Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1987
Originaltitel:Wanted: Dead Or Alive
Alternativtitel:Gesucht: Tot oder lebendig
Länge:106:23 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:R-Rated
Regie:Gary Sherman
Buch:Michael Patrick Goodman, Gary Sherman, Brian Taggert
Kamera:Alex Nepomniaschy
Musik:Joe Renzetti
SFX:William Aldridge, Guy Faria, Harold Selig
Darsteller:Rutger Hauer, Rutger Hauer, Robert Guillaume, Mel Harris, William Russ, Susan MacDonald, Jerry Hardin, Hugh Gillin, Robert Harper, Eli Danker, Joseph Nasser, Suzanne Wouk, Gerald Papasyan, Nick Faltas
Vertrieb:Anchor Bay
Norm:NTSC
Regionalcode:1



Inhalt
Nick Randall (Rutger Hauer) ist ein Kopfgeldjäger, ein tödlicher Profi, der sein Lebensunterhalt damit verdient, den Abschaum der Gesellschaft von den Straßen der Großstädte aufzusammeln. Malak Al Rahim (Gene Simmons) dagegen ist ein international gesuchter Terrorist mit dem Plan, Los Angeles in ein blutiges Schlachtfeld seines Krieges zu verwandeln. Das CIA setzt Randall auf Rahim an, doch bald erkennt Randall, dass er nur die Beute ist, die den skrupellosen Bombenleger anlocken soll. Degradiert vom Jäger zum Gejagten wird auch noch Randalls Privatleben in den Fall hineingezogen, so dass die Kopfgeldjagd fortan zu einem sehr persönlichen Rachefeldzug wird ...

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormNTSC
 Anchor Bay, sonst für gute DVD-Umsetzungen bekannt, haben hier nicht besonders viel aus dem Material herausholen können. Farben und Kontrast sind etwas schwach, ein leichtes Bildrauschen ist immer wieder erkenntlich, lässt aber die sonst vorherrschende Körnigkeit vermissen. Stattdessen sind Schwenks durch stehende Rauschmuster ein wenig träge und die Detailschärfe pendelt zwischen befriedigenden und guten Werten. Die Kompression scheint nicht sonderlich gefordert und verhält sich dementsprechend unauffällig, doch bei einer Armbewegung in der 16. Minute verpixelt das Bild kurzzeitig an einigen Stellen, was zumindest nicht auf eine verkratzte DVD zurückzuführen ist. Ein paar kleinere Fehler haben sich auch in das Master eingeschlichen, diese sind für die Bewertung der Qualität aber eher unbedeutend.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheEnglisch
Untertitel-
 Dank Ultra-Stereo ist der englische Ton breit gefächert und in einigen Passagen auch gut dynamisch, beispielsweise beim Musikeinsatz. Die Dialoge könnten für eine bessere Verständlichkeit gern etwas lauter sein, das Geschehen wird aber recht klar wiedergegeben und enthält weder Kratzen noch Zischen oder ein merkliches Rauschen. Gut so, auch wenn man die Untertitel für Hörgeschädigte besser als richtige Untertitel-Spur hätte implementieren sollen, so dass nicht nur Besitzer eines Closed Captioning-Decoders diese einschalten können.
 +++---

Extras
Extras
  • Theatrical Trailer (1:20 Min.)
  • Teaser Trailer (0:56 Min.)
 Zwei Trailer zählen wohl eher zum Standardprogramm als zu richtigen Extras.
 ------

Fazit
In solchen Rollen gefällt mir Rutger Hauer am besten: ruhig, smart, wenn es aber drauf ankommt, dann agiert er ordentlich ruppig und zeigt dem Gesindel, in diesem Falle gesuchte Verbrecher und Terroristen, was 'ne Harke ist. Hauptsächlich geht es in diesem sehr soliden B-Thriller um den Verrat. Den verüben Bundesbehörden an Hauers Charakter, so dass sich dieser allein durchschlagen muss und auch noch die lästige Beschattung abzuschütteln hat. Die Laufzeit des schummrigen Großstadteinsatzes ist mit über 100 Minuten sehr reichlich bemessen, nimmt sich durch seine für aktuelle Verhältnisse besinnliche Art manchmal den Wind aus den Segeln (im positiven Sinne, denn sowas genieße ich!) und die Geschichte ist trotz kleinerer Wendungen nicht sehr überraschend. Ein gesundes Maß an Spannung, passende Actioneinsätze, ein bestens besetzter, ultrasaurer, aber verschlossener Hauer und KISS-Ikone Gene Simmons als verdammt authentischer Terrorist lassen die Zeit aber wie im Fluge vergehen. Dazu muss gesagt sein, dass "Wanted: Dead Or Alive" in einer Zeit entstand, in der das Terroristenthema noch nicht mit der Kneifzange angepackt wurde, dass der Kollateralschaden hier mit sichtlicher Freude exerziert wird und man auch keinen Superhelden bzw. -agenten als "crowd pleaser" benötigt, der gleich einen halben Straßenblock in Schutt und Asche legt, um zu unterhalten. Dann doch lieber eine ordentliche Verfolgungsjagd mit PKW und Truck, ein paar Mal sehr unsanfte Umgangsformen zwischen Cop/Terrorist (die Schrankszene lässt selbst "Dirty Harry" erblassen) und ein herrlich unfähiges Gesindel an Bundesagenten, die nach bester Manier an der Nase herumgeführt werden, um zum Schluss den Bösewicht auf den Präsentierteller ausgehändigt zu bekommen. Simmons darf übrigens zu Beginn ein Kino sprengen, in dem grad Interner Link"Rambo" läuft - dafür scherbelt's am Ende kräftigst, auf sehr sehenswerte Art und Weise, die dem deutschen Zuschauer bisher verschlossen blieb, auf dieser US-DVD aber enthalten ist.
Da es zu diesem Zeitpunkt keine gängige Alternative gibt, ist die Anchor Bay-DVD trotz fehlender Extras und Untertitel die erste Wahl. Bild- und Ton sind zwar für Labelverhältnisse etwas schwach, schrecken aber beiweitem nicht ab.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Wanted: Dead or Alive (Action Sensation Vol. 1)
Gesucht: Tot oder lebendig
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.