Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1994-95
Originaltitel:Tales from the Crypt
Alternativtitel:HBO's Tales from the Crypt
aka. Im Horror-Kabinett
aka. Im Horrorkabinett
aka. Masters of Horror
aka. Vault of Horror
Länge:350:30 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft
Regie:Russel Mulcahy, William Malone, Mick Garris, Roland Mesa, Jonas McCord, Ramòn Menèndez, John Harrison, Martin van Haselberg, Stephen Hopkins, Vincent Spano, Elliot Silverstein, Larry Wilson, John Herzfeld, Rodman Flender, Robert Zemeckis
Buch:Ron Finlay, Dick Beebe, A L Katz, Gilbert Adler, Rob Ross, Shel Willens, Scott Nimerfro, John Harrison, Colman Deklay, Teller, Jack Temchin, Tom Lyons, Larry Wilson, Rodman Flender
Kamera:Tim Suhrstedt, Paul Elliott, Jack Wallner, Robert Draper, Rick Bota, Levie Isaacks
Musik:Jay Ferguson, Nicholas Pike, Alan Silvestri, J. Peter Robinson, Jan Hammer, David Kitay, Michel Rubini
SFX:Richard Albain, Al Di Sarro, Don Powers, Terry Erickson
Darsteller:Catherine O'Hara, Peter Macnicol, Joseph Maher, Peter Onorati, Sherrie Rose, Stephen Liska,Diane Dilascio, Rita Turner, Richard Lewis, Tate Donovan, Michelle Renè Thomas, John Caponera, Peter Dobson, Anthony Zerbe, Teri Polo, John Savage, Bibi Besch, Isaac Hayes, Terry O'Quinn, Kimberly Williams, Benecio Del Toro, Hal Williams, Max Grodènchik, Esai Morales, Mark Dacascos, Debbe Dunning, Marjean Holden, Stoney Jackson, Wayne Newton, Shelley Hack, Chelsea Field, Jonathan Banks, Marshall Teague, Corey Feldman, D.B. Sweeney, Rachel Ticotin, R. Lee Emery, Miguel Ferrer, Linda Doucett, Wendie Malick, Adam Storke, Clare Hoak, Jake Busey, Rance Howard, Hank Azaria, Travis Tritt, Ben Stein, Austin Pendleton, Bruce Payne, Vivian Wu, Michael Ironside, Bruce Davison, Cristi Conaway, Darin Hermes, Kelly Coffield, Rick Dean Logan, Humphfrey Bogart, John Lithgow, Isabella Rossellini, Sherilynn Fenn, Robert Sacchi
Vertrieb:Eightyfour Entertainment
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:20.07.2012 (Kauf)



Inhalt
Es wird wieder Zeit für eure Extraportion Angst und Schrecken! Der verwesende Gruftwächter ist wie gewohnt euer Gastgeber für 15 blutige Episoden. Wenn ihr ihn bislang verpasst habt - hier ist eure vorletzte Chance. Er zeigt euch Geister, Zombies, Mörder und Verrückte. Aber seid gewarnt, die Angst geht um von Anfang bis Ende.

In dieser Staffel treten euch Hank Azaria, Shelley Hack, Isaac Hayes, Richard Lewis, John Lithgow, Wayne Newton, Isabella Rossellini, Rita Rudner und Humphrey Bogart (ja, ihr habt richtig gelesen!) in die Magengrube. Dazu kommen Vampire, verrückte Ärzte, Killer, Geister und Ehebrecher aus ihren Gruften und wollen mit euch spielen. Ich könnte euch jetzt noch mehr verraten, aber die Konsequenzen wären mehr als schlecht für euch Freaks. Schaurige Unterhaltung!

DVD 1:

Episode 6.1: Hart aber Gerecht
Wenn sie Bücher nach dir schmeißen, vergiss nicht, dich zu ducken. Eine raffgierige Rechtsanwältin wird in einer verqueren Kleinstadt mit dem eigenen Waffen geschlagen.

Episode 6.2: Mollys Maske
Sie ist heissss .... ODER? Ein Mann entdeckt zu spät das Geheimnis einer sexy maskierten Frau, die er auf einer Party trifft.

Episode 6.3: Geschichte ohne Ende
Ist es ein Dèjá-Vu als eine Comic-Zeichnerin merkt, dass sich Ereignisse aus ihrem Leben auf grausiger Weise immer wiederholen?

Episode 6.4: Der einzige Freund
Zwei sind einer zuviel. Ein langweiliger Computerfreak glaubt, sein Liebesleben leide unter einem imaginären Kumpel.

Episode 6.5: Blinde Rache
Die Bewohner eines Blindenheims lehnen sich gegen ihren grausamen Wärter auf. Vielleicht drückt das Gesetz ja auch mal beide Augen zu.

Episode 6.6: Pakt mit dem Teufel
Spiele nicht mit dem Feuer! Ein Feuerwehrmann versucht einen Strip-Club schließen zu lassen, in dem seine Tochter tanzt.

DVD 2:

Episode 6.7: Der Todeskäfig
Lasst doch die geifernden Ehefrauen miteinander fighten! Müde Martial-Arts-Kämpfer bringen ihre Frauen dazu, für sie in den Ring zu steigen.

Episode 6.8: Wer ist Ronnie?
Hey ... benutzt Untersetzer! Eine perfekte Hausfrau ist genau der richtige Gegner für Spione, die sich im Haus breit machen wollen.

Episode 6.9: Stufen des Grauens
Ein Flüchtling versteckt sich in einem heruntergekommenen Haus, in dem eine alte Lady und ein trickreicher Fluch im 1. Stock wohnen.

Episode 6.10: Der Radioschocker
Ein verrückter Moderator glaubt, ein Live-Mord während der Sendung bringt ihm Zuhörer. Dann greifen wir mal alle zum Hörer!

Episode 6.11: Die Überraschungsparty
Wie der Vater, so der Sohn: ein Sohn ermordet seinen Vater, um ein heruntergekommenes Grundstück zu erben ... und damit ein unerwartetes und grausiges Vermächtnis.

Episode 6.12: Der Seelenräuber
Eine Niere reicht nicht? Ein verrückter Arzt stellt zwei Sicherheitsleute ein, um die Seelen von Verstorbenen zu ernten.

DVD 3:

Episode 6.13: Nacht über Alaska
Wer ist jetzt die bedrohte Art? Zwei rücksichtslose Wilddiebe in Alaska stolpern über ein tierisches Problem - Vampire!

Episode 6.14: Seifenblasen
Wird die Künstlerin und Frau des Chefs der Derma-Seifenfabrik als Produktdesignerin ausgestochen? Die Spannung wird glitschig!

Episode 6.15: Tote leben länger
Wir sind bis zum Hals in einem Mords-Krimi! Eine Schönheitsoperation lässt einen Verbrecher wie Humphrey Bogart aussehen.

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Die sechste Staffel behält den durchschnittlichen Qualitätsstandard der ersten fünf Staffeln bei. Bei einer TV-Serie dieser Entstehungszeit ist das kaum verwunderlich, betrifft es doch auch zahlreiche andere Serien und TV-Filme dieser Epoche. Der Schärfebereich ist akzeptabel, wirkt aber nicht sehr detailliert. Ein matschiger Eindruck wird jedoch zu keiner Zeit geschaffen. Rauschen ist in geringem Umfang vorhanden, ebenso wie einige Kompressionsspuren. Kontrastverhältnis, Schwarzwert als auch die Farbgebung variieren bei den einzelnen Folgen etwas. Besonders den Schwarzwert wünscht man sich etwas kräftiger. Ansonsten gibt es keine Beanstandungen. Selbst auftretende Ghosting-Effekte bedingt durch die Normwandlung halten sich erfreulich zurück.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Originalton und deutsche Synchronfassung sind wie gehabt in Stereo abgemischt. Die Akustik ist episodenabhängig leichten Schwankungen unterlegen, was jedoch nicht problematisch ist. Für eine TV-Serie wird ein überzeugendes Ergebnis mit gut verständlichen Dialogen und einem homogenen Abmischungsverhältnis geboten. Dies gilt für beide Sprachfassungen, wenngleich der Klang des O-Tons etwas natürlicher als auch dynamischer wirkt. Grobe Fehler gibt es nicht, aber wieder einmal werden keine begleitenden Untertitel angeboten.
 ++++--

Extras
Extras
  • Cryptkeeper-Galerie (3:50 Min.)
  • Episoden-Guide (2:40 Min.)
  • Comic-Story "Tödlich Beschwipst" (4:10 Min.)
  • Making-of the Comic-Story (5:20 Min.)
  • Animiertes Comic "Geschichte ohne Ende" (15:49 Min.)
  • 12-seitiges Booklet: Comic "Tödlich Beschwipst" + Episodenführer 6. Staffel
VerpackungMediabook
 Was schon für die Bild- und Tonbewertung gilt, gilt auch für den Bonusbereich der DVD. In Art und Menge der gebotenen Extras sind diese, vom Inhalt einmal abgesehen, identisch zur fünften Staffel: Das gesamte Material der amerikanischen Ausgabe ist vorhanden und wurde wieder um einen exklusiven deutschen Comic mit Namen "Tödlich Beschwips" ergänzt. Dieser ist sowohl im abermals sehr chicen Mediabook abgedruckt als auch als Slideshow auf DVD gepresst. Hinzu kommt ein Making of der Comicgeschichte, ebenfalls als Slideshow anwählbar. Identisch zur US-Ausgabe der sechsten Staffel ist der animierte Comic "Geschichte ohne Ende", der mit deutschen Untertiteln versehen wurde. Fans des kultigen Gruftwächters dürfen sich zudem auf die "Cryptkeeper-Galerie" freuen, die einige Schnappschüsse unseres verwesenden Kameraden enthält. Ein Episoden-Guide liefert schließlich einen Überblick über alle sieben Staffeln, leider nur mit Nennung der Titel der Folgen ohne Inhaltsangaben.
 ++----

Fazit
Die "Geschichten aus der Gruft" gehen hiermit in Deutschland in die sechste Runde; lediglich eine Staffel fehlt noch und man hat diese grandiose Serie komplett im Schrank stehen. Keine Zweifel, wenn man eine Serie nennen soll, die kaum Ermüdungserscheinungen aufweist, dann ist es diese. Die sechste Staffel bietet 15 Episoden mit bissigen Geschichten und teils wunderbar schwarzen und derben Humor. Wer es gruselig mag, wird ebenso gut unterhalten wie die Fraktion, die es lieber blutiger mag. "Geschichten aus der Gruft" bietet jedem etwas und das auf hohem Niveau.

Besonderes Augenmerk verdient Folge Nummer 13 mit dem wenig sagenden Titel "Nacht über Alaska". Für Freunde von Vampirgeschichten stellt diese bluttriefende Ausgeburt des Cryptkeepers ein Höhepunkt der Staffel dar. Michael Ironside und Bruce Payne müssen sich in der Rolle zweier Wilddiebe gegen einige besonders hungrige Vertreter dieser Gattung zur Wehr setzen. Sie befinden sich fortan in einer ausweglosen Situation, denn die Sonne lässt sich in dieser Gegend nur selten blicken. Der klaustrophobischen Stimmung dieser Folge kann man sich nur schwer entziehen und lädt, auch wegen der hervorragenden Arbeit der Darsteller, zum Mitfiebern ein. Ein weiteres Hightlight ist die Episode "Blinde Rache", in der bewiesen wird, dass man sich trotz Behinderung sehr gut wehren kann. Es gibt auch ein Wiedersehen mit dem leider verstorbenen Isaac Hayes (Originalstimme des Chefkoch bei Interner Link"South Park" und begnadeter Soulmusiker). Für Furore sorgte damals auch die Episode "Tote leben länger"; nicht, weil sie so brutal ist, sondern weil die Macher dieser Episode mittels hochmoderner Technik den verstorbenen Humphrey Bogart reanimierten und in die Handlung einbauten. Damals wirkte das noch etwas makaber, heutzutage wird dieses Prozedere sogar für große Kinoproduktionen angewandt.

Auch unter den übrigen 12 Episoden der sechsten Staffel gibt es keinen Ausfall zu beklagen, denn die Geschichten sind individuell und erfreuen mit tollen Ideen. Der allseits beliebte Cryptkeeper leitet jede Geschichte abermals grandios ein und aus. Die Augen werden bei dessen Pointen ganz sicher nicht trocken bleiben. "Geschichten aus der Gruft" bleibt sehenswert und mitreißend und man freut sich auf die hoffentlich bald kommende letzte Staffel.

Eightyfour Entertainment bringt die sechste Staffel wieder im sehr chicen Mediabook oder als limitierte Hartbox mit zwei Covervarianten heraus. Für Hartboxenliebhaber mag dies ja ganz nett sein, aber mal ehrlich: "Geschichten aus der Gruft" muss man sich im Mediabook holen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Geschichten aus der Gruft (Die komplette erste Staffel)
Geschichten aus der Gruft (Die komplette zweite Staffel)
Geschichten aus der Gruft (Die komplette fünfte Staffel)
Geschichten aus der Gruft (Die komplette siebte Staffel)
Masters of Horror 1
Masters of Horror 2
Masters of Horror 3
Masters of Horror 4
Masters of Horror 5
Masters of Horror 6
Masters of Horror 7
Masters of Horror 8
Masters Of Horror: Doppelt genäht hält besser
Masters Of Horror: Zwischen Müll und Leichenwagen
Masters of Horror: Tödlicher Hinterhalt
Masters Of Horror: Die Falle
Masters Of Horror: Aus eins mach" zwei
Masters Of Horror: Brennende Liebe
Masters Of Horror: Abra Kadaver
Masters Of Horror: Das Werwolf Konzert
Masters Of Horror: Die böse Seite
Masters Of Horror: Das Totengericht
Masters of Horror: Die Farben des Todes
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.