Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 1968
Originaltitel:Devil Rides Out, The
Alternativtitel:Braut des Teufels, Die
aka. Devil's Bride, The
aka. Fiancée du diable, La
aka. Uitverkorene van de duivel, De
Länge:91:36 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Terence Fisher
Buch:Richard Matheson
Kamera:Arthur Grant
Musik:James Bernard
SFX:Michael Staiver-Hutchins
Darsteller:Christopher Lee, Charles Gray, Nike Arrighi, Leon Greene, Patrick Mower, Gwen Ffrangcon-Davis, Sarah Lawson, Paul Eddington, Rosalyn Landor, Russell Waters
Vertrieb:e-m-s/Anolis
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Simon Aaron (Patrick Mower) tritt einer Sekte bei, in dem Glauben, es wäre eine astrologische Socität. Duc de Richleau (Christopher Lee), ein Freund Simons, der einige Kenntnisse auf dem Gebiet des Okkulten besitzt, erkennt schnell, dass hinter der Socität eine Gruppe von Teufelsanbetern steckt, deren Anführer, der charismatische Mocata (Charles Gray), das Ziel hat, die Seelen von Simon und seiner Freundin Tanith (Nike Arrighi) Satan zu opfern. Ein tödlicher Kampf entbrennt zwischen Mocata und Richleau, die dem der Duc all seine Register ziehen muss, will er seinen Freund vor der wenigen Verdammnis retten ...

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Um es gleich vorweg zu sagen: Die Bildqualität ist wirklich hervorragend geworden, obwohl der Film schon 36 Jahre auf dem Buckel hat. Nun, das klingt noch nicht so alt, aber wenn man bedenkt in welch schlampiger Umsetzung Filme jüngeren Datums auf diesem Medium schon zu sehen war, ist das Gesamtergebnis der vorliegenden Anolis-DVD schon traumhaft. Der Film zeigt sich in seinem Originalformat, das zudem einen anamorphen Transfer besitzt. Die Farben sind genau richtig mit der schön kräftigen und natürlichen Ausstrahlung. Der Kontrast ist größtenteils sehr gut mit einem schönen Schwarzwert, der vereinzelt etwas schwächer wird, wenngleich in nur sehr wenigen Szenen bzw. kurzen Einstellungen. Die Schärfe ist sehr harmonisch ausgefallen, nicht zu scharfkantig herausgefiltert, aber auch nicht zu weich; Details und Einzelheiten sind immer zu erkennen und heben sich auch in Hintergründen und Wideshots gut hervor. Die Kompression ist ebenfalls sehr gut geworden und hinterlässt keinerlei Artefakte oder dergleichen. Lediglich ein minimales Hintergrundrauschen ist in einigen Szenen zu sehen. Das lobenswerte Gesamtbild rundet das vollkommene Fehlen jeglicher Verschmutzungen oder Defekte ab.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono), Dolby Digital 2.0 (Stereo)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Der Film liegt natürlich in der deutschen und englischen Originalfassung vor. Die deutsche Synchronisation stammt noch aus der Schmiede des ZDF, weil der Film es seinerzeit nicht in die deutschen Kinos schaffte, und weiß durch eine klare Dialogverständlichkeit, sowie kräftige Musik und gut hörbare Geräuschkulisse zu überzeugen, obwohl es sich hier nur um eine Mono-Tonspur handelt. Anfangs kommt es zu leisem Knistern, das aber schließlich verschwindet. Bei erhöhter Lautstärke lässt sich in Geräusch- und Dialogmomenten ein ganz schwaches Brummen heraushören, das aber zu keinem Zeitpunkt negativ auffällt und bei normaler Zimmerlautstärke nicht hörbar sein dürfte.
Die englische Originalfassung ist nicht verwunderlich zwar etwas leiser als die deutsche Synchronfassung, aber überzeugt durch ein harmonischeres und zum Teil dynamischeres Klangbild in der Musikuntermalung, den Dialogen und den Hintergrundgeräuschen. Und aufgrund der originalen Stereoabmischung lässt sich auch leichte Räumlichkeit feststellen. Insgesamt ein gutes Klangergebnis, sowohl im originalen Stereo-Sound, als auch in der deutschen Mono-Spur. Die deutschen Untertitel sind optional zuschaltbar.
 +++---

Extras
Extras
  • 8-seitiges Booklet
  • "World of Hammer: Christopher Lee" Dokumentation (24:54 Min.)
  • GB Trailer (2:24 Min.)
  • US Trailer (2:24 Min.)
  • Audiokommentar mit Christopher Lee, Sarah Lawson und Marcus Hearn
  • Bildergalerie (47 Bilder)
  • DVD-Credits (1 Texttafel)
 Die Extras bewegen sich wie bei Anolis üblich im gewohnten Rahmen und präsentieren mit der speziellen Hammer-Dokumentation zu Christopher Lee und einem informativen Audiokommentar mit den Hauptdarstellern Christopher Lee, Sarah Lawson und dem Co-Drehbuchautor Marcus Hearn natürlich ihre Höhepunkte. Hinzu kommt ein sehr informatives Booklet mit Produktionsnotizen und Hintergrundinformationen, zwei Trailer (die US-Version lief unter dem Titel "The Devil’s Bride") und eine schöne Bildergalerie mit Aushangmaterial und anderem Fotomaterial zum Film. Der Audiokommentar lässt sich wie bei den anderen Titeln der Hammer Edition mit deutschen Untertiteln zuschalten.
 +++---

Fazit
Mit "The Devil Rides Out" (als "Die Braut des Teufels" im deutschen TV zu sehen) werden wir an dieser Stelle Zeuge eines der letzten großen Werke der britischen Hammer Studios, das nicht nur mit den hervorragenden Christopher Lee und Charles Gray besetzt ist, sondern auch durch eine temporeiche Story (nach der gleichnamigen Novelle von Dennis Wheatley) von der ersten bis zu letzten Minute spannend zu unterhalten weiß. Trotz einiger Mängel in den Trickeffekten kommt schöne Gruselstimmung auf, die das Herz eines jeden Liebhabers des gepflegten, klassischen Horrors höher schlagen lässt.
Der 15. Teil innerhalb der großartigen Hammer Edition von Anolis Entertainment bzw. e-m-s präsentiert sich in einer hervorragenden Bild- und einer sehr guten Tonqualität und kann außerdem mit einer gut ausgewählten Anzahl an Extras begeistern. Für Horror- und Hammer-Fans gehört diese DVD zweifelsfrei zum Pflichtprogramm.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.