Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
BUL, CAN, UK 2004
Originaltitel:Nature Unleashed: Volcano
Länge:86:21 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Mark Roper
Buch:Tim Boyle, Darryl Anka, J.P. Epstein, Tiffany Lebel
Kamera:Peter Belcher
Musik:Jacqueline Loran
SFX:Worldwide FX
Darsteller:Chris Martin, Marnie Alton, Joe Beattie, Philip Dunbar, Antonella Elia, Sarah Malukul Lane
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Reporter Russel Woods (Chris Martin) und seine Frau Dee (Marnie Alton) wollen in Südamerika einen Vulkanausbruch filmen. Doch der Ausflug endet in einer Katastrophe: Ihr Hubschrauber stürzt ab und Dee muss in einem Lavastrom ihr Leben lassen. Als Russel drei Monate später in Italien das Heimatdorf seiner Frau besucht, geschieht Merkwürdiges. Immer wieder sieht er ein Mädchen, welches ihm etwas mitzuteilen versucht. Russel zweifelt zunächst an seinem Verstand, doch bald ahnt er, dass er vor einem anstehenden Ausbruch des nahe gelegenen Vulkans gewarnt werden soll, der das Dorf zu vernichten droht.

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Das anamorphe Bild macht einen sehr sauberen und in vielen Szenen scharfen Eindruck. Natürlich nicht dauerhaft, da die Details noch einige Schwächen zeigen, insgesamt ist der Eindruck aber gut. Leichtes Rauschen wird selten deutlich, die Kompression setzt aber nie aus, wie man es von e-m-s gewohnt ist, die ihre DVDs immer mit einer hohen Bitrate ausstatten. Die Farbgebung dürfte ruhig noch etwas natürlicher sein, was vielleicht am leicht zu dunklen Farbton liegt, das Geschehen wird aber trotzdem sehr akkurat dargestellt. Der Kontrast ist auf gutem TV-Niveau, die Umsetzung darf also als gelungen betrachtet werden.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deu, Eng), DTS 5.1 (Deu)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Wenn es drum geht, den Vulkanausbruch zu zeigen, kommt der DTS- oder auch Dolby Digital-Ton richtig zum Tragen. Hier wird ein dynamischer Sound aufgefahren, der klanglich sehr gut ausgeprägt ist und die hinteren Lautsprecher mit vielen Effekten belädt, die zwar selten besonders beweglich sind, aber immer für ordentliche Salven sorgen. Der Bass bringt sich hier gut ein, die Musik wird auch auf alle Lautsprecher verteilt und der gesamte Ton ist sehr räumlich. Einen kleinen Einbruch gibt es, denn der Film besteht ja nicht nur aus solchen Szenen. In Mittelteil verhalten sich die Rear Speaker eher unauffällig, schalten sich aber immer wieder mit hinzu. Die deutschen Dialoge sind zwar nicht so gut wie im Original abgemischt, aber bestens verständlich und wie der Rest auch ohne Störungen.
 ++++--

Extras
Extras
  • Trailer (1:57 Min.)
  • Ein Blick hinter die Kulissen (17:09 Min.)
  • Weitere DVDs:
    • Tornado (1:18 Min.)
    • Lawinen (1:29 Min.)
    • Feuer (1:39 Min.)
    • Erdbeben (1:44 Min.)
    • The Machinist (0:55 Min.)
    • Nero (1:19 Min.)
    • Evil (2:00 Min.)
    • Legend Of The Evil Lake (1:43 Min.)
 Die DVD bietet ein Making Of an, welches die wichtigsten Dinge zur Produktion zeigt (Darsteller, Crew, Effekte, Dreharbeiten), leider aber nur in Englisch. Weiterhin kann man sich den Trailer zu diesem und den vier anderen Teilen der Reihe anschauen.
 +-----

Fazit
Wenn eine kleine Produktionsgesellschaft sich aufmacht, um die verschiedensten Naturgewalten dieser Erde als Filme zu verarbeiten, dann sind keine inhaltlichen Besonderheiten zu erwarten, aber Spaß machen kann es doch, wie "Volcano" zeigt. Nervig sind die vielen Standardszenen, wie das Erretten eines Kindes, der dramatische Hang am Abgrund oder der extrem vorhersehbare Ablauf der Geschichte. Hier ist den Drehbuchautoren wirklich nichts besonders eingefallen. Aber darin liegt auch nicht das Anliegen des Films, der sich als pures Unterhaltungswerk in kleinerem Maßstab sieht. Zu Beginn lässt man es richtig gut krachen und auch wenn hier und da das Budget fehlt, um die herabprasselnden Lavabrocken auch mal in etwas größerem Format zu zeigen und einige Computereffekte bei Cineasten sicherlich auf Unverständnis stoßen, so ist die Action doch richtig inszeniert. "Volcano" wäre nun nur einer unter vielen seines Genres, würde man im späteren Verlauf nicht versuchen, dieses mit guten Suspense-Momenten zu verbinden, indem Russell bei seiner Rückkehr ins Heimatdorf seiner verstorbenen Frau auf eine geheimnisvolle junge Frau trifft, die ihm irgendetwas mitzuteilen versucht, von den Dorfbewohnern aber als verrückt abgestempelt wird. Hier sind einige gute Ideen eingebracht, wie beispielsweise der kurze Exorzismus, aber auch die herannahende Lava, die das Dorf einschließt und alles zu begraben droht, sorgt für zerstörerische Action und Nervenkitzel. Wegen einiger Feinheiten muss man zwar letztendlich doch sagen, dass "Volcano" gegenüber dem Hollywood-Kino klar den kürzeren zieht und deutlich auf TV-Ebene konzipiert wurde, dort spielt er aber in der ersten Liga mit, wofür sich sicherlich Actionspezi Mark Roper verantwortlich zeichnet.
Die deutsche DVD bietet gutes Bild und Ton und sogar ein Making Of. Der Preis um die 10 Euro sollte das alles wert sein, auch wenn man sich sicherlich keinen Blockbuster ins Haus holt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Naturgewalten: Tornado - Tödlicher Sog
Naturgewalten: Erdbeben
Naturgewalten: Feuer - Gefangen im Inferno
Naturgewalten: Lawinen - Der weiße Tod
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.