Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT, D 1977
Originaltitel:Suspiria
Alternativtitel:Dario Argento's Suspiria
aka. Suspiria - In den Krallen des Bösen
Länge:94:18 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft
Regie:Dario Argento
Buch:Dario Argento, Daria Nicolodi
Kamera:Luciano Tovoli
Musik:Goblin, Philip Glass, Dario Argento
SFX:Germano Natali
Darsteller:Jessica Harper, Stefania Casini, Flavio Bucci, Miguel Bosé, Barbara Magnolfi, Susanna Javicoli, Eva Axén, Rudolf Schündler, Udo Kier, Alida Valli, Joan Bennett, Margherita Horowitz
Vertrieb:'84 Entertainment
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:19.07.2013 (Kauf)



Inhalt
Die junge Balletttänzerin Suzy kommt aus den USA nach München, um dort an einer angesehenen Schule Tanz zu studieren. Als sie dort ankommt, beobachtet sie ein junges Mädchen, das aus der Schule flieht, um dann aber später in der eigenen Wohnung auf mysteriöse Art und Weise ermordet zu werden. Doch auch Suzy kommt die Schule zunehmend merkwürdig vor. Die Lehrerinnen führen ein hartes Regiment, nachts hört man seltsame Geräusche und etwas schleicht nachts durch den Schlafsaal. Suzy forscht den merkwürdigen Vorgängen nach und findet langsam aber sicher heraus, dass das Haus an sich eine unheimliche Geschichte hat und eine dunkle Macht beherbergt.

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Selbst für HD verwöhnte Augen kann sich das Bild der DVD sehen lassen, denn "Suspiria" liegt anamorph kodiert im Breitbildformat von 2,35:1 vor. Trotz einer sichtbaren Nachschärfung und einiger harter Konturen, offenbart das Bild angenehm viele Details, die besonders in Nahaufnahmen auszumachen sind. Allerdings neigen feine Linien dazu, etwas zu flimmern. Die wenigen extrem unscharfen Einstellungen sind der Produktion geschuldet und werden in der Bildbewertung nicht berücksichtigt. Trotzdem ist es interessant, dass das Bild oftmals in einer Hälfte extrem scharf wirkt und der Rest schwammig und unscharf. In der 30. Minute gibt es allerdings einen Totalausfall, was in Anbetracht des ansonsten sehr sauberen und fehlerfreien Masters ungewöhnlich ist.

Die visuellen und farblichen Verfremdungen stehen in "Suspiria" im Mittelpunkt, denn das Farbspektrum hat von warmen bis hin zu kühlen Tönen alles zu bieten. Während die Farbpalette weitgehend sehr natürliche und kräftige Farben aufweist, bei der Rot eine übergeordnete Rolle spielt, gibt es immer wieder Szenen, die es farblich übertreiben. Hier greift Argento tief in die Trickkiste und unterstreicht seine unvergleichliche Note. Allerdings gibt es z. B. beim Gebäude der Tanzschule massive Unterschiede zwischen den bislang erschienen DVD- und HD-Fassungen. Während in einer Version die Tanzschule einen weinroten Anstrich hat, tendieren andere Fassungen in ein extremes und unruhiges Orange. So auch diese Version. Interessant ist allerdings, dass man zu Beginn des Filmes ein rotes Gebäude sieht. Bei den vielen Szenen, die etwas ins Orangefarbene gehen, ist bis heute nicht geklärt, was die korrekte Farbdarstellung ist. Man kann aber von einem weinroten Farbton ausgehen. Zumindest bestätigen das diverse Aussagen über damalige Kinovorführungen. Trotz der massiven farblichen Filter und Stilmittel arbeitet der Kontrast helle und dunkle Bildbereiche ordentlich aus, ohne dabei zu überstrahlen oder Details zu verschlucken. Lediglich in Argentos Farbspielereien kann das Bild hin und wieder etwas unsauber wirken, erzeugt aber keine stehenden Rauschmuster oder unschöne Artefakte. Selbst die Kompression arbeitet ruhig im Hintergrund und kommt selbst auf homogenen Flächen nicht aus der Ruhe. Abschließend kann man von einem guten Bild sprechen, das selbst noch auf großen Betrachtungsflächen einen angenehmen Eindruck hinterlässt.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Mono (dt.), Dolby Digital 2.0 Stereo (dt., engl., ital.)
SpracheDeutsch, Englisch, Italienisch
UntertitelDeutsch (Zwangsuntertitlung)
 Der deutsche Ton liegt in einer auf zwei Kanäle verteilten Monospur sowie in einem neu gemixten und restaurierten Stereo-Mix vor. Beide klingen sehr aufgeräumt und klar, obwohl sie teilweise deutliches Hintergrundrauschen offenbaren und immer wieder etwas knistern. Stimmen und Nebengeräusche werden sehr kraftvoll wiedergeben, und auch der Score klingt sehr kräftig. Dezente Übersteuerung im Hochtonbereich sind zu verschmerzen. Der Stereo-Mix bietet eine breitere Front, klingt insgesamt aber minimal dumpfer im Dialogbereich. Der englische und italienische Mix liegen jeweils in Stereo mit festen deutschen Untertiteln vor. Letzterer klingt noch am besten. Etwas Knistern im Hintergrund trübt den Hörgenuss nicht, und Nebengeräusche und Musik werden sehr homogen wiedergegeben. Auch die Stimmen klingen sehr natürlich und stets gut verständlich. Die Höhen wirken teilweise etwas zu dumpf und abgeschnitten. Insgesamt klingt die italienische Tonspur aber nicht so übertrieben laut wie der englische Mix. Dieser bietet einen übermäßig brachialen Soundmix mit sehr dominanten Stimmen und einem unangenehm lauten Score.
 +++---

Extras
Extras
  • Internationaler Trailer (1:58 Min.)
  • US-Trailer (1:12 Min.)
  • TV-Spot (0:29 Min.)
  • Poster- & Photo-Galerie (1:35 Min.)
  • Hidden Feature
VerpackungGroße Hartbox / Kleine Hartbox
 Das Zusatzmaterial fällt leider nicht sehr umfangreich aus und beinhaltet lediglich zwei Trailer, einen TV-Spot und eine selbstlaufende Bildergalerie. Letztere wurde mit dem kultigen Goblin-Score unterlegt.
 +-----

Fazit
'84 Entertainment bringt Argentos Klassiker in diversen Cover-Variationen auf DVD, plant aber bereits seit langem eine HD-Version für Deutschland. Aufgrund des bis dato zur Verfügung stehenden Masters sah man aber erst einmal von einer Blu-ray ab und brachte im Sommer diesen Jahres lediglich die vorliegende DVD auf den Markt. Die bietet zwar keine optimale Qualität, ist aber insgesamt sehr empfehlenswert, vor allem für all diejenigen, die nicht bis zur für 2014 angekündigten HD-Version warten können. Das Label wird mit Hilfe von Torsten Kaiser von TLEFilms "Suspiria" aufwendig restaurieren und mit viel Bonusmaterial veröffentlichen. Man darf gespannt sein.





Bilder der DVD




Druckbare Version
Suspiria (Ultimate Collector's Edition)
News"Suspiria" - '84 Entertainment und TLEFilms bringen Kultklassiker in HD
"Suspiria": Argento-Klassiker vom Index gestrichen
"Suspria" - '84 präsentiert ersten Vergleichstrailer
"Suspiria": Pre-Order - Sicher' dir jetzt dein Mediabook!
Suspiria
Suspiria
Suspiria
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.