Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1996
Originaltitel:Tromeo and Juliet
Länge:114:04 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahre
Regie:Lloyd Kaufman, James Gunn
Buch:Lloyd Kaufman, James Gunn, Jason Green, William Shakespeare
Kamera:Brendan Flynt
Musik:Brujeria, Motörhead, Thorn, Booterella, Supernova, Ass Ponys, The Icons, Sublime, Unsane u.a.
SFX:Joe Macchia, Neil Ruddy, Vincent Schicchi, Louie Zakarian
Darsteller:Jane Jensen, Will Keenan, Valentine Miele, Maximillian Shaun, Steve Gibbons, Sean Gunn, Debbie Rochon, Lemmy, Stephen Blackehart, Flip Brown, Patrick Connor, Earl McKoy, Gene Terinoni, Wendy Adams, Tamara Craig Thomas, Antonia Lurie, Jacqueline Tavarez, Joe Fleishaker, Tiffany Shepis
Vertrieb:Troma / One World
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Rivalisierende Gangs.
Mord und Totschlag.
Blut und Gewalt.
Verzweiflung.
Hass.
Inzest.
Sünde.
Drogen.
Waffen.
Cybersex.
Und über all dem: eine unsterbliche Liebe in den Slums von New York. "Tromeo & Julia" erzählt Shakespeares Geschichte 'auf erfrischende Weise neu' (New York Times). Tromeo Que und Julia Capulet kämpfen um Ihre Zukunft in einer Welt, in der die Fehde zwischen zwei Menschen. In der Underground Szene des modernen Manhattan, zwischen Piercing, Sex und Gewalt bahnt sich die dramatische neue Entscheidung einer Geschichte an, die zu den bekanntesten der Weltliteratur zählt.

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Wieder mal schade, dass man aus dem Film bildtechnisch nicht mehr gemacht hat. Das Vollbildformat dürfte dem Original entsprechen, mit den Kratzern und dem Rieseln auf dem gesamten Bild erreicht man aber keine guten Werte mehr. Die Schärfe ist für Troma-Verhältnisse gut, also auf befriedigendem Videoniveau und nichts für HighTech-Freaks. Kontrast und Farben geben sich dafür sehr kraftvoll, manchmal etwas zu kräftig, und die Kompression ist ausnahmsweise mal kein Totalausfall, Artefakte und Blockrauschen sind aber stets präsent. Dann gibt es noch ein paar wenige Szenen, die von einem anderen Master zu sein scheinen, dunkler sind und stärker rauschen. Gerade bei "Tromeo & Julia" ist es schade, dass man sich somit zur durchschnittlichen DVD degradiert, denn hier wäre für Troma der Einstiegspunkt zu einem größeren Publikum.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 1.0
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Einkanalton ist arg wenig für einen Film von 1996! Es gibt immer noch die Möglichkeit, per Hand Stereo an der Anlage einzuschalten, aber das bringt natürlich nicht viel, außer endlich den Center lastigen Ton los zu sein. Tonlage und Qualität sind ganz gut gelungen, da man ohne Rauschen und Verzerrungen auskommt und außer nicht vorhandener Beweglichkeit und Effekte und der fehlenden Dynamik ganz gut wegkommt. Dass die Spuren jeweils nicht auf der Höhe der Zeit sind, merkt man noch am deutlichsten am Musikeinsatz, der ein wenig schwach ausfällt. Die englische Spur ist Pflicht, weil Lemmy hier den Erzähler gibt, dabei klingt sie aber weniger sauber. Wie auf der gesamten DVD fehlen auch hier die Untertitel.
 ++----

Extras
Extras
  • Kapiteleinleger
  • Audiokommentar
  • Troma-Trailer:
    • Tromeo & Julia (1:58 Min.)
    • Cannibal! The Musical (2:44 Min.)
    • Raven Warrior (2:17 Min.)
    • Captain Cosmotic (2:08 Min.)
  • Filmeinführung von Lloyd Kaufman (0:54 Min.)
  • Ula & Sarka: Die schmerzfreien Gummimädels (2:20 Min.)
  • Interviews mit den Schauspielern (5:08 Min.)
  • Der 90-Sekunden-Orgasmus (3:36 Min.)
  • Kommentar von Lemmy Kilmister (1:31 Min.)
 Lloyd Kaufman ist einer der besten Audiokommentar-Sprecher überhaupt, soviel steht auch mit seinem Kommentar zu diesem Film fest! Da der Dreh noch nicht so lange zurückliegt, kann er sich an viele Details erinnern und gibt in seinen Ausführungen ein gutes Bild davon ab, wie es wohl beim Dreh so zugeht. Ein weiterer Audiokommentar war anscheinend auch mit Lemmy von Motörhead in Arbeit. So gibt es ein paar Minuten, wie er mit Kopfhörer im Tonstudio sitzt und ein wenig zu den Szenen zusammennuschelt. Warum daraus kein kompletter Kommentar geworden ist? Vielleicht weil Lemmy nicht gerade einer der bestverständlichsten Menschen dieses Planeten ist. Ohnehin gibt es nirgends deutsche Untertitel, also wäre das Ding für viele von euch nicht allzu nützlich gewesen. Mr. Kaufman gibt auch eine kurze Einführung zur DVD. Der Rest ist wieder komplett "tromatic stuff", also lustige kleine Beiträge, darunter zwei schnucklige Fakir-Girls, ein Beitrag aus "Tromavilles Café" und Interviews mit ein paar Darstellern, darunter Debbie Rochon und Tiffany Shepis.
 +++---

Fazit
- "Sich trennen ist ein süßes Leid." (Julia)
- "Es ist totale Scheiße!" (Tromeo)

Wenn Troma ihr selbst produziertes Meisterwerk auspacken, dann können sämtliche Schnulzenschreiber einpacken und Shakespeare würde sich im Grab umdrehen - vor Lachen mit schmerzenden Bauch! Denn "Tromeo & Julia", die ganze eigene und politisch völlig inkorrekte Comedy-Trash-Version des großen Liebesdrama ist nicht für diejenigen unter euch, die es in der Schule immer gehasst haben, Shakespeares alten Schinken lesen zu müssen. Tromas Anarchohumor und ihre Art, auf Low Budget-Basis die schrillsten Filme zu produzieren, sie mit Massen an (P16-)Sex & Action anzureichern und herrlich übertriebenen Special Effects (ja, die Freigabe ist durchaus gerechtfertigt) zu setzen, geht hier völlig auf. Da man auf ein bewährtes Skript setzt, läuft die Chose nicht ganz so Nonsense artig wie sonst ab, aber auch hier machen sowohl Laiendarsteller als auch die wüste, kunterbunte Ausstattung (mit vielen Anspielungen auf eigene Produktionen) das positive Chaos aus. Gegliedert in 5 Kapitel geht die Luzie bei all dem richtig ab! Wo bekommt man sonst Julia in einer angedeuteten Lesbennummer zu sehen, wo soll sie mit einem total verrückten Fleischer verheiratet werden oder wo wird Inzest derart ausufernd als Teil der Handlung inszeniert, die stellenweise sogar Verse aus dem Original enthalten? Nirgends! Ein buntes Feuerwerk an schmutzigen, überdrehten Einfällen wird da abgebrannt, was sicherlich auch eine ganz besondere Vorliebe für Humor voraussetzt. Der Geschmack setzt sich auch bei herber Metal-Musik, Szenen wie dem Live-Brustwarzenpiercing oder dem schmerzhaften Kämpfen fort, wer also zartbesaitet ist oder gar Kunst erwartet, dem bringt das alles nix. Wobei, "Kunst" kann man es schon nennen, was Kaufman und Herz hier auf die Beine gestellt haben. Meiner Meinung nach dem sehr speziellen Interner Link"Toxic Avenger" eine der besten Filme, die von Troma jemals in Deutschland veröffentlicht wurden. Daher Pflichtprogramm!



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.