Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2000-2001
Originaltitel:King Of Queens, The
Länge:530:13 Minuten (gekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:diverse
Buch:David Litt, Michael J. Weithorn u.a.
Kamera:James W. Roberson, Wayne Kennan
Musik:Josh Goldsmith, Cathy Yuspa
Darsteller:Kevin James, Leah Remini, Jerry Stiller, Victor Williams, Patton Oswalt, Gary Valentine, Larry Romano, Merrin Dungey, Jenny O'Hara, Lou Ferrigno, Eric Roberts
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:0



Inhalt
01 Latin Lover / Do Rico (21:37 Min.)
Zuerst ist Carrie nur amüsiert über Dougs Talent, den Latino-Akzent seines Arbeitskollegen Rico zu imitieren. Selbst wenn sie diesen abends im Bett verlangt, macht ihr Mann den Spaß noch mit. Als im Schlafzimmer aber gar nichts mehr ohne "Rico" läuft, wächst Dougs Eifersucht. Dann lernt Carrie auch den echten Rico auf dem Sportplatz kennen. Dessen schweißglänzenden, durchtrainierten Oberkörper kann Doug nun wirklich nicht imitieren.

02 Der Spaßvogel / Roast Chicken (21:22 Min.)
Um Eindruck zu schinden, lässt sich Doug von Carrie überreden, seinem Boss Les Fisker zum 20jährigen Firmenjubiläum eine Glückwunschkarte zu überreichen. Carrie hat sogar den witzigen Spruch darauf selber verfasst. Völlig begeistert von Dougs Humor und Schlagfertigkeit fordert Fisker ihn auf, zur Feier eine Spottrede auf ihn zu halten. Arthurs Idee, ihn mit alten Comedy-Shows aus den 50ern in Stimmung zu bringen, ist nur eine weitere Zeitverschwendung. Doug muss improvisieren.

03 Die Nulldiät / Fatty McButterpants (21:56 Min.)
Doug findet heraus, dass Carrie seine Kleidung schon seit Jahren in einem Laden für Übergrößen kauft. Er beschließt abzunehmen. Als Carrie ihm aber 25 Kilo vorschlägt, ist er außer sich. Um den Haussegen zu retten, fordert sie ihn auf, Dinge zu nennen, die er an ihr nicht mag - und Doug legt los. Von nun an arbeitet Carrie an ihrem Akzent, ihrem Lachen und ihrer hohen Stirn.

04 Der Ohrwurm / Class Struggle (21:37 Min.)
Bei einem Abend im Kreise dreier Anwältinnen lebt Carrie auf. Endlich interessante Frauen. Bis herauskommt, dass sie "nur" Sekretärin ist. Tief gekränkt und wütend über sich selber beschließt sie mitten in der Nacht, ihren College-Abschluss in der Abendschule nachzumachen. Doug, der davon überhaupt nicht begeistert ist, soll an den nun frei gewordenen Abenden Gitarrespielen lernen.

05 Der mit dem Geld tanzt / Strike One (20:43 Min.)
Trotz Geldknappheit und Carries striktem Verbot, lässt sich Doug zum Kauf eines neuen Wagens hinreißen, während bei IPS der Streikbeschluss der Gewerkschaft verkündet wird. Carrie ist sauer, vor allem als der Händler das Auto nicht zurücknehmen will und sie deshalb Überstunden schieben muss. Doch schnell plagt sie ihr schlechtes Gewissen, da Doug ihr vorhält, wie sehr ihn die unsichere Situation und das Streikwache-Stehen psychisch belasten.

06 Wann ist ein Mann ein Mann / Strike Too (21:36 Min.)
Der anhaltende Gewerkschaftsstreit und das Nichtstun hinterlassen bei Doug Spuren. Um sich nicht weiter unnütz zu fühlen und untätig nur zu Hause zu hängen, nimmt er das Angebot seiner Schwester Stephanie an, an ihrer Schule als Hilfslehrer einzuspringen. Schon die erste Schulstunde bestätigt Carries Einwände und Bedenken, als Doug sich nicht durchsetzen kann und keine Ruhe in der Klasse einkehren will.

07 Trio Infernale / Strike Out (20:53 Min.)
Der Streik geht in die dritte Woche. Doug, der nun genauso wie Arthur den ganzen Tag nur zu Hause rumhängt, geht Carrie gewaltig auf die Nerven. Da es Kelly und Deacon genauso ergeht, beschließen die beiden Frauen, die drei zusammenzustecken. Ein Baby-Tierstimmenkarussell reißt die Jungs aus ihrer Lethargie: schnell wird Geld gesetzt und beim Zocken drehen sie richtig auf. Den Nachbarn Streiche spielen und um die Häuser ziehen - so verbringen sie nun ihre Tage.

08 Einmal und nicht wieder / Dark Meet (21:33 Min.)
Ein Streit darüber, wer dem anderen zuerst "Ich liebe dich" gesagt hat, führt Doug und Carrie zurück zu jenem Thanksgiving-Abend, an dem Doug ihren Vater und seine damalige Frau Lily kennen gelernt hat. Noch bevor alles beginnt, geraten sich ihre Eltern so sehr in die Haare, dass Carrie aus Scham vor diesem Irrenhaus die Flucht ergreift. Als Doug schließlich auftaucht, sieht er von Carries Wagen nur noch die Rücklichter - und sitzt bei diesem verrückten Paar am Tisch und in der Falle.

09 In flagranti / Twisted Sisters (21:37 Min.)
Doug und Carrie passen auf die Kinder von Deacon und Kelly auf. Zu ihrer eigenen Überraschung machen sie sich sehr gut als Ersatzeltern. Begeistert und übermütig beschließen sie den tollen Tag im Schlafzimmer ihrer Freunde. Als sie erschöpft in die Kissen sinken, steht der kleine Kirby plötzlich vor der Tür. Da nicht heraus zu bekommen ist, was der Kleine gesehen hat, ist die Stimmung sehr angespannt, als Deacon und Kelly heimkehren.

10 Mister April / Work Related (21:36 Min.)
Als Doug eine Anzeige mit Deacons Telefonnummer in einem SM-Magazin veröffentlichen lässt, sind die beiden schon mitten im Gegenseitig-Streiche-spielen. Für den IPS-Kalender wird noch ein "Mister April" gesucht und die Wahl fällt auf Doug. Spiro, der als Photograph fungiert, steckt ihn - mit rosa Schirm und Häubchen - in eine viel zu enge Weste. Während des Shootings nähert er sich Doug immer wieder, macht ihm Komplimente und schließlich ein eindeutiges Angebot.

11 Camera Obscura / Better Camera (22:19 Min.)
Doug und Deacon sind unterwegs, um Weihnachtsgeschenke für ihre Frauen zu finden. Bei einem Laden mit Photoapparaten werden sie fündig. Da Kelly immer alles verliert, kauft Deacon ein Modell zum halben Preis. Zu Hause angekommen, kann es Doug nicht erwarten, und als Carrie auch sofort "eine Kamera" errät, überreicht er ihr diese voller Stolz. Seine Freude reicht allerdings nur bis zum nächsten Tag, als seine Frau mit einer Digitalkamera der Luxusausführung von der Feier im Büro heimkehrt.

12 Hokuspokus unsichtbar / Wedding Presence (20:38 Min.)
Um nicht zur Hochzeit ihrer Freunde nach Maryland fahren zu müssen, wollen Doug und Carrie einfach so tun, als wären sie dort gewesen. Per Antwortkarte wird zugesagt und sich für ein Essen entschieden, außerdem sollen Deacon und Kelly das Geschenk mitnehmen und von den Tellern der Heffernans essen. Ein perfekter Plan, bis Deacon und Kelly wegen der plötzlichen Krankheit ihres Sohnes absagen.

13 Die verkaufte Schwester / Hi-Def Jam (21:37 Min.)
Der Superbowl steht an und Doug ist besessen von dem Gedanken, dass man sich den eigentlich nur auf den High-Definition-Fernseher ansehen darf. Ein Kauf kommt nicht in Frage, das weiß Doug nach einem Gespräch mit Carrie und dem Verweis auf ihr Bankkonto. Und das Gerät nach dem Superbowl-Wochenende zurückzugeben, da macht selbst der dümmste Verkäufer nicht mit. Doug gibt nicht auf, erst recht nicht, als er erfährt, dass auch Carries Chef Pruzan einen solchen Fernseher besitzt.

14 Kampf der Giganten / Paint Misbehavin (21:31 Min.)
Einige Tage vor einer Gotcha-Party, die Doug zu Deacons Geburtstag organisiert hat, eröffnet ihm Carrie ganz nebenbei, dass sie seinen Freund ganz sexy findet. Doug rast vor Eifersucht, während Deacon so geschmeichelt ist von Carries "Schwärmerei", dass er seiner Frau Kelly davon erzählt. Doug ist sauer auf Deacon, Kelly auf Carrie. Und Spence hat es auf Dougs Cousin abgesehen, der seinen Platz in einer der beiden Mannschaften eingenommen hat. Jeder erhält eine Waffe - alles ist erlaubt!

15 Vertreibung aus dem Paradies / Deacon Blues (21:36 Min.)
Doug erwischt Deacon, der "ständig Überstunden schieben muss", mit einer anderen Frau im Restaurant. Sehr aufgewühlt kommt er zu Hause an und verplappert sich gegenüber Carrie. Diese verlangt nun, dass Deacons Frau Kelly von diesem Fehltritt erfahren muss. Als Doug seinen Kumpel zur Rede stellt, erzählt ihm dieser von der Frau und dem Essen - darüber hinaus sei aber nichts passiert. Doug ist erleichtert, aber Carrie sieht die Sache nicht so einfach.

16 Das Liebesverbot / Horizontal Hold (21:36 Min.)
Als Carrie einen Artikel liest, der auf die Gefahren von häufigem Sex als Ersatz für Kommunikation hinweist, schlägt sie vor, es doch mal zwei Wochen ohne zu versuchen - um das Miteinander-Reden zu fördern. Deacon, der nach seinem Rauswurf zu Hause bei Spence eingezogen ist, hat hier ganz andere Beziehungsprobleme.

17 Volles Programm / Inner Tube (21:30 Min.)
Eigentlich soll Doug seine Frau auf die Abschlussparty eines Seminars begleiten. Als aber ein Schlammfootballmatch ansteht, behauptet er, dass er länger arbeiten muss. Doch Dougs schlechtes Gewissen lässt nicht lange auf sich warten, dazu kommt noch eine böse Grippe. Zu Hause im Bett vermischen sich Realität und das Fernsehprogramm zu einem fiebernden Alptraum, bis es Doug nicht mehr aushält und krank und geschwächt zu Carrie auf die Party fährt.

18 Außer Rand und Band / Papa Pill (21:37 Min.)
Als auch Doug der Meinung ist, dass Carrie ihren Vater nur bevormundet und gängelt, überträgt sie ihm kurzerhand Verantwortung und Sorgerecht. Während sie jetzt Zeit für Maniküre und Spinning hat, genießen die beiden Herren im Hause Heffernan Arthurs neu gewonnene Freizeit. Doch die währt nicht lange, da Doug erkennen muss, dass es wenigstens bei Arthurs vielen Pillen ein paar Regeln gibt, die man besser einhalten sollte.

19 Die Kündigung / Package Deal (21:36 Min.)
Als Doug bei FedEx, der Konkurrenz von IPS, einen ehemaligen Kollegen wieder trifft, führt ihm das kurze Gespräch doch vor Augen, wie wenig er seinem Arbeitgeber wert ist. Seit Jahren dieselbe, schlechte Route - bei FedEx hätte er sogar Mitspracherecht. Carrie bestärkt ihn in seinen plötzlichen Ambitionen, "er sei gefragt", das soll er doch bei IPS nutzen. Voller Schreck muss sie jedoch anderntags feststellen, dass Doug dies etwas falsch verstanden und seinen Job gekündigt hat.

20 Stille Post / Separation Anxiety (21:36 Min.)
Die Trennung von Deacon und Kelly scheint endgültig, da er sich auch weigert, gemeinsam eine Familientherapeutin aufzusuchen. Bei einem Kinobesuch mit Kelly geraten Doug und Carrie in Streit: Grund ist der Computerspezialist Bill, der sehr an Kelly interessiert ist. Der aufgebrachte Doug kann vor Deacon nicht verheimlichen, dass die beiden ein Date ausgemacht haben. Deacon reagiert mit der entsprechenden Eifersucht.

21 Familientreffen / Departure Time (21:12 Min.)
Dougs Eltern kündigen einen spontanen 45-minütigen Zwischenstopp an, weshalb sich die Heffernans und Arthur auf den Weg zum Flughafen machen. Doug wird dabei vor allem von der Hoffnung getrieben, dass seine Mutter vielleicht ihre köstlichen Zitronenecken für ihn gebacken hat. Der kurze Aufenthalt gerät nicht nur zum Desaster, weil Doug feststellen muss, dass seine Mutter mittlerweile echte Zitronen für den Kuchen benutzt.

22 Schwimmende Nachbarn / Swim Neighbors (21:37 Min.)
Ein schwerer Sturm hat die Nachbarschaft der Heffernans verwüstet und unter anderem den Zaun zum Grundstück der nervtötenden Sackskys niedergerissen. Als diese die Chance nutzen und ein gemeinsames Atrium - "Sackernan" oder "Heffskys" - vorschlagen, sind Doug und Carrie wenig begeistert. Zwar geben sie vor, darüber nachzudenken, doch acht Stunden später hat Carrie schon einen neuen Bretterzaun hochgezogen. Als die Sackskys nun einen Swimmingpool mit erhöhtem Sonnendeck auf ihrer Seite errichten, will Carrie dies nicht auf sich sitzen lassen.

23 Ungeliebte Verwandtschaft / S'no Job (21:10 Min.)
Dougs Onkel Stu ist zu Besuch, der nicht erfahren soll, dass die Pizzeria seines Sohnes Danny Pleite gegangen ist und ihn daraufhin auch seine Frau verlassen hat. Doch natürlich verplappert sich Arthur. Als Carrie dann noch ausplaudert, dass bei IPS Fahrer gesucht werden, ist der Abend perfekt. Hin- und hergerissen zwischen dem Versprechen, sich bei seinem Boss für Danny einzusetzen, und der Horrorvorstellung, Danny tagtäglich an seinem Arbeitsplatz zu sehen, kommt Doug die rettende Idee.

24 Kindertheater - Teil 1 / Pregnant Pause (1) (21:30 Min., gekürzte Episode)
Geschockt muss Carrie feststellen, dass sie schwanger ist. Da Doug den ganzen Tag bei der Arbeit ist und auch sie ins Büro muss, bittet sie ihren Vater inständig, Doug nichts zu verraten. Arthur hält sein Versprechen - und verkündet jedem IPS-Mitarbeiter bis auf Doug die frohe Botschaft.

25 Kindertheater - Teil 2 / Pregnant Pause (2) (21:38 Min., gekürzte Episode)
Doug und Carrie haben beschlossen, das Baby zu bekommen. Um seiner Frau die Angst vor der auf die beiden zukommenden finanziellen Belastung zu nehmen, arbeitet Doug nun auch als Limousinenfahrer. Hinzu kommt, dass Arthur den beiden das Versprechen abgerungen hat, ein eigenes Bad in seinen Keller zu bekommen. 16 Stunden hinterm Steuer sind für Doug eine Extrembelastung. Hinzu kommen die ständigen Anrufe seines Schwiegervaters, der ungeduldig auf Termine drängt und Spezialwünsche bei der Badausstattung äußert. Carrie richtet derweil das Kinderzimmer ein und auch sie sucht wegen jedem Möbel telefonischen Rat bei ihrem Mann.

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Man mag vor allem gegenüber der ersten Staffel im Bildbereich leichte Verbesserungen erkennen, aber wiederum ist die TV-Herkunft Hindernis zu einem wirklich guten Bild. Wobei man im Vergleich zur digitalen TV-Ausstrahlung der Serie wirklich zufrieden sein kann. Zwar passen die Konturen gut und vermitteln ein gutes Gefühl von Tiefenschärfe, im Detailbereich, besonders deutlich auf Gesichtern, fehlt es aber mal wieder an Auflösungsvermögen. Das ist neben der stellenweise leicht unsicheren Kompression - hier und das ist neben Blockrauschen auch ein wenige Verpixelungen zu sehen, aber eher selten - auch das einzige Problem des Transfers. In einigen Szenen sieht man dann deutlich, woher die gute Kantenschärfe kommt, denn ein leichter Heiligenschein säumt diese. Die Farben dagegen sind überzeugend frisch und ausdrucksstark, unterliegen aber manchmal einem leichten Braunstich. Der Kontrast ist auch unproblematisch, schließlich ist es eine TV-Serie, da werden selten Experimente mit der Ausleuchtung gemacht.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Was will man von einer TV-Serie viel erwarten, außer dass kein Rascheln und kein Rauschen zu hören ist und die Dialoge direkt ausfallen. So ist auch diese Staffel von "King Of Queens" weder ein Klangwunder, noch ein Surround-Erlebnis, wobei beides zugunsten der klaren und guten Dialogwiedergabe übersehen werden kann. Auch die anfängliche Titelmelodie verzerrt nicht, was ja bei einigen älteren Serien der Fall ist. Die Synchronisation ist wieder einmal sehr gelungen, reicht aber nicht an die andersartigen Stimmen des Originals und heran und einige Witze gehen leider etwas unter, weil man sie schlichtweg nicht ins Deutsche übersetzen kann. Daher empfiehlt sich die ebenso gut klingende und leicht verständliche Originalspur, zu der man zwar deutsche, aber keine englischen Untertitel zuschalten kann.
 +++---

Extras
Extras
  • Booklet mit Episodenführer
  • Featurette: Die deutschen Synchronsprecher (18:39 Min.)
  • DVD-Credits (1 Seite)
VerpackungDigiPack im Schuber
 Beim Bonusmaterial sind leider keine Aufnahmen mit den Darstellern oder Audiokommentare vorhanden. Dafür hat Koch aber ein gutes Making Of mit den leitenden Synchronautoren und dem Sprecher von Arthur organisiert, dass die schwierige Arbeit des Synchronstudios beleuchtet und die persönlichen Meinungen der Mitwirkenden zur Serie zeigt. Das Hauptmenu zieren kürzere Best Of-Szenen, die in einem gezeichneten TV-Gerät ablaufen. Die Folgen wurden auf vier DVDs verteilt, die in einem aufklappbaren, stabilen Digipack stecken, dass von einem Pappschuber umhüllt wird. Wieder gibt es ein Booklet dazu, das Inhaltsangaben zu allen Folgen enthält.
 +-----

Fazit
Die Serie ist erwachsen geworden. Kleinere Reibereien treten nun schon etwas eher auf im amüsanten Leben der Heffernans und ein Happy End muss nicht gleich mit dem jeweiligen Episodenende erfolgen, aber nach wie vor wird es nicht zu ernst. Die Serie lebt vom harmonischen Zusammenspiel zwischen sexy Carrie, dem egozentrischen, rüstigen Rentner Arthur, der eindrucksvoll beweist, dass er der Mittelpunkt des Universums ist, und natürlich Doug, der Herr im Hause mit den charmanten Macken und kleineren Ausrastern, der trotz einiger Pfunde zu viel extrem agil ist und die meisten seiner Einsätze durch zusätzliche Mimik- und Gestikeinlagen verfeinert. Die Gags funktionieren abermals hervorragend (im Original noch ein ganzes Stück besser als in der hervorragenden deutschen Synchro), vielleicht, weil man nicht versucht, auf Kosten anderer zu lachen, sondern sich selbst auf den Arm nimmt und im Grunde in jedes sich anbietende Fettnäpfchen tritt, beim Versuch der eigenen oder anderer Leute Beziehung auf die Sprünge zu helfen. Dabei kann man sich wieder bei ausnahmslos jeder Folge dieser Staffel bestens amüsieren, denn irgendwie scheint den Drehbuchautoren, vielleicht grad wegen der bestens abgestimmten Besetzung, ständig etwas einzufallen, was man in der Art nicht schon von zig anderen Serien kennt. Gerade die Folgen, in denen Arthur hervortritt (Ball im Altenheim, Arthur wird unter die Obhut Dougs gestellt), gehören zur Creme de la Creme der Serie, aber auch der IPS-Streik, bei dem Doug, sein Kollege Deacon und Arthur zu echten Rowdys mutieren, oder die Ausflüge in Doug und Carries Teenager-Zeit haben mir sehr gut gefallen.
Übrigens konnten zwei bekannte Actionstars für Gastrollen gewonnen werden: Hat Eric Roberts nur einen kleineren, selbstironischen Auftritt als Veteran in der Paintball-Episode, so darf Interner Link"Hulk"-Ikone Lou Ferrigno, der Heffernans Nachbarschaft einzieht, sich sogar mehrmals Anspielungen auf seine frühere Rolle als grünes Muskelmonster stellen.
"King Of Queens" ist mit der dritten Staffel immer noch eine der besten Sitcoms dieser Welt, wenn nicht gar DIE Beste. Zwar scheint die Box wegen der durchschnittlich guten Werte bei Bild und Ton nicht der Reißer zu sein, man muss sich aber mal klar machen, dass in ihr gut 9 Stunden Spaß rund um den witzigen Paketzulieferer stecken. Da besteht natürlich die Gefahr, dass man einen 25-Folgen-"King Of Queens"-Marathon einlegt ...

Anmerkung: Im Vergleich zur US-Fassung und der deutschen Blu-ray ist die DVD im Staffelfinale um zwei Dialoge gekürzt, da die deutsche DVD auf der deutschen TV-Ausstrahlung beruht, die das Serienfinale als Zweitteiler ausgestrahlt hat.



Bilder der DVD




Druckbare Version
King Of Queens, The (Season 1)
King Of Queens, The (Season 2)
King Of Queens, The (Season 6)
King Of Queens, The (Season 4)
King Of Queens, The (Season 5)
King Of Queens, The (Season 8)
King Of Queens, The (Season 9)
King Of Queens, The (Season 7)
News"King of Queens - Season 6" im November
King Of Queens, The (Season 1)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.