Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
HK 1999
Originaltitel:Cheong feng
Alternativtitel:Qiang huo
aka. Mission - Der Auftrag, The
Länge:83:58 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Johnny To
Buch:Nai-Hoi Yau
Kamera:Siu-keung Cheng
Musik:Chi Wing Chung
SFX:-
Darsteller:Anthony Wong Chau-Sang, Francis Ng, Jackie Lui Chung-yin, Roy Cheung, Suet Lam, Simon Yam, Tin Lam Wong, Eddy Ko, Elaine Eca Da Silva, Keiji Sato, Wai Ai, Man Shing Yau
Vertrieb:Sunfilm
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Eiskalt, aufbrausend, verfressen, elegant, verführerisch - fünf Profikiller wie sie verschiedener nicht sein können garantieren mit ihrem Leben für die Unversehrtheit des Triadenbosses Lung. Nach einer Serie von Mordanschlägen wurden sie engagiert, um Lung rund um die Uhr zu schützen. In harten Shootouts mit den Gegnern wachsen Curtis (Anthony Wong), Roy (Francis Ng), James (Lam Suet), Mike (Roy Cheung) und Shin (Jackie Lui) zu einer wortkargen, solidarischen Einheit zusammen. Als die Attentäter entlarvt und hingerichtet sind, stellt Lung ihre Solidarität auf eine grausame Probe: Shin hat die junge Frau des Bosses verführt. Eine Regelverletzung, für die es nur eine Strafe geben kann - den Tod, vollstreckt von seinen vier Kameraden ...

Bild
Format2.35:1 (Letterbox)
NormPAL
 Trotz des breitwandigen Bildformats von 2.35:1 gibt es nur eine Letterboxed-Variante, die beim Aufzoomen aber nicht sonderlich viel Qualität verliert, da die Kompression die ganze Zeit über am oberen Limit arbeitet und kaum negativ auf sich aufmerksam macht. Die Qualität ist aber grad auf 16x9-Geräten nicht rosig, da die Schärfe maximal Durchschnittliches zu leisten vermag, was eine leichte Detailarmut mit sich bringt - wohl eine Schwache der Vorlage. Hier wurde etwas nachbearbeitet, das Ergebnis ist aber noch nicht gut. Die Konturen sind nicht gänzlich klar abgetrennt, leichtes Farbauslaufen ist dort zu beobachten und vor allem dunkle Szenen tragen gelbliche Flecken (siehe 14. Minute) auf einigen Objekten. Der Schwarzwert geht in Ordnung und auch Ghosting oder Defekte halten sich zurück, die Farbgebung ist aber typisch matt und durch Gelbstiche auf Gesichtern etwas unnatürlich. Mehr als befriedigend ist das zu keinem Zeitpunkt.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deu), DTS 5.1 (Deu), Dolby Surround 2.0 (Man)
SpracheDeutsch, Mandarin
UntertitelDeutsch
 Ein wenig schwachbrüstig gibt sich die deutsche Synchronisation. Einerseits wirkt der oft Front lastige, Center betonte Ton durch die flache Sprache müde, zum anderen kann sich zumindest die Musik auf den Rears dezent durchsetzen. Gegenüber dem Dolby Digital-Ton fällt der DTS-Ton etwas fülliger aus, aber auch er ist selten richtig druckvoll, aufbrausend schon gar nicht. Gewehrschüsse platzen zwar gut, verhallen dann aber schnell, ohne großen Krawall zu veranstalten. Beim Originalton bemerkt man die Umgebungsgeräusche etwas stärker, die deutsche Synchro ist im Vergleich dazu steril, so richtig kräftig mögen sich die Dialoge aber nicht abheben. Wer's mag, kann dazu deutsche Untertitel einschalten, die sich aber kaum an die deutschen Dialoge halten. Übrigens sollte beim Aufzoomen des Bildes dieses ein wenig nach oben schieben, da sonst die Untertitel im nicht sichtbaren Bereich der schwarzen Balken verschwinden.
 +++---

Extras
Extras
  • 6seitiges Booklet
  • Cast & Crew:
    • Anthony Wong (6 Seiten)
    • Francis Ng (4 Seiten)
    • Johnny To (6 Seiten)
    • Milkyway Image (7 Seiten)
  • Far East Special (4 Seiten)
  • Interview mit Johnny To & Simon Yam (35:10 Min.)
  • Trailer:
    • The Mission (1:35 Min.)
    • Running Out Of Time (1:43 Min.)
    • Two Hands (1:52 Min.)
 Die DVD gibt einige Infos zu den Darstellern und dem Regisseur in Textform wieder und auch eine kurze Einführung ins fernöstliche Kino wird unter "Far East Special" gegeben. Am interessantesten ist das halbstündige Interview mit dem Regisseur und später mit dem Darsteller Simon Yam, wobei man hier keine deutsche Sprache zur Verfügung hat. Pflichtprogramm unter den Extras sollte noch der sehenswerte Trailer sein. Weitere Informationen finden sich noch im Booklet.
 ++----

Fazit
Wenn man all die großspurigen Pressestimmen über "The Mission" liest, mag man fast glauben, Johnny To hätte ins Arthaus-Genre gewechselt. Dem ist aber nicht so, sein Werk ist nur stilistisch etwas anders als der Durchschnitt. Dabei sei angemerkt, dass Hongkong-Action seit jeher nicht vergleichbar mit europäischem oder US-amerikanischem Kino ist, auch nicht durch "Wechsel" von John Woo oder Jackie Chan. Trotzdem bleibt "The Mission" etwas Außergewöhnliches auf der stilistischen Ebene, denn pathetisches Gejammer oder gar hektische Shoot'n'Run-Hetze fehlen, wofür die Actionszenen einem choreografierten Stillleben ähneln, bei dem Reflexe weniger eine Rolle spielen als das charismatische Durchsetzungsvermögen der Gruppe von Bodyguards. Bestens ausgeführt wird dies beim Shootout im Kaufhaus, das ruhige, aber zielgerichtete Action mit heißen Rhythmen mischt (vergleichbar mit "Mean Guns") und eine sonderbare Coolness und elegante Gelassenheit ausstrahlt. Der aus Genre-Stars zusammengestellte Cast agiert weitaus ausgereifter als es die Figuren an sich hergeben könnten und scheint viel Spaß gehabt zu haben, solcherlei Szenen zu bearbeiten. Auch ist das Zusammenspiel zwischen den Leibwächtern viel lockerer als im von Jähzorn und explodierenden Gewaltausbrüchen geprägten Yakuza-Film üblich, einige Szenen wurden sogar (Fußballspiel im Büro) bewusst amüsant getrimmt. Wie auch immer - die Erzählung ist wenig aufregend und profitiert eigentlich nur durch die optische Komponente, weshalb ich angehalten bin, meine hohen Erwartungen nach dem Anschauen ein wenig zurückzusetzen. Trotzdem gute Unterhaltung und vergleichsweise einzigartig.
Die deutsche DVD ist leider nicht so rosig ausgefallen, von einen Actiontitel erwartet man einfach wesentlich mehr. Möglicherweise schiebt Sunfilm da ja noch etwas nach, mittlerweile ist die DVD ja schon 6 Jahre alt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.