Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1958
Originaltitel:Blob, The
Alternativtitel:Glob That Girdled the Globe, The
aka. Angriff aus dem Weltall - The Blob
aka. Glob, The
aka. Meteorite Monster, The
aka. Molten Meteorite, The
aka. Night of the Creeping Dead, The
aka. Blob, Schrecken ohne Namen
Länge:82:30 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Irvin S. Yeaworth Jr., Russell S. Doughten Jr. (uncredited)
Buch:Theodore Simonson, Irving H. Millgate, Kay Linaker (als Kate Phillips)
Kamera:Thomas E. Spalding (als Thomas Spalding)
Musik:Ralph Carmichael, Burt Bacharach (uncredited)
SFX:Bart Sloane
Darsteller:Steve McQueen, Aneta Corsaut, Earl Rowe, Olin Howlin, Alden Stephen Chase, John Benson, George Karas, Lee Paton, Elbert Smith, Hugh Graham, Vince Barbi, Audrey Metcalf, Jasper Deeter, Tom Ogden, Elinor Hammer
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:27.10.2005 (Kauf)



Inhalt
Ein Meteoritenschauer stört die abendliche Kleinstadtidylle. Doch was Steve und Jane zunächst für eine riesige Sternschnuppe halten, entpuppt sich als ein todbringendes, extraterrestrisches Schleimmonster, das alles Leben aufsaugt und auslöscht. Das Wesen scheint unaufhaltsam zu wachsen und gegen Feuer und modernste Waffentechnik resistent zu sein. Nur Kälte scheint es stoppen zu können. Wird die Armee es schaffen die Bedrohung aus dem All in die Eiswüste der Arktis zu vertreiben, oder wird der "Blob" die Menschheit vernichten?

Bild
Format1.66:1 (anamorph)
NormPAL
 Satte und kräftige Farben, sowie eine angenehme Schärfe und ein mehr als ordentlicher Kontrast machen diesen Transfer aus und hinterlassen einen hervorragenden Eindruck. Trotz eines recht starken Bildrauschens überzeugen vor allem Nahaufnahmen durch eine sehr gute Detailschärfe und auch die Kantenschärfe - durch Nachschärfung verbessert - gibt eine gute Figur ab, wobei sich Doppelkonturen nicht vermeiden lassen. Hier scheint man die selbe Vorlage wie die Criterion-DVD gehabt zu haben, denn Defekte und Verschmutzungen finden sich hier so gut wie gar nicht, lediglich leichte Helligkeitsschwankungen und ein stellenweise zu harter Kontrast kann man bemängeln. Hier können dann schon einmal Details verschluckt werden, dafür offenbart sich aber ein hervorragender Schwarzwert und abgesehen von leichten Bildunruhen und dezentem Ghosting, welches durch eine NTSC-PAL-Wandlung entstanden sein könnte, gibt es wirklich nichts zu beanstanden.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Auch der deutsche Monoton, welcher auf beide Frontlautsprecher gelegt wurde, überzeugt durch eine klare und saubere Sprachwiedergabe. Weder Dialoge noch Musik zeigen außer altersbedingten, aber kaum störenden Probleme im Hochton- und Bassbereich Mängel in Form von Rauschen oder Defekten. Auch der englische Track klingt sehr sauber und sogar etwas weiträumiger im Frontbereich als der doch etwas dumpfere deutsche Ton. Leider verzichtete man hierbei gänzlich auf deutsche Untertitel.
 ++----

Extras
Extras
  • Audiokommentar vom Regisseur und Schauspieler Robert Fields
  • Audiokommentar vom Produzenten und einem Filmhistoriker
  • Originaltrailer (1:55 Min.)
  • Deutscher Kinotrailer (2:17 Min.)
  • Deutsche VHS-Titelsequenz (1:32 Min.)
  • Slideshow (31 Bilder)
  • Bio- & Filmografien (Texttafeln):
    • Steve McQueen
    • Aneta Corsaut
    • Robert Fields
    • Regisseur Ivan S. Yeaorth, Jr.
  • 12seitiges Booklet
  • Weitere DVDs:
    • The Last Tunnel (1:19 Min.)
    • Grasgeflüster (1:56 Min.)
    • Der Typ vom Grab nebenan (1:29 Min.)
    • El Cid (1:36 Min.)
    • Cowgirl (2:16 Min.)
    • Mondbasis Alpha (2:43 Min.)
    • Evil (2:15 Min.)
    • Old Men In New Car (1:59 Min.)
VerpackungKeepCase
 Neben einem sehr informativen und zudem hübsch designten 12seitigen Booklet, sowie drei Bio- & Filmografien, einem deutschen Kinotrailer, dem Original-Trailer, einer umfangreichen Bildergalerie und der deutschen VHS-Titelsequenz, spendiert uns die e-m-s noch zwei sehr interessante Audiokommentare. Einmal mit dem Regisseur Irvin S. Yeaworth Jr. und dem Schauspieler Robert Field und einmal mit dem Produzenten Jack H.Harris und dem Filmhistoriker Bruce Eder. Leider liegen die beiden Kommentare nicht deutsch untertitelt vor, sind jedoch gut zu verstehen und dürften den meisten kaum Probleme bereiten. Wer sich abschließend noch ein paar weitere Trailer aus dem e-m-s-Programm anschauen möchte, bekommt hier natürlich wie immer die Gelegenheit.
 ++++--

Fazit
Irvin S. Yeaworth Jr. schuf mit seinem 1958 produzierten Wackelpudding-Grusler einen Klassiker, der auch all die Jahre später noch immer für gute Laune sorgen sollte. Von den Kritikern und Fans meist nur belächelt und charakterisiert als Vorreiter des Trashfilms der späten 50er Jahre, war Yeaworths Arbeit nie etwas anderes als ein kleiner humoristischer Monster-Party-Film, alles andere als ein Meisterwerk, stellenweise holprig und mit etwas zu viel Leerlauf inszeniert. Dennoch spürt man förmlich die Liebe mit der er entstanden ist. Mag man heute vielleicht noch mehr Schmunzeln als vor über 40 Jahren, so wissen wir wenigstens was uns hier erwartet und können uns dem gezeigten mit Herz und Seele hingeben und werden somit rund 90 Minuten gut unterhalten. Im Übrigen stellte Hauptdarsteller Steve McQueen ("Bullit") einen Teenager dar, war zu Beginn der Dreharbeiten aber bereits 26 Jahre alt und allein dies sorgt selbst heute noch für Schenkelklopfen bei den Zuschauern, mal ganz davon abgesehen, dass er auf diversen Kinoplakaten mit zerrissenem Hemden und freien, sowie Muskelbepackten Oberkörper als Überheld dargestellt wird.

Die deutsche DVD aus dem Hause e-m-s braucht sich nicht hinter der Criterion-DVD zu verstecken und bietet nahezu identisches bzw. sogar mehr Bonusmaterial und eine ebenso überzeugende Bild- und Tonqualität. Das DVD-Menü ist ebenfalls ansprechend, ebenso das schöne Booklet und auch das Coverdesign hebt sich von den üblichen Produktionen eines Labels wie z.B. MGM positiv ab. So etwas scheint man anscheinend nur noch bei den Independent-Firmen zu finden ...



Bilder der DVD




Druckbare Version
Blob - Schrecken ohne Namen (2-Disc Limited Collector's Edition)
Blob, The
News"The Blob" von e-m-s Ende Oktober
"Blob - Schrecken ohne Namen" - Ende April bei Capelight
Blob - Schrecken ohne Namen
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.