Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT, ESP 1965
Originaltitel:Terrore nello spazio
Alternativtitel:Demon Planet
aka. Haunted Planet, The
aka. Haunted World, The
aka. Outlawed Planet, The
aka. Planet of Blood
aka. Planet of Terror, The
aka. Planet of the Damned, The
aka. Planet of the Vampires
aka. Space Mutants
aka. Terror en el espacio
aka. Terror in Space
aka. Schrecken im Weltall
Länge:84:13 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Mario Bava
Buch:Mario Bava, Alberto Bevilacqua, Callisto Cosulich, Antonio Román, Rafael J. Salvia; Ib Melchior & Louis M. Heyward (englisches Dialogbuch)
Kamera:Antonio Pérez Olea, Antonio Rinaldi, Mario Bava
Musik:Kendall Schmidt & Gino Marinuzzi Jr.
Darsteller:Barry Sullivan, Norma Bengell, Ángel Aranda, Evi Marandi, Stelio Candelli, Franco Andrei, Fernando Villana, Mario Morales, Ivan Rassimov, Federico Boido, Alberto Cevenini, Massimo Righi
Vertrieb:Legend Films
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Die Raumschiffe Argos und Galliot befinden sich auf Erkundungsflug im Weltall. In der Nähe des Planeten Aura sieht sich die Argos gezwungen, auf dem unwirtlichen Nebelplaneten notzulanden. Am Boden entdecken Captain Markary (Barry Sullivan) und sein Team die Überreste der Galliot und dessen vernichteter Besatzung. Die Astronauten müssen erkennen, dass sie auf Aura nicht allein sind und von unsichtbaren Außerirdischen bedroht werden, die es auf ihre Körper abgesehen haben ...

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Die Bildqualität ist im Schnitt für einen Film dieses Alters als gut bis sehr gut zu bezeichnen. Auffällig ist die wunderschöne Farbintensität und kontrastreiche Abmischung, die dem visuellen Bestreben von Regisseur Mario Bava gerecht wird. Ebenfalls positiv ist das Nichtvorhandensein jeglicher Verschmutzungen und Dropouts. Lediglich minimale Defekte in Form von weißen Punkten huschen vereinzelt über die Bildfläche, aber erreichen bei weitem keine störenden Ausmaße. Etwas weniger löblich sind die teils etwas zu weichen Konturen und in Totalaufnahmen die geringe Tiefenschärfe. Gerade bei diesem detailreichen Film wäre eine bessere Schärfe wünschenswert gewesen. In harten Konturen fallen auch Doppelbildungen auf, was mich auf eine nachträgliche Schärferegelung schließen lässt. Diese könnte wahrscheinlich nach dem Einsatz eines Rauschfilters, der sehr sauber gearbeitet hat, zum Einsatz gekommen sein. Trotz dieser kleinen Schwäche präsentiert die anamorphe Abtastung ein sehr schönes Bild.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 1.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Auf der DVD befinden sich die deutsche Synchronfassung und die englische Sprachfassung, die offensichtlich der Originalton ist. Beide Tonspuren sind für ihr Alter nahezu hervorragend und tönen ohne Hintergrundrauschen oder störende Knistergeräusche aus den Boxen. Da die Monospur lediglich Center-Aktivität auferlegt wurde, ist es zu empfehlen den Receiver auf Stereo umzuschalten, um eine bessere Klangaktivität zu erzielen. Dialoge, Geräuscheffekte und Musik sind deutlich herauszuhören und hinterlassen einen sauberen Klang. Die englische Tonspur klingt jedoch etwas klarer und natürlicher, wird aber durch leichte qualitative Schwankungen teilweise getrübt. Die deutsche Tonspur klingt im Vergleich minimal dumpfer ist aber qualitativ gleich bleibend. Die deutschen Untertitel sind sehr gut lesbar und orientieren sich an der deutschen Synchronfassung. Dies ist jedoch nicht weiter tragisch, da die deutsche Übersetzung sehr gut ist. Trotz Mono-Ton vergebe ich wegen der sauberen Umsetzung drei Punkte.
 +++---

Extras
Extras
  • Deutscher Original-Kinotrailer (2:09 Min.)
  • Original US-Kinotrailer (2:10 Min.)
  • Super-8-Schmalfilmfassung (16:28 Min.)
  • 8-seitiges Booklet
 Das Bonusmaterial von dieser DVD ist zwar alles andere als weltbewegend, aber vielmehr kann man wohl nicht erwarten. Dennoch bietet sie neben den obligatorischen Trailern die deutsche Super-8-Fassung, welche an die Urzeiten des Heimkinos erinnert und besonders für Nostalgiker ein Schmuckstück sein dürfte. Die animierte Menügestaltung wurde aus Filmszenen zusammengestellt und passt gut zur filmischen Thematik. Außerdem findet sich noch ein achtseitiges Booklet, das zwar keine Produktionsnotizen oder ähnliches beinhaltet, dafür aber schöne Bilder des deutschen Kinoaushangmaterials zeigt.
 ++----

Fazit
Mit "Planet der Vampire" inszenierte Horroraltmeister Mario Bava Mitte der 60er Jahre seinen bemerkenswerten Ausflug ins Reich des Science-Fiction-Genre. Das Licht- und Farbenspiel des ungeheuer dichten, hochatmosphärischen B-Movies nimmt geschickt Szenerie und Spannung des späteren Welthits Interner Link"Alien" von Ridley Scott vorweg.
Das lange Warten auf diese deutsche DVD-Erstveröffentlichung hat nun ein Ende und Legend Films präsentiert diesen SF-Horror-Klassiker in einer gelungenen Umsetzung mit guter Bild- und Tonqualität. Die DVD besitzt eine stilistisch passende Covergestaltung mit alten Plakatmotiven und steckt in einem Pappschuber, der das Original-Plakatmotiv zeigt. Eine mehr als empfehlenswerte DVD eines wunderbaren Films, die in jede gut sortierte Genresammlung gehört.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.