Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 2000
Originaltitel:Isola: Tajuu jinkaku shôjo
Alternativtitel:Isola: Multiple Personality Girl
Länge:93:14 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Toshiyuki Mizutani
Buch:Yûsuke Kishi (Novel), Hiroshi Hatajima, Mugita Kinoshita, Atsushi Kuwahara, Toshiyuki Mizutani
Kamera:Shuji Kuriyama (als Shuuji Kuriyama)
Musik:David Matthews, Takeo Miratsu
SFX:Hajime Matsumoto, Nobuaki Sugiki
Darsteller:Yoshino Kimura, Yû Kurosawa, Ken Ishiguro, Makiko Watanabe, Satomi Tezuka, Susumu Terajima, Kazuhiro Yamaji, Hideo Murota, Shirô Shimomoto, Yôzaburô Itô, Yuriko Hirooka, Houka Kinoshita, Kiriko Shimizu, Tetsu Sakuma, Yôko Chôsokabe
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Die japanische Stadt Kobe wurde von einem schweren Erdbeben heimgesucht. Die dreiundzwanzigjährige Yukari aus Tokio gehört zu den vielen freiwilligen Helfern. Doch was treibt die junge Frau, die offenbar in der Lage ist, die Gedanken anderer Menschen zu lesen? Sie trifft die Schülerin Chihiro und merkt schnell, dass deren Schicksal mit dem ihren verbunden zu sein scheint. - Chihiro hat das zweite Gesicht. Sie vereint eine Vielzahl von Persönlichkeiten in sich. Als sich nun ein mysteriöser Mord nach dem anderen ereignet, erkennt Yukari, dass in der Nacht des Erdbebens eines dieser Alteregos außer Kontrolle geraten sein muss ...

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Leider wirkt der anamorphe Transfer sehr weich und recht unscharf. Details wirken verwaschen und selbst Nahaufnahmen bieten nur eine ausreichende Detailzeichnung. Zudem scheint hier ein starker Rauschfilter eingesetzt worden zu sein, denn Bildrauschen ist nur in wenigen Szenen zu bemerken. Dafür zieht das Bild in Bewegungen etwas nach und wirkt verschwommen. Der Kontrast ist aber angenehm ausgefallen und die Farbgebung wirkt durchweg natürlich, auch wenn man hier viel mit Farbfiltern gearbeitet hat. So bekommt das Bild einen leicht grünlichen Touch und wirkt sehr kühl. Verschmutzungen und andere Defekte sind kaum auszumachen und die Kompressionen arbeiten recht sauber im Hintergrund und zeigen nur wenig bis gar kein Blockrauschen. Etwas mehr Schärfe hätte dem Bild durchaus gut getan.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Japanisch
UntertitelDeutsch
 Allzu viele Ewartungen sollte man nicht in den Ton stecken, dafür ist bei "Isola" einfach Genre bedingt nicht viel zu holen. Die Dialoge geben sich zwar sehr verständlich und die Effektlautsprecher werden meist gut für Umgebungsgeräusche genutzt, um die Atmosphäre des Films zu untermauern, aber ein richtig stimmiger Raumklang will hier nicht aufkommen. Der Bass hält sich meist zurück, darf dafür aber in einigen wenigen Sequenzen überzeugen. Insgesamt besser und weiträumiger als die japanische Fassung, bietet man uns hier einen durchweg räumlichen, aber weniger kraftvollen Dolby Digital Track. Optional zur japanischen Originalfassung lassen sich deutsche Untertitel hinzuschalten.
 ++++--

Extras
Extras
  • Trailer (deutsch)
  • Trailer (japanisch)
  • Bio-Filmografie:
    • Yoshino Kimura
    • Yu Kurosawa
    • Ken Ishiguro
  • Bildergalerie
  • Hidden Feature
  • Trailershow:
    • Shiri
    • The Lost Battalion
    • Ring: Spiral
    • The Glow
    • Ratten
    • Pakt der Hexen
    • Persona
    • Inugami
    • Dinocroc
 Neben einer "Bildergalerie", den "Originaltrailern" und drei "Bio-/Filmografien" gibt es noch eine e-m-s-Trailershow und ein "Hidden Feature" zu endecken, in dem das Synchronstudio eine Szene etwas anders synchronisierte.
 +-----

Fazit
Basierend auf einem Roman von Yusuke Kishi wurde der Stoff für die Verfilmung mehrfach umgeschrieben, was man ihm auch anmerkt, da er mit so mancher Länge zu kämpfen hat und das Potential der Story nicht völlig ausgeschöpft wird. Trotzdem hat uns "Isola" gut unterhalten und das dürfte auch vielen anderen so gehen, sofern man Japan-Horror fernab von Interner Link"Ring" nicht abgeneigt ist. Die breite Masse wird der Film allerdings bei uns sicher nicht ansprechen können, da er dafür wohl zu unspektakulär ist. In kleinen Nebenrollen sind übrigens kurz Susumu Terajima ("Hana-Bi", Interner Link"Brother") und Takashi Miike zu sehen.

Die DVD bietet leider nur Standardkost ohne nennenswerte Extras und einer recht ernüchternden Bildqualität. Fans werden sicherlich zugreifen können, alle anderen sollten den Film erst einmal antesten.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.