Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2002
Originaltitel:Dummy
Länge:88:40 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Greg Pritikin
Buch:Greg Pritikin
Kamera:Horacio Marquínez
Musik:Richard Wagner, Paul Anka, Mike Ruekberg, Greg Pritikin, Lisa Fishman, Sonia Calrera u.a.
Darsteller:Adrien Brody, Vera Farmiga, Milla Jovovich, Illeana Douglas, Jessica Walter, Ron Leibman, Jared Harris, Mirabella Pisani, Helen Hanft, Richmond Hoxie, Adam LeFevre, Poppi Kramer
Vertrieb:I-On
Norm:PAL
Regionalcode:0



Inhalt
Wer mit 30 Jahren noch bei seinen Eltern wohnt, seinen Mund nicht aufbekommt und zudem noch Single ist, kann doch nicht normal sein, oder? Aber der schüchterne Steven (Adrien Brody) ist zumindest normaler als seine durchgeknallte Familie. Sein Vater geht den ganzen Tag seiner Lieblingsbeschäftigung nach und baut Modelschiffe zusammen. Seine hysterische Mutter möchte jedem ihre selbstgemachten Thunfisch-Sandwiches aufschwatzen und seine Schwester (Illeana Douglas), eine depressive Hochzeitenplanerin, versteckt sich vor ihrem psychopathischen Ex-Verlobten. Eine ganz normale Familie mit einem ganz normalen Alltag, in einer ganz normalen spießigen Kleinstadt. Als Steven jedoch seinen Job kündigt und sich eine Bauchrednerpuppe kauft, verändert sich sein Leben Schlag auf Schlag. Die Puppe wird zum Ventil seiner Gedanken und endlich traut er sich seinen Mund aufzumachen. Jedoch versteckt Steven sich von nun an hinter seiner Puppe, was für sein Umfeld beängstigende Ausmaße annimmt. Als er sich auch noch in die hübsche Arbeitsvermittlerin Lorena (Vera Farmiga) verliebt, ist das Chaos perfekt und er muss sich entscheiden: Puppe oder Liebe.

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Beim Bild gibt es bis auf die Schärfe kaum etwas auszusetzen. Kontrast und Farben sind prächtig, wie es sich für eine Komödie gehört. Selbst das Rauschen ist fast unkenntlich und der anamorphe Transfer ist weitestgehend frei von Verschmutzungen jeglicher Art. Was den sehr guten Eindruck aber wieder herunterzieht, ist die abfallende Schärfe. Die Konturen sind durch den Nachschärfungsprozess recht gut geworden, flackern auch mal leicht, auf Gesichtern sieht man aber kaum Details. Das macht das Bild zwar nicht matschig, aber auch nicht besonders toll aufgelöst, wie man es vielleicht erwarten würde. Noch 4 Punkte zu vergeben, wäre nur mit großem Wohlwollen möglich, das Bild pendelt sich aber meist zwischen befriedigendem und guten Niveau ein.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Der deutsche Ton soll zwar 5.1 Surround sein, mehr als Stereo gibt es aber nicht. Ebenso läuft's beim englischen Original, der zwar nicht so dumpf ist wie die deutsche Synchro, dafür aber ein unnötiges Rauschen im Hintergrund trägt. Beide Spuren haben wenig Aufregendes zu bieten, die Dialoge dominieren. Wenn dann doch einmal das Potenzial von Raumklang entsteht, verpufft dieses durch die nur leise angesteuerten, meist nur leicht nachhallenden Rear Speaker. Die Szenen, in denen Fangora mit ihrer Band probt, sind nicht übersetzt, vielleicht weil das zu schwer war. Die deutschen Untertitel halten sich an den deutschen Dialogen, die nicht selten recht frei übersetzt sind.
 +++---

Extras
Extras
  • Deleted Scenes (5:34 Min.)
 Die DVD enthält keine Trailershow, wohl, weil diese die Freigabe des Hauptfilmes ab 6 Jahren gesprengt hätten. Die Extras beschränken sich daher auf ein schönes Menu, das in den Übergängen Dummy zeigt und mit Soundschnipseln aus dem Film unterlegt ist, und 5 Minuten Deleted Scenes. Bei denen ist mir nicht ganz klar, was daran denn im Film gekürzt sein soll, denn entweder ist das tatsächlich herausgeschnittene Material kurz und unbedeutend oder es ist so im Film enthalten. Richtige Änderungen müssten sich daher im Sekundenbereich bewegen.
 ------

Fazit
Regisseur Greg Pritikin legt mit "Dummy" seine zweite Regiearbeit vor, welche international mehrfach preisgekrönt wurde und eine ruhige, stellenweise etwas zähe Kleinstadt-Studie erzählt, welche aber mit einer wohldosierten Portion Humor aufwarten kann. Ganz die schwarzhumorige Komödie wie es uns das DVD-Cover suggerieren möchte ist "Dummy" jedoch nicht geworden, dafür fehlt ihm einfach der letzte Schliff und die Charaktere wirken zu eindimensional. Oscar-Preisträger Adrien Brody ("The Village") nimmt man seine Rolle als schüchterner Bauchredner nicht wirklich ab. Auch wenn er sich Mühe gibt, wirkt seine Darstellung viel zu oberflächlich und aufgesetzt. Die hübsche Milla Jovovich (Interner Link"Resident Evil") passt ebenfalls nicht so wirklich in den Film und in die Rolle der rebellischen Rockgöre, darf dafür aber zum Schluss mit einer schrägen Mischung aus jüdisch-deutschen Pop-Rock aufwarten. Im Übrigen wurden die gesamten Musikproben und die darauf folgenden Dialoge von Milla im Proberaum nicht deutsch synchronisiert, um ihren Akzent in diesen Szenen nicht zu verfälschen. Vera Farmiga in der Rolle der Lorena gibt hier die beste Darstellung ab und wickelt durch ihre charmante Art nicht nur Steven um den kleinen Finger. Die drauf resultierende Liebesgeschichte ist zwar etwas kitschig und recht klischeehaft, dafür aber auch herzergreifend inszeniert. Wenn Steven sich z.B. mit einer Videobotschaft bei Lorena für die etwas aufdringliche Art der Liebesbekundung von ihm entschuldigen will und dabei mit seiner Puppe diskutiert, welche viel offener spricht als er es vermag, ist dies schon recht witzig. Dennoch passiert in den 90 Minuten einfach zu wenig und alles bleibt recht durchsichtig. Der gewünschte Seitenhieb bleibt auf der Strecke und die Liebesgeschichte wird in den Mittelpunkt gedrängt. Dennoch ist "Dummy" eine nette, obgleich zurückhaltende Komödie geworden mit einer guten Besetzung und einer frechen Bauchrednerpuppe.
Die DVD bietet eine solide Bild- und Tonqualität, die Extras sind für einen so erfolgreichen Film recht dürftig. Insgesamt also eine recht ungewöhnliche Veröffentlichung für den ansonsten Asia- und Horrorfilm lastigen Kölner DVD-Anbieter. Für Fans mit feinfühligen Humor und Vorlieben für Holzpuppen aber durchaus interessant. Die DVD erscheint wie immer als Amaray in einem Schuber.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.