Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 1969
Originaltitel:Department S
Länge:ca. 672 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Ray Austin, Roy Ward Baker, Paul Dickson, Cyril Frankel, John Gilling, Leslie Norman, u.a.
Buch:Philip Broadley, Leslie Darbon, Donald James, Harry W. Junkin, Gerald Kelsey u.a.
Kamera:Frank Watts
Musik:Edwin T. Astley
Darsteller:Peter Wyngarde, Joel Fabiani, Rosemary Nicols, Dennis Alaba Peters
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
In London wird ein Mann erstickt in einem Raumanzug aufgefunden. In Neapel wird bei einem Autounfall auf dem Beifahrersitz eine Wachspuppe gefunden.
Jason King & Co. sind gefragt: Durch ihre speziellen Ermittlungsmethoden löen sie jeden Fall, an dem andere Geheimdienstler verzweifeln würden. Und sie sind dabei nie um einen coolen Spruch verlegen.

Department S - Season 2
01. Raumfahrt der Experten
02. Wer zweimal stirbt, ist wirklich tot
03. The Perfect Operation (OmU)
04. Doppelt oder nichts
05. Nach Paris des Mordes wegen
06. Mord auf italienisch
07. Spiegelreflexe
08. Der letzte Zug nach Redbridge
09. A Small War Of Nerves (OmU)
10. The Bones Of Byrom Blain (OmU)
11. Spencer Bodily Is Sixty Years Old (OmU)
12. Der Geist der Mary Burnham
13. Große Fische - kleine Fische
14. Fischsuppe aus Portugal

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Auch bei der zweiten Staffel der britischen Kultserie wurden wieder zwei verschiedene Master genommen. Die vier Folgen, welche damals nicht in deutsch ausgestrahlt wurden, weisen eine saubere und etwas bessere Bildqualität auf als die restlichen Folgen, die von einem deutschen TV-Master zu stammen scheinen. In diesen vier Folgen macht der Kontrast und auch die Kantenschärfe einen besseren Eindruck. Die Farben wirken etwas kräftiger und frischer und Rauschen und Defekte sind kaum auszumachen. Selbst die Detailschärfe wirkt recht angenehm, wäre da nicht das imense Blockrauschen und die vielen stehenden Rauschmuster, welche dem Transfer zusetzen. Dieses Manko hatten wir bereits bei der ersten Staffel bermerkt und auch hier fragten wir uns: Warum sind die Kompressionen so auffallend schlecht und warum konnte man keine durchgehenden Master verwenden? Vor allem in den Nahaufnahmen, welche wirklich sehr schön detailliert und sauber wirken, fallen die unruhigen Kompressionen sehr deutlich auf.
Die restlichen Folgen fallen durch ihre zu etwas blasse Farbgebung und einem recht schwachen, aber immer noch akzeptablen Kontrast auf (Das englische Master ist deutlich dunkler). Helle Flächen wirken zu steil und weiße Flächen überstrahlen etwas. Die Schärfe geht soweit in Ordnung, wird aber durch deutliches Bildrauschen beeinträchtig und auch die Defekte und Verschmutzungen, welche hier in jeder Szene zu bemängeln sind, tragen nicht gerade zu einem freudigen Sehgenuss bei. Zudem scheint hier nachgeschärft worden zu sein, was man an den recht harten Konturen bemerkt, welche das Bild aber angenehm plastisch erscheinen lassen. Insgesamt ist das Ergebnis eine Spur besser ausgefallen als bei der ersten Staffel.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Der deutsche Monoton klingt sehr kratzig, etwas dumpf und verzerrt im Hochtonbereich leider allzu oft. Die englische Tonspur klingt deutlich natürlicher und weniger dumpf als die Deutsche. Dafür Verzerren auch hier die Stimmen etwas und leichtes Rauschen ist hier ebenfalls auszumachen. Deutsche Untertitel gibt es nur bei den vier damals nicht synchronisierten Folgen. Da es sich bei der deutschen Sprachfassung um eine Rainer Brandt-Synchro handelt, sollte man einfach über die normalen TV-Lautsprecher hören und sich an der mit vielen Kalauern bereicherten deutschen Fassung ergötzen.
 ++----

Extras
Extras-
 Diesmal gibt es nicht einmal ein Booklet. Schade!
 ------

Fazit
Wer bereits an der ersten Staffel gefallen gefunden hat, kommt an Season 2 einfach nicht vorbei. Nach unserem Review zur ersten Box von Koch Media haben uns vor allem jüngere Leser angeschrieben und waren dankbar für diesen DVD-Tipp. Dies spricht für sich, denn "Department S" ist mit Sicherheit nicht jedermanns Sache, ebenso die deutsche Brandt-Synchro, welche nie um einen Kalauer verlegen ist. Die einzelnen Folgen an sich gefallen mir persönlich noch eine Spur besser als die aus der ersten Staffel und für mich ist der Unterhaltungswert wieder bei 200% angelangt.
Die stabile Digipack-Box mit Schuber passt optisch perfekt zu der ersten Edition, beinhaltet leider aber kein Booklet oder sonstige Goodies. Dafür wieder die vier damals nicht gesendeten Folgen, in der man unter anderem einen "jungen" Anthony Hopkins als verrückten Wissenschaftler bewundern darf, beigelegt. Fans des quirligen, bunten 70er Jahre-Styles und all diejenigen, die es noch werden wollen, sollten blind zugreifen. Aber Vorsicht: Die Bildqualität ist dem Alter entsprechend ausgfallen, aber wer nicht soviel erwartet, wird hier auf keinen Fall entäuscht werden.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Department S (Season One)
NewsKoch Media bringt 8 neue Titel im August
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.