Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
CAN, USA 2002
Originaltitel:Triggermen
Länge:92:12 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:John Bradshaw
Buch:Tony Johnston
Kamera:Barry Stone
Musik:Blair Packham, Terence Gowan
SFX:J.M.S. Special Effects Ltd.
Darsteller:Neil Morrissey, Adrian Dunbar, Donnie Wahlberg, Claire Forlani, Pete Postlethwaite, Michael Rapaport, Amanda Plummer, Saul Rubinek, Mark Thomas, James Collins, Louis Di Bianco, Shawn Lawrence
Vertrieb:I-On
Norm:PAL
Regionalcode:0



Inhalt
Gangsterboss Ben Cutler (Pete Postlethwaite) will in den Ruhestand. Weil er sich jedoch weigert, sein Imperium an Franco D'Amico (Louis Di Bianco) abzugeben, ist dieser gehörig sauer und heuert zwei Profikiller an, die Cutler ins Jenseits befördern sollen. Dumm nur, dass ausgerechnet sein Mittelmann das Zeitliche segnet, denn nun weiß D'Amico gar nicht, wie die Hitmen aussehen. Prompt spielt er den Aktenkoffer mit der ersten Honorarrate zwei charmanten Schmalspurganoven (Neil Morissey, Adrian Dunbar) zu. Während diese sich über den dringend benötigten, wenn auch unerhofften Geldsegen freuen, warten die echten Hardcore-Killer (Donnie Wahlberg, Michael Rapaport) hingegen vergeblich auf ihren Auftraggeber. In einem Luxushotel kreuzen sich die Wege aller Beteiligten und die ohnehin bis zum Knistern aufgeladene Atmosphäre erhält noch weitere Schärfe, nachdem sich zwei Girls (Claire Forlani, Amanda Plummer) in die Charade einmischen.

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Schön unscharf das Bild! Aber nicht nur die gerade mal befriedigende Detailzeichnung, mit der ein Film dieses Kalibers nie und nimmer mehr 4 Punkte erreichen kann, trübt den Sehspaß, auch Kontrast und Farben sind nicht ausbalanciert. Besser als der ausgewaschene Trailer sieht es im Film zwar aus, aber zu oft scheint das Geschehen einen Tick zu dunkel abgebildet zu sein, so dass die Ausdrucksstärke des Filmes stark zurückgeht. Die meisten Szenen haben auch einen rötlichen oder rosafarbenen Stich, was durchaus zur Stilistik des Films gehören könnte, aber nicht in dieser Stärke. Der Kontrast neigt zu starken Überhellungen auf hellen Bildflächen, so dass ein unnatürlicher Eindruck entsteht. Leichtes Rauschen ist auch beobachtbar, die Anzahl der Verschmutzungen ist aber eher gering und die Kompression zeigt zwar Blockrauschen, gehört damit aber noch zu den unauffälligeren Werken des Labels.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deu), Dolby Digital 2.0 (En)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Schwache Leistung bei der deutschen Synchro, die zwar ordentlich angefertigt und mit guten Sprechern besetzt wurde, gegenüber normalen Stereo aber kaum was bringt. Nichtmal die Musik sorgt für kraftvolle oder räumliche Verteilung. Dafür ist der Center sehr bemüht und lässt die Dialoge etwas flach ertönen. Der Subwoofer-Einsatz ist eingeschränkt und nur selten sind die hinteren Lautsprecher mit kurzen, aber wenig überzeugenden Surround-Passagen beschäftigt. Sehr zu empfehlen ist übrigens der englische Original-Track, der zum einen etwas fülliger klingt, aber auch die authentischen Originalstimmen enthält, für die es deutsche Untertitel gibt. Denn in der deutschen Synchro bleibt verständlicherweise vom britischen Akzent nichts übrig.
 +++---

Extras
Extras
  • Trailer 1 (1:08 Min.)
  • Trailer 2 (2:12 Min.)
  • Trailershow:
    • 29 Palms (1:52 Min.)
    • Black Angel (1:08 Min.)
    • Black Angel 2 (1:14 Min.)
    • Casshern (2:03 Min.)
    • Freeze Me (2:02 Min.)
    • Ghost (1:40 Min.)
    • H (1:55 Min.)
    • Long Lunch (3:48 Min.)
    • Mysterious Skin (2:06 Min.)
    • No Blood No Tears (1:56 Min.)
    • Save The Green Planet (2:18 Min.)
    • Scarlett Letter (2:23 Min.)
    • Six Ways To Sunday (1:57 Min.)
    • Sympathy For Mr. Vengeance (1:46 Min.)
    • Tough Luck (1:36 Min.)
 Zwei Trailer zum Film und 15 zu weiteren Filmen aus dem I-On-Programm bilden zusammen mit dem Pappschuber das klägliche Bonusmaterial.
 ------

Fazit
Von einfallsreicher, witziger, britischer Gangster-Action à la Interner Link"Snatch", "Bube, Dame, König, Gras" oder Interner Link"The 51st State" kann ich eigentlich nie genug bekommen, weswegen ich mich auch mit "Triggermen" innerhalb kürzester Zeit anfreunden kann. Der fast vollständig in einem Nobelhotel angesiedelte Film übertreibt's in vielerlei Hinsicht aber nicht ganz so wie seine großen Vorbilder, das Skript ist sogar recht simpel und die Figuren etwas weniger der üblich forsche Maulheld. Einfallsreich geht's aber auch hier zur Sache, wenn zwei Gauner des Geldes wegen in die Rolle einer Killertruppe schlüpfen und es sich die ersten Tage mit dem Vorschuss erstmal richtig gut gehen lassen! Kein Morgen ohne Kater, ohne das frische Büchsenschnitzel oder den Anruf der penetranten Ehefrau. Doch irgendwann muss die Sause auch mal vorbei sein, denn das Opfer wartet darauf, gerichtet zu werden. Bei all dem Gejuxe dürfte klar sein, dass hier niemand zu Schaden kommt, der es nicht wirklich verdient hat. Außerdem verzwickt sich die Angelegenheit noch, denn neben Liebesbeziehung zwischen ursprünglich angeheuerten Killer und der Tochter des Opfers hat es der Auserwählte selbst faustdick hinter den Ohren. Die Besetzung sorgt für halbwegs ernsthaftes Anliegen (Donnie Wahlberg und Pete Postlethwaite als Aussteiger gegenüberliegender Fronten), erhellende, bezaubernde Momente (Claire Forlani) oder das organisierte, unterhaltsame Chaos (Neil Morrissey und Adrian Dunbar in der Rolle des Gaunerduos), in jedem Fall ist aber für Kurzweiligkeit gesorgt, denn der mindestens vom Sehen bekannte Cast schlägt sich motiviert durch den Film, wertet ihn sogar auf. Selbst das sich auf menschliche Werte rückbesinnende Happy End ist irgendwie gut gelungen, obwohl es zum durchweg coolen Gangster-Genre, welches der Film nur in geringen Ansätzen bedient, scheinbar gar nicht passen mag.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.