Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 2004
Originaltitel:Izo
Länge:142:56 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:keine Jugendfreigabe
Regie:Takashi Miike
Buch:Shigenori Takechi
Musik:Kôji Endô
Darsteller:Kazuya Nakayama, Takeshi Kitano, Kaori Momoi, Chisato Amate, Mickey Curtis, Tokitosho Shiota
Vertrieb:Rapid Eye Movies
Norm:PAL
Regionalcode:0



Inhalt
1865, Samurai Okada Izo wird als Handlanger des Rebellen Takechi brutal hingerichtet. Von nun an wandelt sein Geist zornig umher. Auf der Suche nach dem Grund für sein trauriges Dasein mordet sich Izo durch die Jahrhunderte und fordert alle zum Kampf, die er für die Enttäuschungen seines Lebens verantwortlich macht: Angefangen bei seiner Mutter und seiner Geliebten zieht seine Rache immer weitere Kreise, bis er schließlich einem übermächtigen Wesen gegenübersteht.

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Trotz leichter Schärfedefizite, die das Bild einfach nicht hundertprozentig detailliert werden lassen, aber immer noch eine gute, neuere Produktion vertreten, sind 4 Punkte noch drin. Knapp wird es erst, wenn man Helligkeit und Kontrast mit einbezieht, die beide, so wünscht man es sich, für ein etwas klareres Bild sorgen könnten. Die oft dunklen Bilder sind somit etwas abgedämpft in ihrer Wirkung, was ebenso für das stilistische Herunterfahren der Farben zutrifft. Ein geringes Rauschen ziert das Bild, fällt aber nur selten auf, weswegen unter Einbeziehung der Sauberkeit der Vorlage und der Kompression noch die gute Wertung vergeben werden kann, wenn auch sehr knapp.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deu), Dolby Digital 2.0 (Jap)
SpracheDeutsch, Japanisch
UntertitelDeutsch
 Man hat zwar gute Sprecher verpflichtet und sogar einen 5.1-Mix erstellt, beide Vorhaben, eine gute deutsche Synchro zu erstellen, sind aber nur teilweise gelungen. Die Dialoge sind etwas zu dominant und mögen sich nicht richtig in den Klang einpassen und die Surroundeffekte sucht man beinahe vergebens, abgesehen von sehr selten, aber wenig bewegenden Einspielungen auf den Rears. Hier merkt man deutlich, dass nur ein Stereoton als Vorlage diente, der wesentlich mehr Bass und Tiefe vertragen könnte. Sicherlich ist der Track deswegen nicht schlecht, er kommt aber nur wenig aus sich heraus. Beim japanischen O-Ton gefallen mir die Dialoge besser, die Hintergrundgeräusche blenden sich aber aus. Die DVD besitzt zweimal deutsche Untertitel, wovon eine per Standard beim Filmstart eingeschaltet ist und nur die Songtexte des Musikers übersetzt. Die andere Eindeutschung stammt wahrscheinlich eher vom Original ab, besitzt also immer wieder kleinere Differenzen zum gesprochenen, deutschen Ton.
 +++---

Extras
Extras
  • Werbeflyer mit Filmmotiv
  • 5 Postkarten
  • Izo-Poster
  • Making Of "Izo" (19:43 Min.)
  • Kinotrailer
  • REM-Infotafel
VerpackungDigipack im Pappschuber
 Allein die Verpackung ist ein Lob wert: In schlichtem, aber stilvollen s/w-Design umhüllt das hochglänzende Digipack ein Pappschuber. Im Digi stecken neben einem Werbeflyer, der rückseitig ein Samurai-Motiv enthält noch 5 Postkarten mit Bildern aus dem Film und vom Dreh sowie ein gefaltetes, aber brauchbares Plakat mit dem Covermotiv. Auch das Digipack wurde mit großformatigen Bildern angereichert. Nachdem man die DVD eingelegt hat, muss man erst einmal etwas Geduld aufbringen, denn das Menu wird gerade erst "geboren". Das Making Of ist ein sehr Lustiges, das die Darsteller und besonders den Regisseur von ihrer besten Seite zeigt, ein wenig das Set beschnüffelt, aber auch Outtakes und Stuntarbeiten zu bieten hat, wobei stets der Eindruck überwiegt, dass die Beteiligten viel Spaß beim Dreh gehabt haben müssen. Dank deutscher Untertitelung wird uns hier auch nichts verborgen bleiben. Schade, dass es mit dem Kinotrailer dann auch schon wieder vorbei ist, ich hätte gern 3 Punkte vergeben.
 ++----

Fazit
- "Sind denn alle Menschen so gnadenlos und grausam?" (Geist)
- "Gnadenlosigkeit ist die Wurzel allen Lebens." (Izo)

Wild wie eh und je, konzeptionell, ein wenig philosophisch und von der ersten bis zur letzten Minute wieder mal ein harter Brocken ist dieser Miike-Streifen hier. Gleich die erste Minute dürften für die meisten Zuschauer unerträglich sein, wenn die Jesuskreuzigung auf eine erschreckend explizite Art und Weise von Miike und seinen Effektkünstlern nachgebildet wird. Ist man eh nur auf eine splattriges Fest aus, wird man mit zahlreichen Metzeleien, die literweise Kunstblut versprühen und auch mal einen Gore-Effekt anbringen, bestens bedient, dürfte insgesamt aber auch ein wenig enttäuscht sein. Denn Miike setzt seine zugegeben plakativen Aussagen in den Vordergrund, verbindet sie aber auch mit allerlei Symboliken und unwirklichen Sets, so dass Izos etappenweise Reise durch seine Vergangenheit und die Gegenwart zu einem undurchschaubaren Trip werden kann. Die zeitlichen und räumlichen Sprünge sind leider auch ein großes Defizit, denn erst sehr spät stellt sich Izos eigentliches Ziel heraus und die Kompaktheit früherer Werke wird nicht ganz erreicht. Andernfalls sind die experimentellen Einschübe wie beispielsweise der dokumentarische Liedermacher, der des Öfteren am Szenenrand sitzt und seine Lieder voller Trauer und (Selbst-)Hass schmettert, bemerkenswert mutig und auch dem Thema des Films zuträglich. Dieses, das ist unschwer zu erkennen, dreht sich um die Rolle des menschlichen Lebens im Universum, den Umgangsformen untereinander, speziell der Auswirkung von Hass und Zerstörung auf die Zivilisation. Ebenso wie gute und schlechte Seiten der Menschen charakterisiert werden, wandeln sich Gewaltspiralen in epische Szenarien, werden Horrorgestalten zu fühlenden Wesen. Ganz leicht wird es sicherlich nicht, Miikes Gedankengängen (ausdauernd) zu folgen und diese auch nachzuvollziehen, dafür sind einige Aussagen auch sehr direkt und überzogen, "Izo" bietet aber sehr abwechslungsreiche, höchst andersartige Unterhaltung, die man schwerlich woanders findet.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IZO
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.