Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D, UK, CAN, USA 1999
Originaltitel:Lexx
Alternativtitel:Lexx: The Series
aka. Tales from a Parallel Universe
Länge:ca. 450 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Stephen Manuel, Bruce McDonald (als Bruce MacDonald), Stefan Ronowicz
Buch:Jeffrey Hirschfield
Kamera:Les Krizsan
Musik:Marty Simon
SFX:Björn Friese
Darsteller:Brian Downey, Michael McManus, Xenia Seeberg Jeffrey Hirschfield, Tom Gallant, Louise Wischermann, Marem Hernandez, Dieter Laser, Ellen Dubin, Dan Fredenburgh, Nigel Bennett, Rolf Kanies, Patricia Zentilli, Anna Kathrin Bleuler, Rejean Cournoyer, Frankey Martyn, Walter Borden, John Dunsworth, Minna Aaltonen, Anna Cameron, Ellen Dubin
Vertrieb:Universum Film / UfA
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
LEXX - die galaktischen Abenteuer einer Gruppe von verstoßenen Außenseitern, die versehentlich die stärkste Waffe beider Universen stehlen ... die Lexx, ein Inselgroßes, planetenfressendes Raumschiff-Insekt. Mit der Lexx machen sich unsere 4 Crew-Mitglieder Stan, Kai, Xev und liebestolle Roboter 790 auf die Suche nach einem neuen Zuhause.

Staffel 2.2, Episoden 11-20

DVD 1:
11. Planet der Mönche
12. Norb
13. Zwielicht
14. Der Himmel stirbt
15. Woz

DVD 2:
16. Spinnweben (Teil 1)
17. Das Netz (Teil 2)
18. Der letzte Brunnen G
19. Brizon
20. Das Spiel ist aus

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Da sich "Lexx" überwiegend im Dunklen abspielt, wird ein guter Kontrast vorausgesetzt, aber nicht immer hundertprozentig gewährt. Zwar ist der Schwarzwert mitunter recht gut ausgefallen und feine Details werden kaum verschluckt, jedoch hat der Kontrast so seine Probleme mit den teilweise sehr kräftigen und satten Farben und den hin und wieder eingesetzten Stilmitteln. Wirklich störend ist aber hier wieder die unzureichende Detailschärfe, welche das Bild überwiegend unscharf erscheinen lässt. Schuld daran ist nicht zuletzt das starke Blockrauschen und die häufig auftretenden Kompressionsartefakte, die es der Detailschärfe nahezu unmöglich machen auch nur ansatzweise gute Werte abzuliefern. Die Rettung finden wir hier bei der Kantenschärfe, welche durch dezente Nachschärfung zumindest in den Totalen etwas Plastizität einbringt. Weiterhin sorgen die stehenden Rauschmuster für leichtes Nachziehen in Schwenks, dafür ist der Transfer aber frei von Defekten und Verschmutzungen.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Stereo)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Der deutsche Surroundtrack überzeugt durch eine gute Sprachverständlichkeit, klingt im Vergleich zur detaillierteren englischen Sprachfassung aber etwas dumpfer und offenbart kaum Umgebungsgeräusche im Frontbereich. Hier hat der englische Track die Nase vorn und lässt die Stimmen nie das Geschehen dominieren. Zudem wirkt die gesamte Front deutlich weiträumiger, offenbart mehr Nebengeräusche und der Score verteilt sich dezent auf die Rears und lässt somit ein wenig Räumlichkeit einfließen. Auch der deutsche Track bietet einen dezenten Musikeinsatz im Effektbereich, unterdrückt dafür aber die restliche Klangkulisse sehr stark, wodurch dem englischen Track der Vorzug gegeben werden sollte. Leider verzichtet man auf deutsche Untertitel.
 +++---

Extras
Extras
  • Trailershow:
    • CSI (2:15 Min.)
    • TV-Serien auf DVD (2:57 Min.)
    • Türkisch für Anfänger (1:53 Min.)
    • Alarm für Cobra 11 (0:27 Min.)
    • Das Anime Universum auf DV (5:30 Min.)
    • Ghost in the Shell 2 (2:06 Min.)
    • Millenium Actress (2:10 Min.)
    • Appleseed (2:10 Min.)
 Keine Extras, nur eine sinnlose Trailershow.
 ------

Fazit
Hier liegt uns die zweite Box der zweiten Staffel von "Lexx" vor und es ist eigentlich ein Unding von Seiten des Verleihs, dass dieser hier die kultige Serie auf zwei separate DVD-Boxen splittet. Wozu soll dies bitte dienlich sein, außer des doppelten Absahnens bei den Fans? Aber wie dem auch sei, die Tatsache, dass hier wieder offensichtlich der Käufer der Dumme ist und nicht einmal Bonusmaterial spendiert bekommt, täuscht nicht davor hinweg, dass auch die Folgen 11 bis 20 für eine Menge Spaß sorgen wird. Vor allem das Musical "Der letzte Brunnen" stellt eins der Highlights der zweiten Staffel dar und man erfährt mehr über Kais früheres Leben. Auch der Zweiteiler "Spinnenweben" und "Das Netz" sind sehr interessant und zeigen im Grunde ein und die gleiche Geschichte, jeweils aus verschiedenen Blickwinkeln und auch das Ende ist stets anders. Und mag "Lexx" für einige vielleicht nur eine trashige Angelegenheit sein, welche hin und wieder vor unfreiwilliger Komik nur so strotzt, darf man ihr niemals Innovation und Einfallsreichtum absprechen, denn teilweise ist die Serie dermaßen überdreht und skurril, dass es eine wahre Freude für den Science Fiction-und Fantasy-Fan sein dürfte, diesenm Wilden treiben beizuwohnen. Und sind wir einmal ganz ehrlich: Wer wird beim Anblick der hübschen Xenia Seeberg (Interner Link"Lord of the Undead", Interner Link"Beyond the Limits") nicht schwach?

Trotz markanter Schwächen in der Bildqualität ist diese DVD-Box Pflicht und alle Folgen liegen uns glücklicherweise in ihrer ungeschnittenen Form vor. Wir dürfen uns bereits auf die dritte Staffel freuen, welche in Kürze erscheinen wird.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Lexx - The Dark Zone (Staffel 3, Episoden 21-33, 3 DVDs)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.