Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 2002
Originaltitel:Dolls
Alternativtitel:Dolls - Marionetas
Länge:109:00 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Takeshi Kitano
Buch:Takeshi Kitano
Kamera:Katsumi Yanagishima
Musik:Joe Hisaishi
Darsteller:Miho Kanno, Tatsuya Mihashi, Hidetoshi Nishijima, Chieko Matsubara, Kyôko Fukada, Tsutomu Takeshige
Vertrieb:Sunfilm
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Ein junger Mann hat seine große Liebe im Stich gelassen, um auf Druck der Eltern die Tochter seines Chefs zu heiraten. Die Geliebte begeht daraufhin einen Selbstmordversuch und erkennt ihre Umwelt nicht mehr. Schuldig kehrt er zu ihr zurück, nimmt sich ihrer an. Ein alternder Gangster besucht nach dreißig Jahren den Park, in dem er sich als junger Mann von seiner Freundin verabschiedet hatte. Er wollte fort, um genügend Geld für ein gemeinsames Leben zu verdienen. All die Jahre hat die Frau jeden Samstag dort auf ihn gewartet, aber nun erkennt sie ihn nicht mehr. Ein Popsternchen schließt sich von der Außenwelt ab, weil niemand ihr durch einen Unfall entstelltes Gesicht sehen soll. Ihr hingebungsvollster Fan blendet sich selbst, damit sie sich nicht ihrer Entstellung wegen vor ihm schämen muss.

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Passend zu der edlen Aufmachung dieses grandiosen Films von Takeshi Kitano bietet man uns einen wirklich guten anamorphen Transfer. Die Farbsättigung ist fantastisch und knallig bunt. Farben wie rot oder grün dominieren hier deutlich und passend zu den wunderbaren, poetischen Aufnahmen Kitanos und offenbaren eine wahre Farbenpracht, die man mit der Farbintensivität eines Interner Link"Hero" vergleichen könnte. Der Kontrast ist ebenfalls gelungen und Detail- und Kantenschärfe können wie auch die Kompressionen durchweg überzeugen, obgleich das Bild etwas zu weich wirkt, was wohl an dem Einsatz eines Rauschfilters liegt. Hier hätte man mit Sicherheit ein noch schärferes Bild hinbekommen. Artefakte, Verschmutzungen oder unschönes Flächenrauschen bekommen wir hier so gut wie gar nicht geboten. Dafür aber deutliche Bewegungsunschärfen, sowie Nachzieheffekte, die den Sehgenuss etwas trüben. Dennoch dürfen wir mit dem Endergebnis zufrieden sein.
 ++++--

Ton
FormateDTS 5.1, Dolby Digital 5.1, Dolby Surround
SpracheDeutsch, Japanisch
UntertitelDeutsch
 Bei Takeshi Kitanos "Dolls" sollte man logischerweise kein Effektgewitter erwarten, vielmehr eine präzise Dialogwiedergabe. Dennoch wirkt der Sound sehr räumlich, was der perfekten Musikabmischung zu zuschreiben ist. Auch Umgebungsgeräusche sorgen dafür, dass uns eine angenehme, obgleich ruhige Stimmung geboten wird. Da man in "Dolls" sehr oft auf Dialoge verzichten muss um sich der bezaubernden Bildkompositionen hinzugeben, spielt der melancholische Score eine große Rolle, der wie oben bereits erwähnt, sehr sauber auf die Kanäle gelegt wurde. Ingesamt ein sehr dynamisches Klangbild und eine gelungene deutsche Synchronisation, die keine Wünsche offen lässt. Unterschiede zwischen der Dolby Digital 5.1- und der DTS-Spur gibt es nicht. Die japanische Dolby Digital-Spur klingt hingegen viel kräftiger und klarer als die deutsche Variante, bietet uns aber weniger Einsatz der Rearspeaker. Optional gibt es noch deutsche Untertitel, die sich von der deutschen Synchronisation jedoch sehr stark unterscheiden.
 ++++--

Extras
Extras
DVD 1
  • DVD-Trailershow:
    • Zug des Lebens
    • Secretary
    • The Hard Word
    • Ginostra
    • Super Sucker
    • Hair Shirt
    • Shriek
    • Running out of Time
    • Seom - Die Insel
Bonus-DVD:
  • Biografien und Filmografien (Texttafeln)
  • Making Of (18:04 Min.)
  • Interviews:
    • Takeshi Kitano (28:59 Min.)
    • Miho Kanno (3:55 Min.)
    • Hidetoshi Nishijima (3:36 Min.)
    • Yohji Yamamoto (9:43 Min.)
  • Venedig Film Festival 2002 (8:02 Min.)
 Nachdem auf der ersten Seite neben fünf verschiedenen Tonspuren, wovon man die Dolby Surround-Spur hätte weglassen können, noch eine obligatorische Sunfilm-"Trailershow" zu finden ist, wurde das komplette Bonusmaterial auf eine Extra-DVD gepresst. Um es vorweg zu nehmen: Der Originaltrailer befindet sich leider nicht auf dieser "Collector's Edition", dafür aber 8 Bio- & Filmografien des Regisseurs und der Darstellern, sowie des Kostümdesigner Yohji Yamamoto. Weiter geht es mit einem 18-minütigen "Making of", welches uns interessante Einblicke in die Dreharbeiten gewährt, ohne das Hollywood-typische PR-Gelabere. Hier können wir uns einfach dem Gezeigten hingeben und es auf uns wirken lassen. Deutsche Untertitel gibt es allerdings nicht, was hierbei aber auch eher zweitrangig ist. Die vier Interviews hingegen wurden optional Deutsch untertitelt und erweisen sich ebenfalls als sehr aufschlussreich. Vor allem das knapp 30-minütige Interview mit Takeshi Kitano ist sehr ausführlich und lässt kaum Fragen offen. Zum Schluss gibt es noch einen 8-minütigen Einblick in die "Filmfestspiele 2002" in Venedig.
Ein durchweg interessantes Bonusmaterial, was uns Sunfilm mit dieser Collector´s Edition bietet. Schön wäre aber noch einer Auswahl an Trailern, Spots und Plakatmotiven gewesen, oder ein Audiokommentar des Regisseurs.
 ++++--

Fazit
Takeshi Kitanos "Dolls" ist nicht nur ein optisches Meisterwerk an poetischen Bilder, sondern auch ein Film, der für einige schwer verdaulich sein wird. Seine Vorstellungen von Liebe, Verzweiflung, Hoffnung und Leidenschaft wird nicht jedem zugänglich sein und jene, die sich auf seinen ruhigen Erzählstil einlassen, werden in seinen Bann gezogen und auch noch nach dem Film über Kitanos Botschaft nachdenken. "Dolls" ist jetzt schon ein Klassiker und gehört zum Besten, was das Erzählkino bisher geschaffen hat. Farbprächtig, melancholisch, still und schmerzvoll. Ein Drama der besonderen Art, welches nicht nur den Asia-Fan verzaubern wird und dank seiner farbprächtigen Bildkompositionen und seinem einfühlsamen Score so schnell niemand vergessen wird.

Die Sunfilm-DVD bietet uns einen guten Bildtransfer, der jedoch mehr Schärfe hätte vertragen können. Der Sound hingegen kann als gelungen bezeichnet werden und die deutsche Synchronisation ist wirklich gut. Auf die DTS- und die Dolby Surround-Spuren sollte man bei Sunfilm aber langsam mal verzichten. Das an sich tolle Bonusmaterial hätte für eine "Collector's Edition" etwas umfangreicher sein dürfen, aber allein die edle Digipack-Aufmachung macht dieses kleine Manko wieder wett. Wer Gefühlskino einmal etwas anders erleben will, sollte hier zugreifen, aber Vorsicht: "Dolls" ist kein Film für Zwischendurch.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.