eine nicht anamorphe Abtastung (wahrscheinlich wegen den eingefügten Szenen) verwehren zwar eine höhere Punktzahl, sollten den Fans dieses Klassikers aber nicht vom Kauf abhalten. Leider hat Koch Media aus Kostengründen auf ein informatives Booklet verzichtet und deutsche Untertitel gibt es auch nicht. Schade ...



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.