Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
BR 2002
Originaltitel:Cidade dos Homens
Länge:124:04 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Regina Casé, César Charlone, Paulo Lins, Kátia Lund, Fernando Meirelles, Paulo Morelli
Buch:Bráulio Mantovani, Fernando Meirelles, Guel Arraes, Regina Casé, César Charlone, Jorge Furtado,
Kamera:Adriano Goldman
Musik:Ed Cortês, Paul Mounsey, Antonio Pinto, Beto Villares
Darsteller:Darlan Cunha, Douglas Silva, Leandro Firmino, Jonathan Haagensen, Phellipe Haagensen, Alexandre Rodrigues, Roberta Rodrigues, Daniel Zettel
Vertrieb:Ascot Elite / McOne
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:27.09.2005 (Verleih) / 00.11.2005 (Kauf)



Inhalt
City of Men, an Originalschauplätzen in einem berüchtigten Slum von Rio gedreht, zeigt die Abenteuer der zwei Teenager Laranjinha und Acerola in ihrem Kampf ums Großwerden und Überleben in einem Umfelt der Armut, wo gleichzeitig die hohen Umsätze des Drogenhandels, schnellen Reichtum versprechen. City of Men vereint den scharfsinnigen Humor der Street Kids Rios mit einem schockierend realistischen Blick auf deren Umfeld und Gefahren.

Episoden:

01. Die Kaiserkrone (35:21 Min)
02. Der Schwager (27:26 Min.)
03. Die Post (29:41 Min.)
04. Wallace und Joao (31:35 Min.)

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Ein überraschend gutes Ergebnis, was uns bei dieser brasilianischen Serie im Bildbereich geboten wird. Neben einer natürlichen und mitunter sogar recht farbprächtigen Farbgebung, überzeugt uns auch der satte Schwarzwert. Der Kontrast leistet ebenfalls meist gute Werte ab, wirkt aber hin und wieder eine Spur zu dunkel oder in hellen Flächen zu steil. Die Schärfe befindet sich auf einem recht angenehmen Level, kränkelt aber deutlich in puncto Detailschärfe, was unter anderem am eingesetzten Rauschfilter liegt und die dadurch entstehenden Rauschmustern tragen ebenfalls dazu bei, dass die Detailschärfe gerade einmal ausreichend erscheint. Desweiteren gibt es immer wieder Blockrauschen zu sehen und auch Nachzieheffekte sind keine Seltenheit. Im Ganzen aber dennoch ein recht gutes Bild für ein TV-Format wie "City of Men".
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (nur dt.), Dolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Portugiesisch
UntertitelDeutsch, Englisch
 Tonal wird uns einmal ein deutscher Stereo Track geboten, der mit einer guten Sprachverständlichkeit und einer recht kraftvollen und lauten Front aufwarten kann, was aber nicht sonderlich harmonisch klingt und meist einfach nur laut daher kommt. Beim 5.1 Mix ist das schon etwas anders und die Dialoge passen sich sauber ins gesamte Klangbild ein, ohne dabei in irgendeiner Form unnatürlich oder gar störend zu wirken. Lediglich leichtes Verzerren in den Stimmen ist hin und wieder festzustellen. Dies stört aber kaum und die Rears werden dezent, aber recht sauber für Musik und Umgebungsgeräusche genutzt, wodurch hin und wieder eine angenehme Räumlichkeit erzeugt wird. Es dominiert überwiegend der Frontbereich und Themen bedingt dürfen wir natürlich keine großen Effekteinsätze oder brachiale Surroundgewitter erwarten. Der portugiesische Stereo Track klingt sehr natürlich, überzeugt mit einer guten Dialogwiedergabe, bietet uns eine saubere Front und gibt Musik und Umgebungsgeräusch gleichmäßig sauber wieder. Optional lassen sich natürlich noch deutsche und englische Untertitel hinzuschalten.
 +++---

Extras
Extras
  • Trailershow:
    • City of Men (3:36 Min.)
    • Brice Denice (2:54 Min.)
    • The Hooligans (1:42 Min.)
    • Shutter (2:26 Min.)
    • Party Monster (1:53 Min.)
    • Elvis has left the Building (1:21 Min.)
    • Intermission (2:10 Min.)
    • Smashing Machine (2:12 Min.)
VerpackungKeepCase
 Bis auf ein paar Trailer gibt es leider keine Extras.
 ------

Fazit
2002 erhitzte Regisseur Fernando Meirelles mit seinem Film "City of God" die Gemüter und wurde zugleich stark kritisiert, wie gefeiert. Mit seiner im gleichen Jahr entstandenen Mini-Serie "City of Men" setzt Meirelles die Geschichte aus "City of God" fort, versucht hier aber etwas mehr in die Tiefe zu gehen und verleiht seiner Serie zudem einen stark dokumentarischen Touch, der mit Sicherheit nicht jedermanns Sache sein dürfte. Zudem bleibt hier immer die Frage offen, wie realistisch Meirelles Geschichte nun wirklich ist. Sollte "City of Men" noch auf echte Ereignisse zugreifen, bekommt man auch hier das Gefühl eine Art Biografie, gespickt mit einer Menge künstlerischen Freiheiten zu erblicken, welcher nicht davor zurückschreckt, den sozialkritischen Hammer zu schwingen und mitunter gewisse Klischees auszuspielen. Aber abgesehen davon ist "City of Men" eine wirklich hervorragende und unterhaltsame Serie geworden, welche den Zuschauern das Leben der brasilianischen Slums näher bringen will. Leider fand die Serie in Deutschland nur wenig Beachtung und so können wir hoffen, dass die DVDs wenigstens ihre Käufer und Fans finden werden.
Technisch auf einem angemessenen Niveau, eigentlich stört nur das Fehlen der Extras.



Bilder der DVD




Druckbare Version
  
City of Men (Staffel 2)
City of Men (Staffel 3)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.