Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2004
Originaltitel:Species III
Alternativtitel:Species 3
Länge:107:14 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Brad Turner
Buch:Ben Ripley, Dennis Feldman
Kamera:Christian Sebaldt
Musik:Gerald Brunskill, Elia Cmiral
Darsteller:Sunny Mabrey, Amelia Cooke, Natasha Henstridge, Patricia Bethune, Troy Blendell, Robin Dunne, Reed Frerichs, Robert Knepper, Marc Scizak, Dan Wells, Matthew Yang King
Vertrieb:MGM
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Kurz bevor der Mensch-Alien-Hybrid Eve (Natascha Henstridge) von einem genetischen Mutanten umgebracht wird, entbindet sie ihre Tochter Sara (Sunny Marey). Nur Äußerlich ein Kind, verfügt sie über die reinsten Alien-Gene und somit die perfekte Kreuzung der außerirdischen Spezies mit den Menschen. Doch eben diese Genkombination mach die Neugeborene sowohl für einen wahnsinnigen Wissenschaftler als auch für die Mutanten so überaus interessant.
Sofort entbrennt die tödliche Jagd nach Sara, in deren Verlauf die Gejagte schon bald zur Jägerin wird. Ohne Emotionen folgt Sara dem einzigen Instinkt, den sie kennt: sich fortzupflanzen! Alles und jeder, der sich ihr dabei in den Weg stellt, findet ein grausiges Ende ...

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Ganz klar: Für einen Film, der digital gedreht wurde, ist das Bild alles andere als überzeugend. Zum ersten stört hier das permanente Bildrauschen, welches streckenweise leicht und dann wieder sehr deutlich im Hintergrund festzustellen ist. Die Farben wirken zwar durchweg natürlich und überwiegend kräftig, dafür ist der Schwarzwert nicht optimal und tendiert etwas ins Gräuliche. Auch der Kontrast hätte besser gewählt werden dürfen und erscheint stellenweise etwas zu dunkel und zudem noch etwas milchig. Weiteres Manko ist die leichte Bewegungsunschärfe bei Kameraschwenks und die leider nur befriedigenden Kompressionen, welche deutliches Blockrauschen im Hintergrund offenbaren. Die Schärfe ist ebenfalls nur als "noch" gut zu bezeichnen. In den Nahaufnahmen recht ordentlich, überzeugt vor allem die Detailschärfe weder in den Halb- noch in den Totalen. Hier hätte man einfach mehr herausholen können und man sieht deutlich den Einsatz von Rauschfiltern. Insgesamt also ein recht enttäuschender Transfer für einen solch neuen Film.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch, Ungarisch, Französisch
UntertitelFranzösisch, Holländisch, Ungarisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
 Als würde eine deutsche und englische Tonspur nicht reichen, so quetscht man noch eine französische und ungarische Spur auf die DVD sowie einen Audiokommentar. Die etwas zu leise abgemischten Dialoge der deutschen Fassung sind zwar gut zu verstehen, aber wo sind die Effekte? Hier spielt sich leider nahezu alles im Frontbereich ab und die Rears werden nur selten richtig für den Score und die Umgebungsgeräusche genutzt. Dadurch resultiert ein dürftiger Raumklang, der recht dünn wirkt und Dynamik vermissen lässt. Die wenigen direktionalen Effekte wirken dann auch wenig spektakulär und recht zurückhaltend. Auch hier wäre deutlich mehr möglich gewesen. Die englische Dolby Digital-Spur wirkt etwas kräftiger, was man vor allem in den Dialogen bemerkt, die weniger gedrungen wirken, und lässt das Gesamtbild etwas räumlicher erscheinen. Optional gibt es natürlich deutsche Untertitel.
 +++---

Extras
Extras
  • Audiokommentar mit Regisseur Brad Turner, Drehbuchautor Ben Ripley und Darsteller Robin Dunne (Engl. mit dt. Ut.)
  • Alien-Odyssee (33:52 Min.):
    • Evolution (13:04 Min.)
    • Species DNA (6:00 Min.)
    • Außerirdische Technologie (5:21 Min.)
    • Intelligente Lebensformen (9:27 Min.)
  • Fotogalerie (46 Bilder)
  • Trailershow:
    • Species III (1:56 Min.)
    • Species: Special Edition (1:01 Min.)
    • Walking Tall (1:10 Min.)
    • Stigmata (2:17 Min.)
    • Amityville Horror (1:21 Min.)
    • "Raupkopierer"-Spot (0:43 Min.)
 Der Audiokommentar ist wirklich sehr informativ ausgefallen und wurde sogar deutsch untertitelt. Ansonsten gibt es lediglich eine Fotogalerie mit 46 Bildern und eine Trailershow, welche man nicht frei wählen kann. Darunter findet sich auch der Original Trailer zu "Species 3" und der von den Fans so verhasste "Raubkopierer"-Trailer, den man sich hier hätte wirklich sparen können. Weiterhin gibt es noch ein 33-minütiges Featurette mit dem Titel Alien-Odysee. Aufgeteilt in vier Mini-Featurettes, zeigt man uns ein paar Einblicke hinter die Kulissen und erklärt und ein wenig über das Set-Design sowie die Special Effects. Überwiegend sind diese Featurettes aber nichts anderes als typische Werbespots für den Film, mit einigen Ausschnitten, viel Gelaber und nur wenig Informationsgehalt.
 ++----

Fazit
"Species 3" ist irgendwo zwischen nett und belanglos einzustufen und knüpft nahtlos an seinen schon recht dürften Vorgänger an. Konnte man den ersten Interner Link"Species"-Film damals noch als gelungenen Sience-Fiction-Horrorfilm bezeichnen, war Teil 2 bereits nur noch eine einfache Kopie, welche mit mehr Gore und Gewalt sein Publikum überzeugen musste. Der dritte Teil bietet erneut mehr von allem, ist dabei zwar nicht so expliziert wie der zweite Teil, zeigt dafür aber deutlich mehr Haut, um die schwache schauspielerische Leistung von Sunny Mabrey ("XXX: State of the Union") zu kaschieren. Mabrey schafft es zu keinem Zeitpunkt Natasha Henstridges (welche hier ein Cameo Auftritt hat) diabolisches Auftreten zu imitieren und verliert sich total in ihrer Rolle.
Das niedrige Budget merkt man dem Film zwar nicht unbedingt an, aber zumindest die Kostüme der Aliens sind nur noch billig und verfehlen ihre Wirkung total. Angeblich sei das neue Design so gewollt gewesen und man wäre seitens MGM mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden. Aber man kann eher glauben, dass man sich weiter von H.R. Gigers Entwürfen entfernen wollte, damit sein Name nicht mehr in den Credits erscheinen muss. Gedreht wurde auf Digital, was die Produktion deutlich vereinfachte und schlussendlich billiger machte. Dank einer guten Ausleuchtung und einem fähigen Kameramann merkt man dies nicht sofort. So zumindest macht der Film optisch etwas her und bietet eine durchweg düstere Atmosphäre, welche jedoch nicht über die dürftige Handlung und die vielen Logiklöchern hinweg täuschen kann. Zwar gibt es den einen oder anderen netten Effekt, neu sind diese aber auf keinen Fall. Zudem wirkt der Film mit seinen knapp 100 Minuten etwas zu lang gezogen und könnte in einer um 40 Minuten gekürzten Fassung als Interner Link"Akte X"-Folge durchgehen. Die gesamte Handlung zzgl. der Umsetzung ist streckenweise auf TV-Niveau und es fehlt überdeutlich an Spannung und der Unterhaltungswert sinkt von Minute zu Minute auf ein Minimum. Noch dazu kommt das hanebüchende Ende, das unspektakulärer hätte nicht ausfallen können und "Species 3" in die Kategorie "belanglose Fortsetzung" einreiht. Ein Film, den niemand wirklich braucht und niemand vermissen wird.

Die DVD bietet ein guten Audiokommentar, welcher sogar deutsch untertitelt wurde, aber der Rest des Zusatzmaterials ist recht mager ausgefallen und der "Raubkopierer-Spot" ist wieder einmal ein Schlag ins Gesicht für die ehrlichen DVD-Käufer. Zudem startet die DVD mit der Trailershow und diesem nervtötenden Spot, welche man nur einzeln skippen und nicht direkt übergehen kann. Bild und Ton sind für eine solch neue und dann auch noch für HD gedachte Produktion leider nur im Mittelmaß anzusiedeln und hätten deutlich besser ausfallen müssen. Wer also die anderen zwei Teile der Reihe besitzt, kann hiermit seine Sammlung zwar komplettieren, aber man muss es nicht. Da gibt es deutlich bessere Genrevertreter - und die findet man sogar bei den B-Movies. Im Übrigen basiert diese FSK-16-Fassung auf der unzensierten Unrated-Fassung der US-DVD und geht knapp eine Minute länger als die "normale" R-Rated-DVD aus den USA.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Species 2
Species
Species IV - Das Erwachen
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.