Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1987
Originaltitel:Beauty and the Beast
Länge:ca. 1059 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Victor Lobl, Gus Trikonis, Thomas J. Wright, Christopher Leitch, Alan Cooke, Paul Lynch, Michael Switzer, Gabrielle Beaumont, Richard Franklin, Peter Medak u. a.
Buch:Ron Koslow, Alex Gansa, Howard Gordon, George R.R. Martin, David E. Peckinpah, Ron Perlman, Andrew Laskos u. a.
Kamera:Roy H. Wagner, Stevan Larner, Bradford May, Timothy E. Wade
Musik:Don Davis, Lee Holdridge
SFX:Gary F. Bentley
Darsteller:Ron Perlman, Roy Dotrice, Richard Partlow, Linda Hamilton, Jay Acovone, David Greenlee, Ellen Geer, Armin Shimerman, Ritch Brinkley, Edward Albert, Jo Anderson, Cory Danziger u. a.
Vertrieb:CBS DVD / Paramount
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:04.12.2014 (Kauf)



Inhalt
Es geht um Vincent, einen mysteriösen Löwen-Mann aus altem Adelsgeschlecht, und Catherine, die kluge New Yorker Staatsanwaltsassistentin. Ein starkes emotionales Band trägt ihre Beziehung und ihre gemeinsamen Abenteuer vom ersten Moment ihrer Begegnung an. Sie leben in völlig unterschiedlichen Welten. Aber ihre Liebe ist stark genug, Grenzen zu überwinden.

DVD 1:

01. Es war einmal in New York (Once Upon A Time In The City Of New York)
Die junge New Yorker Anwältin Catherine Chandler wird brutal überfallen. Vincent, ein mysteriöser Löwenmensch, rettet sie. Er bringt sie in seine geheimnisvolle Welt: ein riesiges Labyrinth aus Schächten und Tunnels unterhalb der Stadt.

02. Der furchtbare Retter (Terrible Savior)
Catherine wird mit dem Fall eines mysteriösen Rächers betraut. Dieser jagt Kriminelle in der U-Bahn und ermordet sie. Dabei quält sie ein schlimmer Verdacht. Alles deutet darauf hin, dass Vincent der Täter ist.

03. Belagerung (Siege)
Catherine verliebt sich in einen dynamischen jungen Bauunternehmer. Sie weiß nichts von seinen skrupellosen Machenschaften auf Kosten der Mieter. Die aufkeimende Romanze stürzt Vincent in tiefe Traurigkeit.

04. Kein Weg zurück (No Way Down)
Catherine ermittelt in einem Mordfall. Ein wichtiger Zeuge will sich mit ihr in einer sehr gefährlichen Gegend zu einem Gespräch treffen. Während des Treffens wird auf Catherine und den Zeugen geschossen. Vincent rettet die Geliebte, wird dabei aber schwer verletzt.

DVD 2:

05. Die Nacht der Masken (Masques)
Catherine und ihr Vater Charles sind zu einem Halloween-Maskenball eingeladen. Auch Vincent erscheint dort verkleidet. Ehrengast ist die irische Schriftstellerin Bridget O'Donnell. Politische Gegner haben einen Killer engagiert, der sie töten soll.

06. Der gefallene Engel (Beast Within)
Mafioso Mitch Denton erpresst Hafenarbeiter. Als einer von ihnen auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, beginnt Catherine mit ihren Ermittlungen. Sie findet einen Zeugen, der gegen Denton aussagen will. Noch am selben Tag wird Catherine entführt.

07. Käfig der Qualen (Nor Iron Bars A Cage)
Catherine will einen attraktiven neuen Job annehmen und New York verlassen. Der quälende Abschiedsschmerz macht Vincent unvorsichtig. Er gerät in die Gewalt zweier Forscher, die an ihm wissenschaftliche Studien vornehmen wollen.

08. Ein Anfang und ein Ende (Song Of Orpheus)
Durch eine verschlüsselte Zeitungsannonce wird Vincents Vater Jacob in die Oberwelt zurückgerufen. Margaret, seine einstige große Liebe, ist schwer erkrankt. Als Jacob seinen Anwalt aufsuchen will, findet er ihn ermordet in seiner Kanzlei.

DVD 3:

09. Dunkle Mächte (Dark Spirit)
Der reiche Geschäftsmann William Coleman stirbt unter mysteriösen Umständen. Sein Butler, Hector Ocala aus Haiti, soll ihn ermordet haben. Catherine ermittelt im Auftrag der Staatsanwaltschaft. Dabei gerät sie in den Bann eines Voodoo-Zaubers.

10. Eine bessere Welt (A Children’s Story)
Vincent erfährt, dass in einem Waisenhaus schreckliche Dinge geschehen. Er informiert Catherine, die dem Heim einen Besuch abstattet. Das verschüchterte Verhalten der Kinder macht die junge Staatsanwältin misstrauisch.

11. Die stumme Zeugin (An Impossible Silence)
Korrupte Cops erschießen einen Kollegen und lasten das Verbrechen einem jungen Schwarzen an. Doch es gibt eine Zeugin: Die taubstumme Laura. Sie vertraut sich Vincent an und gibt ihm zu verstehen, wer die wahren Mörder sind.

12. Zwischentöne (Shades Of Grey)
Vincent und Vater werden in einem gefährlichen Labyrinth der unterirdischen Welt eingeschlossen. Eingestürzte Wände versperren den Weg, der Sauerstoff wird knapp. Catherine spürt, dass Vincent in Not ist und begibt macht sich auf die Suche.

DVD 4:

13. Todesmond (China Moon)
In Chinatown soll eine junge Chinesin einen ungeliebten Mann heiraten. Mit ihrem Geliebten flieht sie in Vincents unterirdisches Reich. Der Vater ihres Verlobten und seine finsteren Handlanger folgen ihnen.

14. Der Alchimist (The Alchemist)
Auf dem Markt taucht eine neue Todesdroge auf. Paracelsus, ein seit langem ausgestoßenes Mitglied der unterirdischen Familie, will sich mit dem Gift die Erde untertan machen. Das versucht Vincent zu verhindern.

15. Die Versuchung (Temptation)
Catherine und ihr Kollege Joe arbeiten an einem Verfahren gegen den Großbetrüger Taylor. Scheinbar zufällig lernt Joe dessen attraktive Anwältin Erika kennen. Er beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit ihr und gerät in einen Gewissenskonflikt.

16. Eines fernen Tages (Promises Of Someday)
Im Staatsanwaltsbüro taucht ein neuer Kollege, Jeff Randler, auf. Durch Zufall erfährt Catherine, dass Jeff den Einstieg zu Vincents Tunnelsystem kennt. Als sie Vincent davon berichtet, erfährt sie Überraschendes.

DVD 5:

17. Hinab in ein sonnenloses Meer (Down To A Sunless Sea)
Steven Bass, Catherines Freund aus Studientagen, taucht wieder auf. Catherine fühlt sich immer noch zu ihm hingezogen. Vincent fürchtet, dass Steven keine guten Absichten hat. Aber Catherine schlägt seine Warnungen in den Wind.

18. Gold (Fever)
Mouse entdeckt in den unterirdischen Höhlen einen Schatz. Der Fund bringt Unglück über die Familie. Jeder will seinen Anteil an dem Gold haben. Bei einem Streit über die Aufteilung des Schatzes wird Mouse niedergestochen.

19. Ein hartes Urteil (Everything Is Everything)
Der elfjährige Zigeunerjunge Tony läuft Catherine vors Auto. Als Catherine ausssteigt, um sich um ihn zu kümmern, springt er auf und stiehlt ihr die Brieftasche. Kurz darauf steht der Junge vor Catherines Tür. Er hat offensichtlich große Probleme.

DVD 6:

20. Regent der Hölle (To Reign In Hell)
Catherine wird von dem abtrünnigen Paracelsus in sein Höhlenreich entführt. Er will damit Vincent zu sich locken. Seine Rechnung geht auf. Zusammen mit zwei Freunden macht sich Vincent auf, Catherine zu retten und das Böse zu besiegen.

21. Osymandias (Ozymandias)
Catherine ist mit dem jungen Bauunternehmer Elliott Burch befreundet. Elliott plant, Manhattans höchsten Wolkenkratzer zu bauen. Viel zu spät bemerkt Catherine, dass der gigantische Bau Vincents unterirdische Tunnelwelt bedroht.

22. Ein glückliches Leben (A Happy Life)
Der Todestag ihrer Mutter und ein nächtlicher Traum lösen bei Catherine eine heftige Krise aus. Niemals wird sie mit Vincent ein normales Familienleben führen können. Um sich über ihre Gefühle klar zu werden, verlässt sie für ein paar Tage die Stadt.


Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 "Die Schöne und das Biest" wurde auf Video gedreht und editiert, ist schlecht gealtert und technisch nur noch für Nostalgiker und Besitzer von Röhrenbildschirmen zu ertragen. Das Bild ist weich bis hin zu extrem unscharf, zeigt unschönes Blockrauschen und leichte Bildstörungen. Hinzu kommt ein leichtes Ruckeln in Kameraschwenks sowie eine unnötige Nachschärfung des Materials, was zu Doppelkonturen führt. Der Kontrast ist ausreichend, aber nicht sonderlich ausgeprägt. Das Bild bleibt weitgehend etwas ausgewaschen, und auch die Farbdarstellung kann Alter und Herkunft nicht verleugnen. Um nicht noch zusätzlich mit der Kompression Probleme zu bekommen, wurden maximal vier Episoden pro DVD aufgespielt.
 ++/---

Ton
FormateDolby Digital 1.0 Mono
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Englisch
 Beide Tonspuren liegen in Mono vor und kommen aus dem Center-Kanal. Die deutsche Synchronisation überzeugt mit einer guten Sprachwiedergabe, kann aber nicht gänzlich ohne leichte Übersteuerungen in den Höhen auskommen. Zudem lässt sich ein deutliches Rauschen im Hintergrund wahrnehmen, was in der Originaltonspur nicht der Fall ist. Dieser klingt auch deutlich frischer und kräftiger als das deutsche Pendant. Nebengeräusche und Musik werden bei beiden gut wiedergegeben, wobei auch hier die Originalspur eindeutig die Nase vorne hat. Für eine TV-Produktion aus den späten 80er Jahren ist das Ergebnis absolut zufriedenstellend. Optional gibt es deutsche und englische Untertitel.
 ++/---

Extras
Extras-
VerpackungSlimCases im Schuber
 Auf Bonusmaterial muss leider verzichtet werden.
 ------

Fazit
"Die Schöne und das Biest" ist ein französisches Volksmärchen, welches nicht nur von Disney zu einem Interner Linkbezaubernden Abenteuer animiert wurde. Auch als Realserie war die Geschichte um Liebe und Leidenschaft zu sehen und flimmerte zwischen 1987 und 1990 über die Bildschirme. Dabei kam die Serie auf 3 Staffeln mit 56 Episoden und bot mit Linda Hamilton und Ron Perlman zwei Prominente Gesichter.

Die Geschichte versetzt die klassische Storyline in das New York der 80er Jahre und trumpft mit wunderschönen Settings auf. Allerdings verliert sich die Serie in ihren erzwungenen Dramastrukturen und verlässt nur selten die Schnulzenecke. Es geht um die Ober- und Unterschicht, um die Innere Schönheit und die Liebe zwischen zwei völlig unterschiedlichen Menschen. Mehr bietet "Die Schöne und das Biest" eigentlich nicht. Sie lebt von der schwierigen Beziehung der zwei Liebenden und versucht, dem Zuschauer die Welt von Vincent näher zu bringen. Zudem entpuppt sich das "Biest" als wohlerzogener Gentleman, der nur äußerst selten seine guten Manieren vergisst und für seine große Liebe auch mal ein paar böse Buben verdrischt. Zur Zeit der Erstausstrahlung hat "Die Schöne und das Biest" deutlich besser funktioniert und wirkt fast 30 Jahre später reichlich angestaubt. Ron Perlman als Vincent ist aber auch heute noch eine einprägsame Figur. Die Maske wurde vom mehrfach oscarprämierten Hollywoodspezialisten Rick Baker erschaffen.

Aus Nostalgiegründen ist "Die Schöne und das Biest" immer mal wieder einen Blick wert. Doch selbst auf hartgesottene Soap-Fans könnte die Serie doch arg strukturiert und langatmig wirken. Qualitativ bekommen wir zudem nicht unbedingt eine gute DVD-Umsetzung geboten, und der Schuber mit den 3 SlimCases hat ein unschönes FSK-Siegel, was sich nicht entfernen lässt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.