Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 1997
Originaltitel:Fushigi Yûgi
Alternativtitel:Fushigi Yûgi - Original Video Series
Länge:3 Folgen je ca. 30 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Hajime Kamegaki
Buch:Yu Watase
Vertrieb:OVA Films
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Die dramatische Geschichte des Schulmädchens Miaka aus Tôkyô und ihrem Liebsten Tamahome aus dem sagenhaften Land Kounan ist in dem Buch "Das Reich der Vier Götter" niedergeschrieben.
Inzwischen wurde Tamahome als normaler Mensch wiedergeboren und lebt nun unter dem Namen "Taka" mit seiner Liebsten zusammen. Er besitzt keinerlei Erinnerung mehr an sein früheres Leben. Die ruhige, gemeinsame Zeit währt nur kurz, denn der Dämen Tenkou bedroht erneut das Reich Kounan. Auch in die Menschenwelt ist die böse Macht vorgedrungen und Miakas Freunde müssen dem mysteriösen, neuen Mitschüler Shigyou entgegentreten. Währenddessen sucht Taka zusammen mit Miaka in Kounan nach seinen verlorenen Erinnerungen. Wenn er diese nicht wiedererlangt, erwartet ihn ein schreckliches Schicksal ...

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Satt und kräftig sind die Farben und auch der Kontrast ist überzeugend. Lediglich der Schwarzwert tendiert etwas ins Gräuliche. Die Schärfe geht wie so oft in Ordnung, hätte aber besser ausfallen dürfen. Dafür weiß die Kantenschärfe aber zu gefallen und zeigt nur selten leichte Treppenmuster. Die Kompressionen arbeiten sauber im Hintergrund und Bildrauschen ist ebenfalls nicht zu bemängeln, dafür aber leichte stehende Rauschmuster. In Schwenks ruckelt das Bild zudem hin und wieder. Insgesamt können wir aber vollkommen zufrieden sein.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 , Dolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Japanisch
UntertitelDeutsch
 Wie zu erwarten spielt sich der deutsche Dolby Digital 5.1 Track überwiegend in den Frontkanälen ab, kann dafür aber mit einer sauberen Dialogwiedergabe aufwarten. Direktionale Effekte dürfen wir hierbei nicht erwarten, jedoch werden die Rears hin und wieder ordentlich für kleinere Surround Spielerein eingesetzt. Überwiegend ertöhnt aus den hinteren Kanälen aber lediglich der Score und sorgt trotz aller Frontlastigkeit für eine angenehme Räumlichkeit. Ingesamt hätten wir uns eine bessere Dynamik und Weiträumigkeit gewünscht. Neben der deutsche Dolby Digital 2.0 Spur, welche nicht auf dem Cover vermekrt wurden, gibt es noch den japanischen 2.0 Track, welcher mit oder ohne deutsche Untertitel geschaut werden kann. Wie bei OVA üblich, lassen sich die Sprachen nur über das Menü anwählen.
 +++---

Extras
Extras
  • O Make Specials
  • Artworkgalerie (21 Bilder)
  • Fushigi Yûgi Enzyklopädie Teil 2
  • Trailershow:
    • Aktuelle Titel (1:33 Min.)
    • Katalogtitel (2:10 Min.)
    • Gantz (1:22 Min.)
    • Harlock (1:27 Min.)
    • Anime Highlight (2:44 Min.)
 Neben "O-Make Special", welcher auch nach jeder Folge zu sehen sind, gibt es lediglich noch eine "Bildergalerie" mit Artworks zu der Serie, sowie den zweiten Teil der "Fushigi Yûgi Enzyklopädie", in der man anhand von 11 Textafeln mehr über die Charaktere in "Fushigi Yûgi" nachlesen kann. Ansonsten gibt es noch "Programminfos" weitere OVA Titel.
 +-----

Fazit
"Fushigi Yûgi" wurde produziert von Studio Pierrot, basiert auf den gleichnamigen Manga von Yuu Watase und wurde unter der Regie von Hajime Kamegaki ("Ayashi No Ceres") inszeniert. Hier wird die Geschichte um das Buch "Das Universum der vier Götter" weiter erzählt, welches jeden, der es öffnet, in seine Welt zieht. Tamahome wurde als normaler Mensch wiedergeboren und lebt jetzt unter dem Namen "Taka" ohne Erinnerung an sein früheres Leben unter den Menschen. Aber das augenscheinlich friedliche Leben das er führt wird schlagartig ins Wanken gebracht, denn der Dämon Tenkou bedroht erneut das Reich Kounan und ist bereits in die Menschenwelt vorgedrungen. Von nun an gilt es nicht nur dem mysteriösen Mutschüler Shigyou entgegen zutreten, sondern auch "Takas" Erinnerung an sein früheres Leben wieder zufinden, oder er muss sterben.
Man sollte die Vorgänger bzw. die Mangas schon kennen um sich hier schnell zurecht zu finden, so musste ich mich auch erst einmal in die Geschichte einfinden. Wenn man aber erst einmal das nötige Wissen hat (und eigentlich auch schon vorher), macht "Fushigi Yûgi" sehr viel Spaß. Eine spannende Story, gute Zeichnungen und viel Action zeichnen die Serie aus. Leider ist die deutsche Synchronisation recht dürftig ausgefallen und die Folgen wirken stellenweise etwas hektisch aneinander geklatscht, was wohl daran liegt, dass man hier in insgesamt sechs Folgen die letzten Bänder unterbringen musste. Mit zwei oder sogar vier Folgen mehr wäre das Ganze bestimmt noch besser geworden.
Die Umsetzung ist als grundsolide zu bezeichnen und die innovative Verpackung, welche anstelle eines normalen Covers ein sehr aufwendiges Coverdesign in 3D-Filmfolien-Optik präsentiert, macht die DVD zu einem Blickfang in jeder Sammlung.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Fushigi Yûgi - The Mysterious Play (New OVA Vol. 2)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.