Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1980
Originaltitel:Nude Bomb, The
Alternativtitel:Maxwell Smart and the Nude Bomb
aka. Return of Maxwell Smart, The
Länge:89:40 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Clive Donner
Buch:Mel Brooks, Buck Henry, Arne Sultan, Bill Dana, Leonard Stern
Kamera:Harry L. Wolf
Musik:Lalo Schifrin
SFX:Whitey Krumm, Richard Lea
Darsteller:Don Adams, Sylvia Kristel, Rhonda Fleming, Dana Elcar, Pamela Hensley, Andrea Howard, Norman Lloyd, Bill Dana, Gary Imhoff, Sarah Rush, Vittorio Gassman, Walter Brooke
Vertrieb:M.I.G
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:11.08.2011 (Verleih) / 11.08.2011 (Kauf)



Inhalt
Maxwell Smart (Don Adams) ist Agent 68! Eigentlich ist er im wohlverdienten Ruhestand, aber seine Regierung braucht ihn. Das Verbrecher-Syndikat Kaos um den Modezaren Sauvage (Vittorio Gassman) hat eine Bombe entwickelt, die, wenn sie gezündet wird, alle Kleidungsstücke in einem weiten Umkreis zerstört. So will Sauvage die Menschheit von seinen Modellen abhängig machen, denn diese sind die einzigen, die die Bombe nicht zerstören kann. Smart stürzt sich in die Ermittlungen, um dem Bösen wieder einmal das Handwerk zu legen.

Bild
Format1,85:1 (anamorph)
NormPAL
 Bildtechnisch eine sehr gute Veröffentlichung der 1980 produzierten Agenten-Komödie, die ein Schärfeverhalten auf sehr gutem Niveau und eine enorm hohe Detaildarstellung besitzt. Konturen werden sauber und knackig gezeichnet und lassen das Bild weitgehend plastisch erscheinen. Die Farbdarstellungen erweist sich als satt und kräftig, kann aber nicht ganz das Alter des Films verbergen. Helle und dunkle Bildbereiche werden hervorragend vom Kontrast ausbalanciert, allerdings könnte der Schwarzwert etwas satter ausfallen. Während sich das Rauschen wechselhaft zeigt und eine konstante Körnung unterschiedlicher Intensität sichtbar ist, arbeitet die Kompression unauffällig im Hintergrund.
 +++/--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Stereo (dt., engl.), Dolby Digital 5.1 (engl.)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Das Klangbild beider Stereospuren ist dem Alter des Films angemessen, denn es gibt nur geringfügige Mankos in Form geringer Verzerrungen bzw. kaum wahrnehmbarem Hintergrundrauschen. Beide Sprachfassungen besitzen sehr natürliche Dialoge, die niemals von anderen Klangelementen unterdrückt werden. Zwar merkt man der Musik und den Soundeffekten das Alter des Films etwas an, doch beide Tonspuren klingen weder dumpf noch kraftlos. Der englische 5.1-Upmix klingt etwas voluminöser, steuert die Rears aber nicht sonderlich stark an. Deutsche Untertitel gibt es nicht.
 ++/---

Extras
Extras
  • Trailershow:
    • Hard to Hold (2:35 Min.)
    • Mr. Baseball (2:12 Min.)
    • McHales Navy (1:24 Min.)
    • Die Chaotenclique (1:58 Min.)
    • Das Kindermädchen (2:16 Min.)
    • Mit Lippenstift und Eiscreme (1:34 Min.)
    • Die Nackte Bombe (2:45 Min.)
    • Bigfoot und die Hendersons (0:57 Min.)
    • Tales from the Crypt Box:
      • Tales from the Darkside - The Movie (1:53 Min.)
      • Ritter der Dämonen (2:09 Min.)
      • Bordello of Blood (1:35 Min.)
    • Dreist und gottesfürchtig (2:26 Min.)
    • Der Gefangene von Zenda (2:54 Min.)
    • Kabinett des Schreckens (1:24 Min.)
    • Cool as Ice (1:43 Min.)
    • Zurück bleibt die Angst (1:53 Min.)
    • Der Kuss vor dem Tode (1:46 Min.)
    • Born in East L.A. (1:19 Min.)
  • Die Reihe (2:30 Min.)
VerpackungKeepCase mit FSK-Wendecover
 Als Bonus gibt es lediglich den Trailer zum Film, weitere Trailer diverser MIG-Veröffentlichungen und eine Bildergalerie mit Covermotiven der "Cinema Finest Collection" des Labels.
 ------

Fazit
MIG veröffentlicht "Die nackte Bombe" erstmalig auf DVD in der ungekürzten und damit nun 20 Sekunden längeren Fassung, bei der eine kurze Dialogszene deutsch untertitelt wurde. Zudem gibt es ein FSK-Wendecover, bei dem auf der FSK-Logo freien Seite das reine Kinoplakat ohne das "Cinema Finest"-Design verwendet wurde.
"Die nackte Bombe" ist die Kino-Neuauflage der erfolgreichen TV-Serie "Mini-Max" von Mel Brooks ("Spaceballs"), die es von 1965 bis 1970 auf 138 Folgen brachte. In der erfolgreichen Kino-Adaption schlüpft Don Adams wieder in die Rolle des tollpatschigen Geheimagenten Maxwell Smart, der alles versuchen muss, um die Terroristenorganisation Kaos und deren Anführer Sauvage (Vitorio Gassman) das Handwerk zu legen. Zu Seite steht ihm die niederländische Erotikdarstellerin Sylvia Kristel (Interner Link"Emmanuelle"), welche diesmal weitgehend bekleidet agiert. Die Geschichte um die "Nacktheitsbombe" ist simpel gestrickt und reiht einen Gag nach dem anderen, ganz so wie man es später von Filmen wie der "Austin Powers"- und Interner Link"Nackte Kanone"-Reihe her kennt: Alberne Sprüche reihen sich an reichlich Situationskomik und meist gelungene Slapstick-Einlagen. Aufgrund der Schwemme an ähnlichen Titel der letzten 30 Jahre wirkt das Gezeigte teilweise etwas altbacken und eingestaubt, kann aber dennoch kurzweilig unterhalten. Die fürs TV produzierte Fortsetzung "Die nackte Bombe II" fiel qualitativ leider deutlich ab und erst die Neuverfilmung aus dem Jahr 2008 mit Steve Carell in der Hauptrolle war relativ erfolgreich und erfährt dieses Jahr eine Fortsetzung, ebenfalls mit Carell in der Hauptrolle.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.