Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1993
Originaltitel:Dark Universe
Alternativtitel:Dark Universe: Saurier-Horror aus dem Weltraum
Länge:82:32 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Steve Latshaw
Buch:Patrick Moran (als Pat Moran)
Kamera:Maxwell J. Beck
Musik:Jeffrey Walton
SFX:James L.Miles
Darsteller:Joe Estevez, Blake Pickett, Cherie Scott, Bently Tittle, John Maynard, Paul Austin Sanders, Patrick Moran, Tom Ferguson, Steve Barkett, Dave 'Squatch' Ward, Beth McCollister, Henry Laurence, Frank Peacock, Grant Austin Waldman, F. Grace O'Hea
Vertrieb:CMV-Laservision
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Sex, Trash & Monster. Das Space Shuttle "Nautilus" befindet auf den Rückflug zur Erde, als die Lebenserhaltungsmaschinen anfangen zu streiken und das Raumschiff von unbekannten Sporen Infiziert wird. Dabei mutiert der Astronaut zu einem bösartigen Gummimonster und das Shuttle stürzt auf die Erde. Szenenwechsel: Florida. Von nun an darf das Gummimonster die Wälder unsicher machen und einige Protagonisten mit seiner Meter langen Zunge ihren roten Lebenssaft streitig machen. Derweilen macht sich eine Gruppe Wissenschaftler auf die Suche nach dem Shuttle Wrack, treibt sie dabei aber in mitten Mutierter "Mistviecher" wie z.B. einem bissigen Gürteltier, welches ebenfalls von den Weltall Sporen infiziert wurde. Das Wesen scheint unaufhaltsam und zieht eine Spur von weiteren Mutationen hinter sich.

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Neben einem deutlichen Bildrauschen liegt die niedrige Wertung vor allem an der Schärfe, welche man bei diesem Transfer vergeblich sucht. Das Bild wirkt überwiegend matschig bis hin zu unscharf und auch die Farben wirken nicht immer natürlich und der Kontrast fällt durch seinen schwachen Schwarzwert negativ auf. Das Vollbild erscheint durchweg etwas Gräulich bis hin zu einem erdigen Ton in dunklen Sequenzen. Hierbei kann man dann aber auch froh sein, dass der Kontrast und der Schwarzwert nicht so satt und kräftig erscheinen wie gewünscht, denn sonst wäre das ohnehin schon kaum erkennbare Monster gänzlich untergegangen. Ein weiterer Mangel sind die schwachen Kompressionen. Neben deutlichem Blockrauschen, trüben starke Artefaktebildung den Sehspaß ungemein und die ohnehin schon schwache Kantenschärfe hat zusätzlich mit unschönen Treppenmuster zu kämpfen. Dafür halten sich die Defekte angenehm zurück und Verschmutzungen oder Kratzer sind hierbei kaum auszumachen. Schlussendlich bleibt leider nur 1 Punkt übrig, denn die Blockbildung nimmt stellenweise wirklich unschöne Ausmaße an.
 +-----

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Der deutsche Stereoton bietet eine solide Sprachverständlichkeit ohne größere Fehler. Insgesamt dumpfer als der englische Track, verzerrt er dafür in den Stimmen aber nicht so deutlich wie dieser. Untertitel gibt es leider keine.
 +++---

Extras
Extras
  • Original Trailer (1:58 Min.)
  • Bildergalerie (12 Bilder)
  • Fred Olen Ray's Nite Owl Theatre (4:21 Min.)
  • Trailer zu "Teenage Exorcist" (4:03 Min.)
VerpackungKleine Hartbox
 Die Extras, welche sich direkt auf den Film beziehen, beschränken sich auf den "Original Trailer", sowie eine kleine "Bildergalerie". Weiterhin gibt es noch eine Folge von "Fred Olen Ray's Nite Owl Theatre" und den kultigen Trailer zu "Teenage Exorcist", welcher in Kürze ebenfalls bei CMV erscheint.
 +-----

Fazit
Zwar merkt man deutlich, dass bei diesem Alien Rip-off Fred Olen Ray nur der ausführende Produzent war, aber dennoch liefert man uns mit "Dark Universe" genau das ab, wofür Fred Olen Ray steht. Für knapp 15.000 US-Dollar und mit einer Handvoll unbekannter Darsteller, haut uns "Bio Creature"-Regisseur Steve Latshaw den idealen Partyfilm vor den Latz. Dumm, billig und herrlich naiv; also genau das Richtige für unsere geschulten Trash-Augen, bis auf die Tatsache, dass das Ganze noch eine Spur zu harmlos und nicht ganz so trashig geworden ist, als wenn Fred Olen Ray selbst auf den Regiestuhl hätte Platz genommen. Zwar bietet uns auch Latshaw eine gehörige Portion unfreiwilliger Komik, gewürzt mit billigsten Spezialeffekte und einem Monster, dessen Design eindeutig die "fette" Version eines Aliens darstellt und zudem noch Ähnlichkeiten mit dem Monster aus Interner Link"Mutant - Das Grauen aus dem All" aufweist, aber weder erzeugt der Film Spannung, noch ist er atmosphärisch. Auch der Blutgehalt ist recht gering ausgefallen, zeigt uns im Höchstfall ein paar Spritzer Kunstblut, ansonsten aber nur orangefarbene Glibbereffekte und eine Handvoll Titten. Letzteres hätte ruhig etwas üppiger ... äähm mehr ausfallen dürfen und so halten sie die hübschen Darstellerinnen noch recht bedeckt. Über Logik fang ich hier erst gar nicht an zu sprechen, denn ein Drehbuch in der uns bekannten Form gab es mit Sicherheit nicht und die wäldlichen Kulissen tragen ihr übriges dazu bei, um "Dark Universe" schön schräg trashig erscheinen zu lassen. Schnell herunter gekurbelt und wahrlich nicht so spaßig wie ein "Original" Olen Ray-Film, aber immerhin schon schlecht genug, um in einer kleinen Rund 80 Minuten Spaß zu haben. Vielleicht nicht so viel Spaß wie die Darsteller beim Dreh, aber genug um den Film bis zum Ende durchzustehen, bei dem wir im Übrigen einen überraschenden Showdown erleben dürfen, der gar nicht mal so unoriginell ausgefallen ist.
Das sich auf den Trashfilm spezialisierte Label CMV, welches in ihrer Trash Collection schon so manche vergessene Perle zu neuem Glanze verhalf, erscheint erneut in einer schönen kleinen Hartbox und mit dem Film entsprechen ausreichenden Bonusmaterial. Bild- und Tonqualität sind leider nur ausreichend bis mangelhaft. Für Komplettisten mit Sicherheit aber kein Fehlkauf.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.