Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 1985
Originaltitel:Adventures of Sherlock Holmes, The
Alternativtitel:Abenteuer von Sherlock Holmes, Die
Länge:ca. 566 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Derek Marlowe, Paul Annett, John Bruce, David Carson u.a.
Buch:Arthur Conan Doyle, John Hawkesworth, Alexander Baron, Paul Finney, Jermey Paul, Alfred Shaughnessy u.a.
Kamera:Ray Goode, Ken Morgan, Mike Popley, Mike Blakely
Musik:Patrick Gowers
Darsteller:eremy Brett, Edward Hardwicke, Rosalie Williams, Eric Porter, Michael Carter, Rosalie Williams, Richard Wilson, Oliver Maguire
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:06.10.2006 (Kauf)



Inhalt
Sherlock Holmes, der wohl berühmteste Detektiv der Welt. Seine spannenden Abenteuer und seine Persönlichkeit fesseln seit ihrem Erscheinen jede Generation. Unter Holmesianern gilt die aufwändig produzierte Serie als beste Adaption der Geschichte um den Meisterdetektiv. Die 2. Staffel der legendären TV-Serie überzeugt abermals durch erstklassig umgesetzte Bücher und einen Hauptdarsteller, der alle anderen Holmes-Interpreten in der Pfeife raucht: Jeremy Brett.

DVD 1:
01. Das leere Haus (50:35 Min.)
02. Die Internatsschule (52:02 Min.)
03. Der zweite Fleck (50:22 Min.)

DVD 2:
04. Das Ritual der Familie Musgrave (51:34 Min.)
05. Abbey Grande (51:25 Min.)
06. Der Mann mit dem entstellten Mund (51:58 Min.)
07. Sechsmal Napoleon (51:39 Min.)

DVD 3:
08. Der Teufelsfluss (51:01 Min.)
09. Silver Blaze (50:54 Min.)
10. Wisteria Lodge (51:51 Min.)
11. Die Bruce-Partington-Pläne (52:31 Min.)

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 In Angesicht des Alters können wir mit dem Bild wieder sehr zufrieden sein. Zwar ist der Bildstand etwas unruhig und Bildrauschen lässt sich im Hintergrund ausmachen, aber dafür sind die Farben satt und kräftig, wobei der Rotanteil etwas dominiert. Die Schärfe befindet sich auf einem angenehmen Level, wirkt aber nicht sonderlich plastisch und zeigt auch nur eine durchschnittliche Detailtiefe. Leider zeigen sich viele stehende Rauschmuster und auch die Kompression kommt immer wieder ins schleudern und lässt Blockbildung erkennen. Dafür ist der Kontrast angenehm und präsentiert uns ein ordentlichen Schwarzwert, der sich aber nicht konstant halten kann.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Stereo)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Tonal wird uns ein gut verständlicher, obgleich etwas dumpf wirkender deutscher Stereotrack geboten, dessen Stimmwiedergabe recht sauber daherkommt. Der englische Mix klingt deutlich dumpfer und lässt leichtes Rauschen heraushören. Vier Folgen liegen hier nur im Originalton mit deutschen Untertiteln vor, da diese nie in Deutschland ausgestrahlt wurden. Optional lassen sich deutsche Untertitel auch bei den restlichen Episoden hinzu schalten.
 ++----

Extras
Extras
  • Eingearbeitetes, erstmals veröffentlichtes Buch: "Die Wiederkehr von Sherlock Holmes - Ein Hintergrundbericht zur TV-Serie" von Produzent Michael Cox. (80 Seiten, Hochglanz mit Fotografien)
VerpackungDigibook
 Auch die zweite Staffel erscheint in einer edlen Umverpackung als Buchform und beinhaltet neben den drei DVD noch 80 Seiten an Hintergrundinformationen zur Serie. Wie auch schon bei der ersten Veröffentlichung erscheint dieses Booklet von Produzent Michael Cox erstmalig in deutscher Sprache und ist ein Auszug aus seinem Sherlock Holmes Buch, welches es so leider nicht in Deutschland nicht zu kaufen gibt. Schade eigentlich, denn diese 80 Seiten machen Lust auf mehr...
 ++----

Fazit
Der Schock war groß als Ende der ersten Staffel augenscheinlich den Kampf gegen seinen Erzfeind Moriarty verloren hat und wie die erste Staffel endete, so beginnt die zweite Season mit der starken Folge "Das leere Haus", in dem wir miterleben dürfen wie Shelock Holmes den Kampf doch überlebt hat und während alle Welt um ihn trauert, er in die Baker Street zurückkehrt um Watson zu überraschen, der seine Augen nicht trauen kann. Holmes Sie leben?!?
Doch bis es soweit war, galt es einige Hürde zu überwinden - so wusste man am Ende der erste Staffel noch gar nicht, ob man weiter machen sollte. Zwar lief die Serie nicht schlecht und in der Granada-Chefetage gab es dann auch irgendwann grünes Licht für eine weitere Season, doch es war fraglich ob man Jeremy Brett noch einmal für die Rolle des Meisterdetektivs gewinnen könnte. Brett litt unter den Krebstod seiner Frau im Jahre 1985 und fiel in starken Depressionen, die ihn fast zerstörten. Doch er wusste auch das er sich ablenken müssen und so sagte er zu und spielte ein weiteres mal den Pfeife rauchenden Detektiv und das mit Bravour - auch wenn er sich in den letzten Folgen, welche nie in Deutschland ausgestrahlt wurden, eine dermaßen schreckliche Frisur machen lies, dass man das vorbehalten der Folgen vielleicht sogar als kleinen Segen ansehen konnte.
Ein weitere Punkt war Produzent Michael Cox, der bereits die ersten 13 Episoden produzierte. Aus Zeitgründen stand er diesmal allerdings nicht mehr zu Verfügung und fungierte aber zumindest als "ausführender Produzent" im Hintergrund. Den neuen Job bekam June Wyndham Davies, die bereits des öfteren mit Granada zusammen gearbeitet hatte. Ein der größten Verluste für die Serie war allerdings David Burke, der Dr. Watosn verkörperte und das mit einer Brillanz die seines gleichen suchte. Doch auch er stand für eine weitere Staffel nicht mehr zu Verfügung. So musste Edward Hardwicke herhalten, der seine Rolle zwar gut machte, aber kein Vergleich zu Burke war, da seine Interpretation von Watson sehr eindimensional und bieder war - genau das Gegenteil von Burkes Darstellung. Dennoch gehört aucch die zweite Staffel zu dem Besten was jemals in puncto Sherlock Holmes verfilmt wurde. Niemand spielte Holmes so passend wie Jeremy Brett, der trotz seinen starken Depressionen und seinen Nervenzusammenbrüchen, welche die Serien Produktion um Monate zurück warf, eine Meisterleistung nach der andern absolvierte. Zudem hält sich die TV-Serie sehr eng an Arthur Conan Doyles Geschichte und diese unbeschreibliche Atmosphäre, die von der Produktion, den Schauspielerin und den Kulissen ausgeht hat auch über 20 Jahre nach der Erstausstrahlung nichts von ihrem Reiz verloren. Doch eins ist klar, heute wäre so eine Serie in diesem Format gar nicht mehr möglich und würde klanglos untergehen. Schade eigentlich, denn hier wurde definitiv TV-Geschichte geschrieben.

Die zweite Box steht der ersten in nichts nach und zeigt das Koch Media ein Label ist, welches genau weiß wie man mit Klassikern umzugehen hat. Wer ein richtiger Sherlock Holmes Fan ist, darf sich die zweite Staffel nicht entgehen lassen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Sherlock Holmes (Die komplette erste Staffel)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.