Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK, ZA 2001
Originaltitel:Berserker
Länge:84:20 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:Keine Jugendfreigabe
Regie:Paul Matthews
Buch:Paul Matthews
Kamera:Vincent G.Cox
Darsteller:David Dukas, Nick Boraine, Paul Johansson, Craig Sheffer, Kari Wuhrer
Vertrieb:MC One
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Nordeuropa vor zweitausend Jahren. Sieg oder Tod heißt die Alternative für Thorsson, dem legendären König der Wikinger, als wütende Barbaren ins Land einfallen und die Existenz des gesamten Volkes bedrohen. Jedoch seine Söhne sind erbitterte Feinde und haben das Volk gespalten. Boar ist seinem Vater treu geblieben und soll neuer König werden, doch sein Bruder Barek wandte sich der schwarzen Magie zu. Mit einer List gelingt es Thorsson die Streithähne in ein Boot zu holen, doch der Preis dafür ist hoch. Zu Odin-Kriegern - Berserkern - verdammt, entspannt sich der Kampf der verfeindeten Brüder über die Jahrhunderte, um schließlich in der modernen Gegenwart seine Entscheidung zu finden ...

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Das anamorph abgetastete Bild weiß bis auf ein paar Patzer zu gefallen und zeigt uns ein recht rauschfreies Bild ohne nennenswerten Defekte oder Verschmutzungen. Die Kompressionen machen sich im Hintergrund lediglich durch minimales Blockrauschen bemerkbar und der Kontrast ist etwas zu dunkel ausgefallen. Hier haben wir dann auch den ersten Knackpunkt: den Kontrast. Dieser macht gerade in den vielen dunklen Szenen etwas Probleme und verschluckt viele Details. Dafür ist die Farbgebung wirklich gut geworden und offenbart satte und kräftige Farben. Die Detailschärfe wiederum macht ein paar Probleme und lässt das Bild stellenweise zu weich wirken. Auch neigen einige Szenen zu einem minimalem Nachziehen. Insgesamt können wir bei dieser B-Produktion mit dem Ergebnis zufrieden sein.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Headphone Surround
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelEnglisch, Deutsch für Hörgeschädigte
 Der Ton konnte uns leider nicht so überzeugen, da man hier einen richtigen Raumklang vermisst. Zwar gibt es ein paar Effekte aus den Rearspeakern, aber dies reicht nicht um von einem guten Dolby Digital 5.1 Track zu sprechen. Dafür ist die Abmischung insgesamt zu leise und lässt es deutlich an Dynamik und Druck vermissen. Weder Schlachtszenen noch der Soundtrack können so richtig überzeugen, lediglich die Dialogverständlichkeit fällt hier positiv auf. Dies reicht aber nicht für ein "gut". Der englische Track unterscheidet sich kaum von der deutschen Spur und der Headphone Surround ist zwar eine nette Beigabe, überzeugt aber weniger. Optional lassen sich noch Untertitel hinzuschalten.
 +++---

Extras
Extras
  • Wer waren die Berserker (Texttafel)
  • Fotogalerien
  • Biographien
  • Trailer Deutsch
  • Trailer Englisch
  • Trailershow:
    • Momentum
    • Infernal Affairs
    • Happy Tree Friends
    • Donnie Darko
    • Cypher
    • Wrong Turn
    • The Musketeer
    • Grabgeflüster
    • Nirgendwo in Afrika
    • May
    • Bella Martha
    • Money for Mercy
    • Good Advice
    • Wendigo
    • The Untold
    • Wishcraft
    • Shooters
 Die Extras sind recht mager ausgefallen, außer ein paar Texttafeln, eine Bildergalerie und eine McOne-Trailershow gibt es nichts.
 +-----

Fazit
Zu Beginn weiß der Film noch zu gefallen und erzeugt sogar eine richtig gute Wikingerfilm-Atmosphäre mit mystischem Touch, doch schon nach dem ersten Drittel beginnt im Grunde ein neuer Film und man wechselt das Geschehen und zeigt den Hauptcharakter Barek, wie er in einer Anstalt sein unsterbliches Leben fristet, bis er von einer Ärztin, welche die Wiedergeburt von Brunhild darstellen soll, befreit wird. Von da an geht es weiter mit einigen Rückblicken und einer recht faden Story in der Gegenwart. Zwar möchte man nicht die Skip-Taste drücken, aber weder Schauspieler noch Story können überzeugen und wirken teilweise undurchdacht und unfertig. Man hätte dem Film lieber in der Zukunft hätte anfangen lassen sollen, um ihn mit Rückblicke zu versüßen. Dies hätte dem Film mit Sicherheit etwas aufgewertet, so aber bleibt nur ein recht zäher B-Movie.
Die DVD bietet ein solides Bild, kann aber in puncto Ton und Extras weniger überzeugen. Die Freigabe ab 18 Jahre ist recht unverständlich und auch wenn etwas Blut fließt, wirken die Effekte recht einfach. Die DVD selber erscheint in einem schön designten Digi mit Prägschrift. Eine Kaufempfehlung können wir anhand des schwachen Films nicht ausprechen, Ausleihen lohnt sich da schon eher, obgleich es deutlich bessere Alternativen gibt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.