Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2005
Originaltitel:Tamara
Länge:94:00 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Jeremy Haft
Buch:Jeffrey Reddick
Kamera:Scott Kevan
Musik:Michael Suby
SFX:Dale Tanguay
Darsteller:Jenna Dewan, Matthew Marsden, Chad Faust, Gil Hacohen, Claudette Mink, Melissa Elias, Chris Sigurdson, Katie Stuart
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Der Tod ist sexy! Zumindest, wenn er in Gestalt von Tamara daher kommt. Als graue Maus hat das Mädchen noch wenig zu melden, weder bei ihren Mitschülern noch bei ihrem geliebten Englischlehrer. Dann aber fällt sie einem tödlichen Streich zum Opfer und erscheint als verführerisch mordende Wiedergängerin auf der Bildfläche, um Rache zu üben. Dank übernatürlicher Kräfte erhöhen sich Sterblichkeitsrate und Gorefaktor an der Highschool deshalb drastisch. Aber wer würde nicht gerne einem Vamp wie Tamara zum Opfer fallen ...

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Na, das nennen wir doch mal eine saubere Arbeit bei einem Horrorfilm. Farbgebung und Kontrast erscheinen sehr auswogen und auch der satten Schwarzwert zeichnet den anamorphen Transfer aus. Leider werden dunkle Szenen mitunter etwas zu dunkel wiedergegeben, so dass feine Details etwas untergehen. Dafür ist die Schärfe auf einem sehr hohen Niveau anzusiedeln und erscheint die meiste Zeit sehr plastisch und überzeugt mit einer guten Detail- und Kantenschärfe, wobei letzteres durch Nachschärfung erreicht wurde und leichte Doppelkonturen, auch Edge Enhancement genannt, aufzeigen. Insgesamt könnte das Bild aber noch ein Fünkchen detaillierter sein, was den Einsatz von Rauschfilter zuzuschreiben sein dürfte. Das dezente Auftauchen von leichtem Schmutz trübt den Sehgenuss zu keiner Sekunde, dafür fällt im Hintergrund aber leichtes Blockrauschen auf, wobei die Kompressionen recht sauber arbeiten.
 +++++-

Ton
FormateDolby Digital 5.1, DTS 6.1 ES
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Die Soundabmischung kann sich ebenfalls hören lassen, wobei zu allererst die extreme Lautstärke bei der deutschen Fassung auffällt. Dies hat im Fall der Actionszenen den Vorteil, dass wir es unter anderem mit einigen wuchtigen Basseinsätzen und einem überzeugenden Einsatz der Rears zu tun bekommen, die durch die angehobene Lautstärke noch einmal etwas mehr an Gewicht bekommen. Auch die Dialoge sind sehr gut zu verstehen, wollen sich aber nur wenig harmonisch in das Geschehen einfügen. Hier wirkt der Frontbereich deutlich zu laut und es kann passieren, dass feine Töne im Soundgetummel untergehen. Zudem klingen die gut verständlichen Dialoge hin und wieder etwas zu spitz, dafür bekommen wir im Ganzen eine gute Räumlichkeit geboten, bei dem der Score sauber auf alle Kanäle verteilt wird und hin und wieder ein kräftiger Effekt das Wohnzimmer zum Erbeben bringen kann. Der DTS EX Mix klingt noch einmal ein Spur lauter, unterscheidet sich aber ansonsten kaum vom Dolby Digital Track. Hier wäre eine etwas dezentere Frontabmischung der Dialoge wünschenswerter gewesen, denn der Hochtonbereich kommt hierbei schon stark ins Schwitzen. Der englische Track klingt natürlicher in den Dialogen und wirkt harmonischer im Klangbild, verzichtet auf übermäßige Lautstärke, könnte aber etwas effektiver im Bassbereich sein. Die Räumlichkeit kann sich hierbei ebenfalls hören lassen, wobei sich nicht so ausgeprägt erscheint wie in der deutschen Fassung. Was nun besser oder schlechter ist, kann man kaum objektiv beurteilen. Die Deutsche ist es auf jedenfall, wenn es um einen satten Subwoofer und überzeugende Surroundeinsätze geht, in puncto Dialoge hätte man hier aber einen Gang zurückschrauben können. Optional lassen sich deutsche Untertitel hinzuschalten.
 ++++--

Extras
Extras
  • Trailershow:
    • Freeze Frame (2:17 Min.)
    • The Deal (2:09 Min.)
    • Mortuary (2:34 Min.)
    • Lost (2:19 Min.)
    • Premonition (1:31 Min.)
    • Blessed (2:21 Min.)
    • The Process (1:55 Min.)
 Bis auf eine Trailershow finden wir keine Extras auf diesem Silberling. Nicht einmal der angekündigte Originaltrailer ist dabei. Schade.
 ------

Fazit
Überraschend innovativ ist "Tamara" Weißgott nicht geworden, dafür aber solide inszeniert und somit darf man schon einmal darüber hinwegschauen, dass hier dreister Idenklau stattfindet. Jeremy Hafts ("Red Team") erste Beitrag zum Slasher-Genre ist nichts anderes als eine modernisierte und blutigere Variante von Interner Link"Carrie" geworden, ohne dabei dessen Klasse auch nur ansatzweise zu erreichen. Vielmehr ist "Tamara" ein typischer Vertreter seiner Zunft, angepasst an die Bedürfnisse der heutigen MTV-Generation, angereichet mit einigen wirklich anschaulichen Effekteinlagen und einer routinierten Kameraarbeit. Die Darsteller-Riege agiert recht ordentlich vor der Kamera und vor allem die zu Beginn auf "hässliches Entlein" getrimmte Tamara-Darstellerin Jenna Dewan, überzeugt neben ihren weiblichen Reizen, auch durch eine überraschend diabolische Präsenz. Denn anders als bei ihren Vorbildern ist Tamara nur anfänglich das Opfer und schlägt danach als sexy Vamp gnadenlos zurück. Die aus Tamaras Einfluss entstehenden Selbstverstümmlungen ihrer Opfer sind stellenweise für eine Freigabe von gerade mal sechzehn Jahren ziemlich explizit ausgefallen und Fans gutgemachter Spezialeffekte sollten hier durchaus einmal einen Blick riskieren. Leider mangelt es hier aber an einer durchgehend funktionierenden Dramaturgie und der Spannungsbogen sinkt des Öfteren auf den Nullpunkt, was "Tamara" mitunter etwas zäh wirken lässt. So bleibt uns schlussendlich nur ein gut unterhaltender Teen-Slasher, dessen Highlight einige gutmachte Effekte sind, der es aber nicht schafft aus der Masse des modernen Slasher-Genres heraus zu stechen.

Technisch überzeugt die DVD in allen Belangen und lediglich das Fehlen der Extras ist ein kleiner Kritikpunkt bei dieser DVD. Dafür ist "Tamara" trotz Freigabe ab 16 Jahren völlig ungeschnitten und darf sich somit auf der nächsten Party im DVD-Player wieder finden.



Bilder der DVD




Druckbare Version
  
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.