Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 2000-2004
Originaltitel:Inuyasha
Länge:4 Folgen je ca. 23 Minuten
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Naoya Aoki, Yasunao Aoki, Masashi Ikeda, Megumi Yamamoto
Buch:Katsuhiko Chiba, Katsuyuki Sumizawa, Rumiko Takahashi
Kamera:-
Musik:Kaoru Wada
Darsteller:-
Vertrieb:AL!VE
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Folge 29: Sangos Qual und Kohakus Leben
Naraku hat Sangos Bruder Kohaku mit einem Splitter des Juwels wieder zum Leben erweckt, den er ihm eingepflanzt hat, und kann ihn so manipulieren. Sango trifft allein auf Naraku und Kohaku. Sie soll Inuyasha das Schwert Tessaiga stehlen und Naraku übergeben. Dafür verspricht er Kohaku ewiges Leben. Sango weiß nicht, was sie tun soll.

Folge 30: Narakus Schloss
Naraku bietet Sango das Leben ihres Bruders Kohaku im Tausch gegen das Schwert Tessaiga. Als sich die Gelegenheit ergibt, stiehlt Sango das Schwert und sucht Naraku in seinem Schloss auf. Sango ist hin- und hergerissen, zwischen dem Wunsch, ihren Bruder zu retten und dem Wunsch, Naraku zu erledigen. Kirara versucht Sango vor Naraku zu schützen, wird dabei aber vergiftet. Inu Yasha und die anderen sind Sango gefolgt und werden, weil sich Sango dagegen geweigert hat, gegen ihren eigenen Bruder zu kämpfen, nun von Narakus Miasma eingeschloßen. Im letzten Moment schafft es Kagome das Miasma zu reinigen und Naraku schwer zu treffen. Er kann mit Kohaku fliehen. Sango will ihre Freunde nicht noch einmal verraten und will deswegen die Gruppe verlassen, wird jedoch von jedem einzelnen daran gehindert.

Folge 31: Jinenji, der sanfte Riese
Myoga erzählt Inu Yasha und den anderen von Heilkräutern für Kirara, die im Kampf mit Naraku vergiftet wurde. Inu Yasha und Kagome suchen nach den Kräutern. Miroku bleibt bei Sango. Zu seinem Bedauern bleiben auch Shippo und Myoga. Inuyasha und Kagome kommen in ein kleines Dorf. Dieses wird seit einiger Zeit von einem Menschenfresser heimgesucht und die Dorfbewohner glauben, dass der Halb-Dämon Jinenji der Übeltäter ist. Kagome und Inu Yasha sind da anderer Meinung. Kagome bleibt bei Jinenji, während sich Inu Yasha auf die Suche nach dem richtigen Menschenfresser macht. Er muss mit Erschrecken feststellen, dass der Dämon Junge hat und somit ist Kagome in Gefahr. Die Dorfbewohner greifen Jinenji an, doch plötzlich werden sie von dem Menschenfresserdämon angegriffen. Inu Yasha eilt herbei und als Kagome in Gefahr ist, entfaltet er seine wahre Stärke. Die Dorfbewohner erkannten, dass Jinenji niemals ihr Feind war und zum Schluss bekommen Kagome und Inu Yasha dann doch die ersähnten Heilkräuter.

Folge 32: Der Berg des Grauens
Inuyasha und die anderen entdecken, dass eine schwarze Aura aus einem Berg kommt. Inu Yasha und Miroku entdecken im Inneren eines Berges, dass ein gnadenloser Kampf zwischen Dämonen stattfindet. Anscheinend kann der Sieger darauf hoffen, die riesige Berghöhle verlassen zu dürfen. Doch jeder Dämon verspürt das Bedürfnis kämpfen zu müssen. Auch Kikyo ist der mysteriösen Aura gefolgt. Auch Kagome kommt dazu. Kikyo hebt den Fluch des Berges mit einem ihrer Pfeile auf. Es kommt heraus, dass Naraku einen neuen Körper brauchte, nachdem Kagome ihm übel zugesetzt hatte. Naraku hat seinen neuen Körper und entführt auch noch Kikyo.

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Änderungen in der Bildqualität sind keine festzustellen, warum auch? Erneut überzeugt das Vollbild durch seine satten Farben, jedoch sind es auch hier Kontrast und Schärfe, welche etwas besser hätten ausfallen dürfen. Erneut werden dunkle Details verschluckt, zudem lassen sich leichte stehende Rauschmuster ausmachen, sowie ein leichtes Ruckeln in schnellen Schwenks und seichte Nachzieheffekte. Die Kompressionen schauen etwas besser aus, offenbaren aber immer noch leichtes Blockrauschen im Hintergrund, was aber von Folge zu Folge variiert.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 Upmix (Dt.), Dolby Digital 2.0 (Jp.)
SpracheDeutsch, Japanisch
UntertitelDeutsch
 Unterscheide zur 7. DVD gibt es nicht und wieder gibt es einen deutschen 5.1 Mix. Die ordentliche Synchronisation erklingt dabei in den Dialoge recht ordentlich aus dem Center, vereinzelt sind aber auch hier leichte Verzerrungen wahrzunehmen und zudem klingt der Mix nur wenig weiträumig und recht frontlastig. Die Rears werden hierbei dezent für die Umgebungsgeräusche und die Musik eingesetzt. Hin und wieder verirrt sich mal ein Effekt in die hinteren Kanäle, aber eine passende Räumlichkeit will nicht so richtg aufkommen, dafür klingen Actionszenen aber recht gut, was vor allem in der ersten Epsiode in den Kämpfen deutlich zu Geltung kommt. Alles in allem ein solider Upmix.
 +++---

Extras
Extras
  • Original ungekürzte japanische TV-Fassung
  • 8seitiges Booklet mit Glossar & Charakterbeschreibung
  • Alternative Fan-Untertitlung
  • 8 Original Game Cards
  • Schuber mit Prägschrift
 Wie auch bei den vorhergegangenen Veröffentlichungen erscheint die DVD mit einen schönen Schuber inkl. Prägung der "InuYasha"-Schrift. Zudem gibt es wieder 8 "Inuyasha"-Spielkarten, sowie ein 8seitiges Booklet mit einem Glossar z.B. über Umgangsformen in Japan, diverse japanische Bergriffe, welche hier übersetzt werden, sowie eine kurze Info über den Buddhismus und über SANGO, eine der Figuren aus der Serie. Leider unterscheidet sich das Booklet bis auf die Infos zu SANGO und der Tatsache, dass es farblich der DVD angepasst wurde, nicht von dem Booklet der 7. DVD. Auch hier gibt es wieder als Bonus jeweils die japanischen TV-Fassungen dazu, welche meist um knapp eine Minute länger gehen als die deutschen Versionen und wahlweise mit deutschen Untertiteln geschaut werden können. Außerdem kann man noch "alternative Fan-Untertitel" hinzuschalten, welche in aufopferungsvoller Arbeit von "Fans" der Serie erstellt wurden.
 +++---

Fazit
Auch die mittlerweile 8. DVD der "Inuyasha"-Serie dürfte jeden Fan ans Herz gelegt werden. Neben einer solide Bild- und Tonqualität gibt es wie gewohnt die japanischen TV-Fassungen, welche jeweils knapp 1 Minuten länger sind als die RTL2-TV-Ausstrahlungen. Etwas mehr Extras wären toll gewesen, für Fans dürfte es dennoch eine lohnende Anschaffung sein.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Inuyasha 7 (Episode 25-28)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.