Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 1999
Originaltitel:Tomie - Anaza Feisu
Alternativtitel:Tomie - Another Face
aka. Tomie: Kyoufu no bishoujo
Länge:71:48 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:Not Rated
Regie:Toshiro Inomata
Darsteller:Runa Nagai, Akira Shirai, Atsushi Okuno, Nobuaki Kaneko, Chie Tanaka, Tomonori Yoshida
Vertrieb:Adness
Norm:NTSC
Regionalcode:1



Inhalt
Die Schülerin Tomie wurde von einem unbekannten Täter zerstückelt und ihre Leichenteile auf den Müll geworfen. Doch nur wenige Tage später taucht sie wieder in der Schule auf, als ob nichts gewesen wäre ...

Ein Fotograf ist vergeblich auf der Suche nach dem perfekten Modell für seine Bilder. Vor etlichen Jahren war er so einem Mädchen einmal begegnet. Eines Nachts trifft er in einer Bar auf ein junges Mädchen, das seiner Traumfrau wie aus dem Gesicht geschnitten ist ...

Ein Pärchen wird an hellichtem Tag von einem Fremden angegriffen. Die beiden können flüchten und kommen mit dem Schrecken davon. Das Mädchen sieht nur eine Möglichkeit den unbekannten Verfolger loszuwerden und erwartet einen blutigen Liebesbeweis ...

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormNTSC
 Das Bild wurde teilweise mit Weichzeichner-Effekten verändert, dieses Stilmittel wirkt etwas ungewohnt, ist aber nicht ungewöhnlich für japanische TV-Serien und Videoproduktionen. Durch das DigitalVideo-Ausgangsmaterial fällt die Schärfe sehr gut aus, gleichzeitig sticht einem sofort der damit verbundene Billig-Look ins Auge. In dunklen Szenen kommt es zu leichtem Bildrauschen, ansonsten konnte ich keine Kompressionsartefakte oder Verpixelungen ausmachen. Die satten Farben, ein ausgeglichener Kontrast und der gute Schwarzwert können ebenfalls überzeugen.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheJapanisch
UntertitelEnglisch
 Fälschlicherweise gibt das Cover Dolby Digital 5.1 an, tatsächlich ist nur eine Stereospur vorhanden. Dieser klingt sehr klar und die Dialoge sind sehr gut verständlich. Leider fehlt es dafür völlig an Dynamik und der Subwoofer ist selbst bei Musikeinlagen mit Bassschlägen praktisch nicht zu hören. Der Verzicht auf eine 5.1 Abmischung ist verständlich, da der dialogreiche Film sowieso wenig Möglichkeiten für Suroundeffekte zulässt. Die englischen Untertitel sind fehlerfrei und leicht zu lesen.
 ++----

Extras
Extras
  • Trailer:
    • Tomie (1:09 Min.)
    • Tomie - Re-play (1:39 Min.)
    • Tomie - Birth-Day (1:14 Min.)
    • Tomie - Another Face (1:13 Min.)
    • Tomie - Forbidden Fruit (1:44 Min.)
 Wieder einmal keine nennenswerten Extras. Einerseits zwar verständlich bei einer TV-Produktion, andererseits bietet das Thema wirklich genug Möglichkeiten für gutes Bonusmaterial. Selbst wenn es kein Making Of geben sollte, hätten sich Interviews angeboten oder zumindest eine Bildergalerie wäre das Mindeste gewesen. Die Trailergalerie zeigte zum Zeitpunkt der DVD-Veröffentlichung noch einen kompletten Überblick über die Reihe, inzwischen sind in Japan noch zwei weitere Teile erschienen.
 +-----

Fazit
Der Erfolg der "Tomie"-Reihe scheint kein Ende zu nehmen. Innerhalb von nur sechs Jahren wurden ganze sieben Filme gedreht, die letzten Beiden sind gerade frisch in Japan erschienen. Schon kurz nach dem ersten Interner Link"Tomie"-Kinofilm entstand diese Lowbudget-Produktion für das japanische Fernsehen. Obwohl das niedrige Budget sofort auffällt, eignet sich "Another Face" gut als Einstieg in die Tomie-Reihe. Die Stimmung der Manga-Vorlage wird hier gut eingefangen, wobei die Mangas deutlich krasser und vor allem morbider sind.
Ein großes Plus ist die Einteilung in Episoden, was sehr gut zu dem Erzählstil der Mangas passt. Die einzelnen Stories basieren auch lose auf dem ersten Manga-Band, dieser geht allerdings direkter in Richtung Horror, während der Film deutlich mehr auf Mystery setzt und praktisch völlig auf blutige Effekte oder Gruselstimmung verzichtet. Das Ergebnis ist ein Horrorfilm, der keiner ist, dafür aber den Charakter der Tomie von den ersten fünf Filmen am Originalgetreuesten darstellt. Tomie wird dieses Mal von Runa Nagai gespielt, die der Mangafigur wie aus dem Gesicht geschnitten ist und die Stimmungsschwankungen von unschuldig bis psychopathisch mühelos umsetzt.
Trotz der harmlosen Inszenierung und dem Billiglook ist "Another Face" sowohl Fans als auch Neueinsteigern zu empfehlen, da Tomie hier sehr gut verkörpert wird und der TV-Film wesentlich zugänglicher ist als beispielsweise der erste "Tomie"-Film. Nahaufnahmen abgetrennter Gliedmaßen oder Herzschlagattacken wird man hier allerdings vergeblich suchen, das sollte einem im Vorfeld klar sein. Die US-DVD bietet, wie nahezu immer bei Adness, eine sehr gute Umsetzung.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Tomie
Tomie Re-Birth
Tomie Replay
Tomie: Forbidden Fruit
Tomie
Tomie: Replay
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.