Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
KR 2005
Originaltitel:Gonggongui jeog 2
Länge:142:30 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Wook-suk Kang
Buch:Wook-suk Kang
Darsteller:Kyung-gu Sol, Jun-ho Jeong, Shin-il Kang, Geun-hyeong Park, Hie-bong Byeon
Vertrieb:Splendid
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Als der Direktor der Myung-Sun Foundation stirbt, soll sein ältester Sohn die Firma leiten, doch dieser fällt nach einem unerklärlichen Autounfall ins Koma. Nun übernimmt der jüngere Bruder Han (Jung Joon-ho) die Firmenführung. Doch der neue Staatsanwalt von Seoul Kang (Sol Kyung-gu), harter Ex-Infernal Affairs-Cop, traut dem neuen Direktor, einem alten Bekannten, nicht und setzt sich an seine Versen. Hat Han etwas mit dem Unfall zu tun? Bei seinen Nachforschungen merkt Kang schnell, dass ihm der gefährlichste Gegner seiner Karriere gegenübersteht, ein skrupelloser Geschäftsmann, der auch vor Mord nicht zurückschreckt. Han ist sich sicher, jeder ist käuflich, und mit genügend Geld bekommt man das Gesetz auf seine Seite. Doch erbittert stellt sich Kang dem Kampf gegen die Korruption, dem Kampf gegen das Verbrechen und hat für seinen Widersacher nur eine Nachricht: "Ich werde dir zeigen, was Gerechtigkeit ist!"

Bild
Format2.35:1 (anamorph)
NormPAL
 Das Bild des südkoreanischen Films ist hervorragend sauber und störungsfrei. Die Qualität des anamorphen Transfers ist gut gelungen, so richtig mag ich aber nicht verstehen, warum so stark nachgeschärft wurde. Es macht auf mich den Eindruck, als ob das Bild auch schon vorher sehr plastisch gewesen wäre. Nun ist es vor allem an den Konturen bestens getrennt, dort sieht man aber auch nicht zu selten leichte Doppelkonturen als ungewollten Nebeneffekt dieses Vorgangs. Auch ein leichtes Flimmern auf feinen Details ist sichtbar, was den ansonsten sehr rauschfreien, gut komprimierten, sieht man von einigem Blockrauschen auf homogenen Flächen ab, ein wenig zusetzt. Schade, denn Kontrast und Farbwahl erweisen sich als tadellos. Die etwas triste Farbgebung ist typisch für asiatische Filme, wir sehen aber auch immer wieder leuchtende Objekte, die zeigen, dass hier kein Fehler vorliegt. Trotz des kleinen Überschärfeproblems 5 Punkte.
 +++++-

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Koreanisch
UntertitelDeutsch (fest beim koreanischen Ton)
 Endlich wieder ein Dolby Digital 5.1-Mix, der die Möglichkeiten aller Kanäle nutzt und noch dazu hervorragend klingt. Sind die Dialoge am Zug, dann haben diese beste Verständlichkeit aus dem Center, wobei natürlich auch die Stereokanäle genutzt werden, wenn wir nicht frontal zum Geschehen stehen. Auch die Surround-Lautsprecher können Dialoge beinhalten, aber nur, wenn es sinnvoll ist. Der Raumton wird nicht dauerhaft genutzt, in den meisten Fällen sind aber leise Umgebungsgeräusche mit unterwegs, die man gut heraushören kann. Dass es aber durchaus sehr kräftig im Surround-Bereich zugehen kann, beweisen die ersten zwei Massenprügeleien im Film, die lautstark die Rears unter Beschlag nehmen. Bass- und Höhenwiedergabe sind ebenso das, was man von einem neueren Film erwartet. Einzige Wermutstropfen: Viele Dialoge lassen die Räumlichkeit aber etwas zurückweichen, so dass mitunter mal für sehr lange Zeit recht wenig außer Dialoge aus dem Center ertönen. Außerdem ist der gleichwertige Originalton nur mit festen deutschen Untertiteln anzuschauen. Schlimm ist das nicht, die meisten werden, falls sie überhaupt den O-Ton wählen, sowieso eine deutsche Übersetzung hinzuziehen wollen, ein Wechsel zurück auf die deutsche, sehr gute Synchro ist aber nur über das Menu möglich.
 ++++--

Extras
Extras
  • B-Roll (4:47 Min.)
  • Interviews (4:40 Min.)
  • Teaser (1:31 Min.)
  • Trailer (2:09 Min.)
  • DVD-Programmvorschau:
    • Samurai Resurrection (1:44 Min.)
    • Arahan (2:33 Min.)
    • Narc (2:21 Min.)
    • The Final Cut (2:15 Min.)
    • Ruby & Quentin (2:02 Min.)
    • Cutaway (2:56 Min.)
    • Tube (2:10 Min.)
    • Breaking Dawn (1:54 Min.)
 Die Extras sind leider nicht so umfangreich geworden wie auf der Korea-Disc. So müssen wir uns mit jeweils 5 Minuten nichtssagenden B-Roll-Material einiger Szenen und einem kurzen, aber guten Interview mit dem Regisseur und den Hauptdarstellern begnügen. Ein Trailer und ein Teaser zum Film existiert auch noch, sowie eine Trailershow weiterer Titel aus dem Splendid-Programm.
 +-----

Fazit
- "Wissen sie, warum Robin Hood ein Gesetzloser wurde?" (Kang)
- "Bitte?" (Vorgesetzter)
- "Er war nicht bereit, tatenlos zuzusehen, wie Menschen legal unterdrückt werden. Nur als Gesetzloser konnte er helfen." (Kang)

Ich kenne den Vorgänger "Public Enemy" nicht, weswegen Vergleich dazu unmöglich sind. Man braucht aber auch keinerlei Vorkenntnisse, um der sehr linearen Geschichte von "Another Public Enemy" folgen zu können. Auch wenn die ersten Minuten mit ein paar sehr aufwendigen, erstklassigen Massenschlägereien mit gekonnten Martial Arts-Einlagen eine andere Sprache sprechen, so ist "Another Public Enemy" doch ein Polit-Thriller, der hauptsächlich die Ermittlungsbehörden der Staatsanwaltschaft verfolgt. Was in anderen Fällen starr, trocken, sogar ermüdend abläuft, gestaltet sich hier äußerst spannend und sehenswert, weil unser prinzipientreuer, ehrwürdiger Protagonist nicht nur eine ganz private Sache klären möchte, sondern weil auch die Rollenvergabe eine andere als gewöhnlich ist: Statt im Namen des Gesetzes ungehindert vorgehen zu können, ist Kang dem Boykott von vielen Stellen ausgesetzt, denn die Affäre zieht weite Bahnen in Wirtschaft und Politik. "Another Public Enemy" bezieht aus der Konfrontation zwischen "David und Goliath" seinen Reiz, was vom einprägsamen Darsteller des Kang, Sol Kyung-gu, treffend als "Nervenkrieg" bezeichnet wird. Er würdigt mehr als einmal die Courage des Staatsanwaltes mit Erfolgen, lässt ihn aber an bitteren Rückschlägen fast untergehen und wird in einigen Fällen auch handgreiflich und dann actionreich. Dabei ist die moralische Botschaft der Gleichheit vor dem Gesetz, egal welchem gesellschaftlichen Stande man entspringt, perfekt in die Geschichte eingegliedert, ohne dass es uns zu schnell überdrüssig wird. Schließlich sind es die Charaktere, die über ihre frühere Lehranstalt, ein renommiertes Institut, fast freundschaftlich verbunden sind und die Dialoge, von denen der Film lebt. Keine Zusammenkunft scheint banal oder ausstaffierend für die Laufzeit des Films. Ganz im Gegenteil, es sind 140 Minuten Film, die man sicherlich nicht bereuen wird! Wenn man zu deutschen DVD greift, kann man wegen guter Bild- und Tonwerte nichts falsch machen, muss sich aber darauf einstellen, dass es kaum Zusatzmaterial gibt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.