Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2012
Originaltitel:Californication
Länge:328:57 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahre
Regie:David Von Ancken, Bart Freundlich, John Dahl, Adam Bernstein, Michael Lehmann, David Duchovny, Seith Mann, Michael Weaver
Buch:Tom Kapinos, Mike B. Metz
Kamera:Michael Weaver
Musik:Tyler Bates, Tree Adams
Darsteller:David Duchovny, Natascha McElhone, Evan Handler, Madeleine Martin, Pamela Adlon, Stephen Tobolowsky, Scott Michael Foster, RZA, Jason Beghe, Meagan Good, Camilla Luddington
Vertrieb:Paramount
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:04.04.2013 (Kauf)



Inhalt
Kaum hat die nächste Staffel Californication begonnen, verstrickt sich Hank Moody wieder in allerlei Ärger mit dem schönen Geschlecht: Zum einen wäre da die Freundin aus New York, die Hank nach einem Jahr Beziehung abserviert hat. Zum anderen eine flüchtige Bekanntschaft aus einer Flugzeugtoilette – eigentlich unkompliziert, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

01. Rückkehr nach L. A. (JFK To LAX)
Der Handlungsstrang knüpft drei Jahre nach Ende der 4. Staffel an. Hank hat erfolgreich sein Buch Californication veröffentlicht, droht jedoch nach der Trennung von Carrie depressiv zu werden. Um Hank auf andere Gedanken zu bringen, lädt ihn sein Freund Charlie nach LA ein, wo er Hip Hop-Künstler Samurai Apocalypse treffen soll. (Text: AXN)

02. Der Weg des Samurai (The Way Of The Fist)
Nach einem enttäuschenden Treffen mit Peter Berg beschließt Hank, die Finger von Sams neuem Film zu lassen. Als Hank sich etwas später die Nacht in einem Club um die Ohren schlägt, beobachtet er, wie Beccas Freund Tyler mit einer anderen Frau rummacht. (Text: AXN)

03. Spiel mit dem Feuer (Boys & Girls)
Hank fühlt sich schuldig und beschließt, Sams Drehbuch fertig zu schreiben. Während Tyler seine Verletzungen bei Karen und Becca pflegt, wirft Charlie ein Auge auf Lizzie, das neue Kindermädchen. (Text: AXN)

04. Das Warten auf ein Wunder (Waiting For The Miracle)
Hank bekommt überraschenden Besuch von seiner Ex-Freundin und ist gezwungen, sie auf die Karens Party mitzunehmen. Als das Gespräch beim Dinner auf das Thema sexuelle Vorzüge kommt, geraten die Partyspiele kurz darauf außer Kontrolle. (Text: AXN)

DVD 2:

05. Auf Streife (The Ride Along)
Sam lädt Charlie und Hank auf eine Spritztour in einem Santa Monica Police Department-Fahrzeug ein, um ein Gefühl für seine neue Filmrolle zu bekommen. Der Ausflug verläuft jedoch anders als geplant. (Text: AXN)

06. Vergangenheitsbewältigung (Love Song)
Hank wird gebeten, Kali dabei zu helfen Texte für Liebeslieder zu schreiben. Hank möchte Kali besser kennenlernen und bittet sie, ihm ihre Gefühle zu erklären. Als Kali über ihren Umzug nach L.A. erzählt, denkt Hank an seine eigene Vergangenheit. (Text: AXN)

07. Date mit der Stripperin (Here I Go Again)
Während einem wilden Trinkgelage hat Bates Sex mit der Tänzerin Holly. Hank versucht danach sein Bestes, um diese Geschichte von Karen fernzuhalten. Lizzie verliert ihren Job als Kindermädchen und bittet Charlie um Hilfe. (Text: AXN)

08. Eine Mutter kommt selten allein (Raw)
Beim Lesen von Tylers Drehbüchern entdeckt Hank dessen Schreibtalent, findet den Inhalt jedoch mehr als schockierend. Runkle und Lizzie schließen einen Deal, werden aber von Marcy und Stu überrascht, die früher als erwartet nach Hause kommen. (Text: AXN)

DVD 3:

09. Sex am Set (At The Movies)
Die Produktion von Sams Film "Santa Monica Cop" geht zügig voran. Hank verspielt sich fast seine Freundschaft mit Sam, als er mit der Hauptdarstellerin auf ein Date geht. Charlie vertieft währenddessen seine Beziehung mit Lizzie und versucht, sie bei Tylers Agentur anzumelden. (Text: AXN)

10. Nachmittag mit Nutten (Perverts & Whores)
Nach einem Meeting mit dem Agenten Larry Levine, trifft Hank überraschenderweise auf seine alte Flamme Trixie. Zur selben Zeit versucht Charlie, sich von Marcy trösten zu lassen. (Text: AXN)

11. Die Party (The Party)
Hank wird es bei Karen ungemütlich und er beschließt, sich wieder auf den Weg zu machen. In der Malibar trifft er auf Lizzie, die ihn zu Charlie mitnimmt. Die Party endet abrupt, als er Tyler mit Kali im Bad überrascht. (Text: AXN)

12. Ein letzter Drink (Hell Ain't A Bad Place To Be)
Hank verbringt die Nacht in seinem Auto und wird von Alpträumen geplagt. Als er kurz darauf auf Bates trifft verkündet dieser, dass er Karen verlassen will. Gibt es eine Zukunft für Karen und Hank? (Text: AXN)


Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Das anamorph kodierte Bild hinterlässt einen guten Eindruck. Farben und Kontrast werden sehr sauber und dynamisch wiedergeben. Der Schwarzwert ist gut und Bildrauschen hält sich angenehm zurück. Die Kompression arbeitet allerdings nicht perfekt und kommt hin und wieder ins Schleudern, wodurch etwas Blockrauschen auf homogenen Flächen zu bemängeln ist. Die Schärfe fällt sehr gut aus und offenbart in Nahaufnahmen viele Details. Konturen werden sauber gezeichnet und sorgen für etwas Plastizität und eine saubere Durchzeichnung.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (engl., franz, dt.), Dolby Digital 2.0 Surround (ital., span.)
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch
 Die deutsche Synchronfassung wurden erfreulicherweise in Dolby Digital 5.1 aufgespielt und bietet eine saubere und gut ausbalancierte Sprachwiedergabe. Die Musikstücke wandern in die Effektkanäle und Nebengeräusche werden weiterhin differenziert, aber meist aus den Stereokanälen wiedergegeben. Der englische 5.1-Mix klingt etwas weiträumiger und versprüht einen besseren Dynamikumfang. Die Rears werden ebenfalls nur dezent für den Score eingesetzt und hin und wieder verirren sich kleineren Nebengeräusche in die hinteren Kanäle. Wirklich räumlich klingt beides nicht, dafür darf der Bass etwas mehr Druck ausüben und die Dialoge sind auch in der englischsprachigen Fassung natürlich und klar zu verstehen, ohne dass die Stimmen zwischen Musik und Nebengeräusche untergehen. Optional gibt es diverse Untertitel.
 ++++/-

Extras
Extras
Disc 1:
  • Kostüme für Californication (6:22 Min.)
  • Feine Cocktailkunst:
    • Der Hank Moody (2:53 Min.)
    • Der Charlie Runkle (1:29 Min.)
    • Der Karen (02:11 Min.)
    • Der Samurai Apocalypse (1:15 Min.)
    • Der Marcy (2:37 Min.)
Disc 2:
  • Sieben Tipps zur Kindererziehung von Hank Moody (2:05 Min.)
Disc 3:
  • CaliFUNication (Quiz)
  • Santa Monica Cop (1:08 Min.)
VerpackungSlimcases im Schuber
 Das Bonusmaterial ist leider nicht sehr umfangreich und beschränkt sich auf kurze Clips mit Statements der Macher, die teilweise humoristisch angehaucht sind.
 ++/---

Fazit
Am Ende der vierten Staffel zog Hank nach New York, um Karen und seine Tochter Becca durch den geographischen Abstand nicht mehr negativ zu beeinflussen. Leichter gesagt als getan. Hank kehrt nach L.A. zurück und sieht sich direkt mit Beccas Freund Tyler konfrontiert, der sich nicht nur äußerst respektlos gegenüber ihm und der Erwachsenenwelt benimmt, sondern Hanks geliebte Tochter auch damit konfrontiert, wovor er sie immer beschützen wollten: Den Lastern L.A.s. Ansonsten fängt Hank an, für den Rap-Megastar Samurai Apocalypse ein Drehbuch zu schreiben und macht nebenbei mit dessen Flamme Kali (Meagan Good) herum. Die Beziehung zwischen seiner Ex Karen und Hank ist deutlich entspannter geworden und Runkle driftet von einem Extrem ins Nächste, wobei man das Gefühl bekommt, in der 5. Staffel seien den Autoren die Ideen ausgegangen. Es gibt immer wieder herrlich witzige Momente, wie das erste Wort von Runkles Sohn: "Blowjob", aber ganz so zynisch und packend wie die vorherigen Staffeln ist Nummer 5 nicht. Der Plot mit Samurai Apocalyse wirkt wie ein Lückenfüller, Hanks Sorgen um seine Tochter fehlt es an Tiefe und zwischen dem Marcy-, Runkle- und Stu Beggs-Storyplot herrscht eine Menge Chaos, bei dem auf Teufel-komm-raus versucht wird, Tabus zu brechen.

Die Beziehung zwischen Karen und Hank ist wieder das Highlight und eigentlich jede Szene zwischen den beiden ist Gold wert. So ist die fünfte Staffel nicht schlecht, aber kommt nicht an die Klasse der vorherigen heran. Aufgrund der kurze Laufzeit pro Folge und der wie immer kurzen Staffellänge wird es aber auch hier niemals langweilig. Für die sechste Staffel wünsche ich mir aber wieder mehr Tiefe, Substanz und vor allem ein Händchen für schwarzen Humor.

Technisch eine sehr gute Umsetzung, doch leider lässt das Bonusmaterial etwas zu wünschen übrig und das hässliche FSK-Logo lässt sich nicht vom Schuber entfernen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Californication (Die vierte Staffel)
News"Californication" Staffel 5 ab 4. April bei Paramount auf DVD
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.