Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1989
Originaltitel:This is Horror
Alternativtitel:Stephen King's World of Horror
aka. Horror Classic's
aka. Stephen King's This is Horror
aka. World of Horror
Länge:89:05 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft (Hauptfilm ab 16 Jahre)
Regie:Rick Marchesano, John Simmons
Buch:Jessie Horsting
Kamera:-
Musik:Daniel Lessner
SFX:-
Darsteller:Dario Argento, Charles Band, Wes Craven, Stephen King, John Landis, Linnea Quigley, Sam Raimi, George A. Romero, Brian Yuzna
Vertrieb:Eightyfour Entertainment
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:08.05.2013 (Kauf)



Inhalt
Stephen King, der Meister des Horrors, präsentiert eine der beeindruckendsten Dokumentationen aller Zeiten. Er gibt Einblicke hinter die Kulissen, zeigt Interviews mit Filmemachern und Stars der bekanntesten Horrorfilme und kommentiert persönlich das Horrorgenre. Diese Dokumentation über die Horrorklassiker, mit denen viele Fans groß geworden sind, ist unglaublich aufschlussreich und wird es kein zweites Mal geben.

In dieser Episode geht es unter anderem um Dario Argento (Interner Link"Phenomena", Interner Link"Demons", Interner Link"Suspiria"), seine Filme und die Zensur, Brian Yuzna (Interner Link"Society", Interner Link"Re-Animator"), Grace Jones (Interner Link"Vamp"), Interner Link"The Texas Chainsaw Massacre III" mit seltenem Behind-the-Scenes-Material, Alfred Hitchcock (Interner Link"Psycho"), Lloyd Kaufman (Interner Link"Toxic Avenger", Interner Link"Class of Nuke 'em High"), Wes Craven (Interner Link"A Nightmare on Elm Street"), Clive Barker (Interner Link"Hellraiser") und den Horror der Fünfziger Jahre.

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Das Vollbild-Material sah damals schon nicht gut aus, hat sich aber im Vergleich zu früher nicht verschlechtert, ganz im Gegenteil. Hier wurde das zur Verfügung stehende Material gut aufgearbeitet, ist aber auf keinen Fall beamer- oder großprojektionstauglich. Aufgrund der unterschiedlichen Quellen erweisen sich viele Ausschnitte als extrem schwammig und unscharf, bleiben aber meist auf einem guten Video-Niveau. Heute könnten die Produzenten der Dokumentation wahrscheinlich auf deutlich besseres Bildmaterial zurückgreifen, damals waren es jedoch augenscheinlich mittelmäßige Kopien und Importe. Die Interview-Sequenzen sind noch am besten, erreichen aber nie herausragende Werte. Aber ich denke, mehr erwartet man hier auch gar nicht. Schließlich kennt man "World of Horror" nur so. Im Übrigen gelten die Masterbänder beim Produzenten John Simmons als verschollen, weshalb man die Serie kaum in einer besseren Qualität zu Gesicht bekommen wird.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Stereo
SpracheDeutsch (Voice-Over)
Untertitel-
 Beim Ton hat man sich bereits damals über die stümperhaften Voice-Over-Synchronisation lustig gemacht, doch irgendwie könnte man sich "World of Horror" ohne diese gar nicht mehr vorstellen. Während man im Hintergrund immer wieder den Originalsprecher hört, ist die deutsche Übersetzung teilweise aus dem Zusammenhang gerissen und fernab dessen, was im Original gerade gesprochen wird. Tontechnisch wird uns aber ein gut verständlicher Stereo-Mix geboten. Im Hintergrund hört man zwar immer wieder deutliches Rauschen, dies ist aber auf die unterschiedlichen Quellen zurückzuführen.
 +++---

Extras
Extras
  • Artwork-Galerie (15 Bilder)
  • Trailershow:
    • Conquest (2:44 Min.)
    • Suspiria (1:06 Min.)
    • Hellraiser IV (1:19 Min.)
    • The Devil's Rock (1:40 Min.)
    • Return to Nuke 'em High (1:25 Min.)
    • Father's Day (2:34 Min.)
VerpackungGroße Hartbox / Kleine Hartbox
 Als Bonusmaterial gibt ein paar seltene Artwork-Fotos in einer mit Musik unterlegten Slideshow sowie eine Trailershow mit weiteren '84-Titeln.



 /-----

Fazit
"This is Horror" wurde hierzulande auf zwei Videokassetten veröffentlicht und stellt Zusammenschnitte einer Dokumentation über die Horror-Autor-Legende Stephen King dar. Inhaltlich besteht die Dokumentation eigentlich nur aus Ausschnitten aus diversen Horrorfilmen, zeigt Set-Aufnahmen, und es werden ein paar Interview-Sequenzen eingefügt. Viel Neues wird der Horrorfan hier nicht mehr entdecken, doch in meiner Kindheit war dies eine der ersten Pseudo-Dokumentationen, die man sich heimlich mit Freunden angeschaut hat. Ob die heutige Generation noch etwas mit dem Gezeigten anfangen kann, ist fraglich, doch als Kind seiner Zeit ist "World of Horror" immer noch eine witzige Sache. Schließlich wurde man anhand diverser Ausschnitte erstmals auf Filme aufmerksam, die man sich dann für viel Geld aus dem Ausland importieren ließ.
Auch die Arbeit der F/X-Künstler hat als kleiner Junge mehr für Begeisterungstürme als Alpträume gesorgt. Interessant ist auch die einmalige Werbekampagne für Interner Link"Psycho": Hitchcock bewies eine innovative Werbestrategie und ließ die Kinobesucher, die nach Beginn des Films ankamen, nicht mehr in den Saal.

Eine gewisse Naivität kann man "World of Horror" heute nicht absprechen, doch als Kids sind wir voll darauf abgefahren, weshalb auch heute noch ein gewisser Nostalgiefaktor obsiegt. Es schmeckt einfach alles nach dem damals Verbotenen und Verruchten. Egal, ob man selbst schon alle Filme, die hier vorgestellt werden, unzensiert im Regal stehen hat, "World of Horror" nach über 20 Jahren mal wieder zu sehen, weckt Erinnerungen. Allein das ist der Kauf dieser limitierten großen Hartbox von '84 Entertainment Wert. Ausgeliefert wird Teil 1 in zwei Cover-Varianten, die jeweils auf 111 Stück limitiert sind. Cover A wurde mit einem Glanzeffekt produziert. Zudem erschienen auch zwei kleine Hartboxen, die jeweils auf 84 Stück limitiert sind.







Bilder der DVD




Druckbare Version
Best of Stephen King's World of Horror II, The
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.