Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
KR 2001
Originaltitel:Jopog manura
Länge:102:54 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Jin-gyu Cho
Buch:Hyo-jin Kang, Moon-saeng Kim, Moon-Sung Kim
Kamera:Jo-Myeong Jeon
Darsteller:Eun-Kyung Shin, Sang-Myeon Park, Jae-mo Ahn, In-kwon Kim, Eun-ju Choi, Min-su Cho, Eung-kyung Lee, Jeong-hun Yeoni
Vertrieb:Anolis/e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Eun-jin steht an zweiter Stelle des lokalen Syndikats. Und das als Frau. Obwohl man davon nicht viel mitbekommt, denn die weibliche Seite hat sich schon seit Jahren in den Ruhestand begeben, schließlich ist gerade in diesem Milieu kein Platz für die leisen Töne. Da finden ihre Leute plötzlich die seit Jahren verschwundene Schwester wieder. Übermannt von Schuldgefühlen, die ganze Zeit nicht für die unheilbar an Krebs erkrankte, kleine Schwester da gewesen zu sein, gibt Eun-jin voreilig das Versprechen ab, ihrer Schwester jeden Wunsch zu erfüllen. Diese möchte, dass ihre Schwester endlich heiratet.
Schutzgelder erpressen, Leute umbringen - alles gar kein Problem für die toughe Eun-jin. Aber den Mann fürs Leben zu finden, das ist schon ein anderes Kaliber. Also werden der Reihe nach zuerst ihre Leute, dann ein Partnerinstitut und außerdem noch eine Edelnutte darauf angesetzt, Eun-jin auf eine Hochzeit wider Willen vorzubereiten. Als mit dem naiv-schüchternen Su-il der ideale Kandidat gefunden zu sein scheint, kommt gleich der nächste Hammer: Ihre Schwester möchte auch noch Tante werden. Damit hat Eun-jin nun mal alle Hände voll zu tun, denn einerseits versucht sie ihren frisch angetrauten Ehemann in allen Lebenslagen zu vernaschen, andererseits darf ihr Boss nichts von der Heirat erfahren. Dazu kommt noch ein rivalisierendes Syndikat ...

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Das Bild ist sauber und gut aufgelöst, aber selbst den guten Transfers asiatischer Filme scheint stets ein wenig das letzte Quäntchen zu fehlen, was z.B. etwas feinere Flächen zeigen, denen die natürliche Strukturierung fehlt. So könnte vieles gern noch etwas detaillierter aussehen. Es scheint ein wenig Rauschfilterung betrieben worden zu sein, zumindest dezent, und später wurde wieder nachgeschärft, was diese geringen Defizite erklärt. Trotzdem sieht man schon sehr deutlich, dass "My Wife Is A Gangster" von neuem und unverbrauchtem Material gezogen wurde, welches den Standard einer DVD bestens erfüllt. Farben und Kontrast sind ausgesprochen angenehm, nur selten gelbstichig, was fast schon üblich für Filme des asiatischen Raums ist. Die Kompression scheint auch ordentlich zu arbeiten, nur ein wenig Nachziehen sieht man noch, was in der Bewegung selbst aber erst bei größeren Bildschirmdiagonalen oder auf einem LCD hervorsticht.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deu), Dolby Digital 2.0 (Kor)
SpracheDeutsch, Koreanisch
UntertitelDeutsch
 Die Klangqualität an sich ist super, was zum einen an der sehr klaren und präzisen Wiedergabe liegt, aber auch an der stellenweise sehr offenen und lebendigen Stereokulisse. Als etwas schwach erweist sich der Surround-Anteil, der oftmals schlichtweg nicht existiert oder nur Träger der bassstarken Musikeinsätze ist. Nur wenige Effekte gibt es, beispielsweise kurz während des Feuers gegen Filmende, was insgesamt im völligen Gegensatz zur sonstigen Qualität steht. Die ist sogar besser als im etwas schlichten O-Ton, der sich natürlich deutsch untertiteln lässt. Schwere Entscheidung, aber ich denke 4 Punkte sind angemessen.
 ++++--

Extras
Extras
  • Kapiteleinleger
  • Making Of (55:21 Min.)
  • Musikvideo (2:07 Min.)
  • Outtakes (8:03 Min.)
  • Bildergalerie (32 Bilder)
  • Trailer (1:22 Min.)
  • HK-Trailer (1:46 Min.)
  • HK-TV-Spot (0:15 Min.)
  • Photoshooting (3:01 Min.)
 Die DVD enthält neben einem Kapitelblättchen, welches auf der Rückseite das aus dem Film bekannte Hochzeitsfoto ziert, vor allem ein einstündiges Making Of, welches professionell erstellt wurde und sogar deutsche Overdubs für die Interview-Einschübe bekommen hat. Die erste Zeit über sehen wir die Entstehung der Stunt-Szenen, später kommt das Making Of auf die Darstellerarbeit zurück, zeigt Szenen vom Set, Interviews und auch Outtakes. Das Musikvideo, eine Ansammlung von Kampfszenen, ist mal keine schnulzige Nummer sondern geht eher in die rockige Richtung, aber hier scheint das Ende etwas hart abgetrennt. Bei den Outtakes und dem Photoshooting, welches in erster Linie die Premierenfeier des Filmes beleuchtet, sollte man etwas Geduld haben, denn diese Specials bestehen aus mehreren Kapiteln. Zuletzt befinden sich noch eine Bildergalerie und Trailer sowie ein TV-Spot mit auf der DVD. Insgesamt überzeugend!
 +++---

Fazit
Comedy oder Action oder doch Drama? Der koreanische Erfolgstitel "My Wife Is A Gangster" bietet von allem was und kann in jedem Bereich punkten. Zum einen ist er stellenweise mit herrlichen Kampfsequenzen gefüllt, die zwar rasant und dynamisch ausfallen, dabei aber auch Übersichtlichkeit bewahren. Zudem balgt sich hier eine Frau ganz ordentlich mit der Männerwelt, falls es mal drauf ankommt, auch wenn die Haudrauf-Momente doch eher rar gesäht sind. Unsere zarte Protagonistin ist sowieso ein sehr hartes Weib, ebenfalls sehr direkt, gern zornig (legt euch nicht mit ihr an!) und scheinbar humorlos. Trotzdem hat der Zuschauer viel zu lachen, wenn sie völlig desinteressiert auf die Suche nach einem Bräutigam geht und sich ebenso verkrampft benimmt wie ihr zukünftiger Angetrauter, denn ihre weiblichen Reize müssen erst noch erforscht werden. Für den armen Trottel, der keine Kenntnis vom Job seiner Frau hat, enden Annäherungsversuche meist mit einem blauen Augen und auch sonst gibt es einige Überraschungen im jungen Eheglück. Fast schon genial und urkomisch sind später jene Szenen, in der Eun-jin sich nun doch begattungswillig zeigt, das aber auf eine ruppige, unmissverständliche Art und Weise, dass es eine Freude ist! Wie der Chef, so auch die Belegschaft, ein Haufen ungehobelter Schläger, die gern die Reiberei suchen: Als Running Gag gerät man immer mit ein paar Jungs von der Straße aneinander, was für sehr skurrile Szenen sorgt. Als einzige Komponente, die für sich allein zwar gut funktionieren mag, trotzdem aber nicht so recht reinpasst, müssen wieder mal die dramatischen Einschübe herhalten. Eun-jin kümmert sich um ihre todkranke Schwester und es gibt auch traurige Verluste in der Organisation zu beklagen, was stets den sonst so ungetrübten Spaß etwas mindert.
Trotz allem und dank der Tatsache, dass das Triadengeschehen wegen des hohen und gelungenen Kömodienanteils hier wenig ernst dargestellt wird und damit die ganze Angelegenheit weniger sperrig ist als die meisten asiatischen, stilisierten Genre-Filme, werden die fast 2 Stunden sehr schnell und unterhaltsam vorüberziehen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
My Wife is a Gangster 2
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.