Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
ZA 1987
Originaltitel:Stay Awake, The
Länge:85:04 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:John Bernard
Buch:John Bernard
Kamera:Alwyn Kumst
Musik:Dan Hill, Kevin Krueger
Darsteller:Shirley Jane Harris, Tanya Gordon, Jayne Hutton, Ken Marshall, Heath Porter, Lindsey Reardon, Michelle Carey
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Kurz vor seiner Hinrichtung schwört der Serienkiller John Brown, bekannt als "Der Engel der Finsternis", zurückzukehren, um sein blutiges Handwerk fortzusetzen. 19 Jahre später versammeln sich die Lehrerin Trish Walton und ihre Schülerinnen zu einer "Nachtwache" in der Sporthalle der St. Mary's Mädchenschule. Die Nacht verspricht ein großes Vergnügen zu werden, zumal ein paar Jungs ihr Erscheinen angekündigt haben. Doch stattdessen hält das Böse in Gestalt John Browns Einzug und dezimiert ohne Gnade die Reihen der Mädchen ...

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Trotz dem man dem Film nicht die größte Bedeutung zumessen sollte, ist die technische Umsetzung im Bild doch ganz ansehnlich geworden. Hier und da ein wenig Rauschen, das in Bewegungen auch mal etwas festfriert, selten Defekte und leichte Überschärfungen auf feingliedrigen Objekten. Insgesamt alles verschmerzbar, denn Farbgebung und Kontrast sind unerwartet gut, wenn auch beides in dunklen Szenen etwas absinkt. Vor allem die Konturen sind ordentlich herausgearbeitet und Defizite in der Detaildarstellung sind auch nicht sonderlich erkennbar. Insgesamt also weitaus besser, als man es von Videothekenschrott vermuten würde, außerdem nur mit minderwertigen Problemen bei der Kompression und die handvoll digitaler Masterfehler zu Beginn (innerhalb der ersten 5 Minuten) sind ebenso verschmerzbar, weil der Fehler nur blitzartig und nicht sonderlich auffällig ist. Gute Arbeit!
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Mono
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Beim deutschen Ton greift man ein wenig rein. Nicht soweit, dass man sich ärgern würde, aber der Klang hat nun mal gar nix Aufregendes oder Besonderes an sich, plätschert die gesamte Spielzeit mit derselben Aktivität (Mono übrigens) vor sich hin und fällt vor allem im Vergleich zum englischen Original durch eine verhaltene und in Musikteilen gedämpfte, leicht verzerrende Weise auf. Nun gut, obwohl der englische Ton etwas lauter und klarer ist, verzerrt er auch ein wenig mehr, bestens hörbar an zischenden Geräuschen in der Aussprache. Der Bass im Deutschen scheint stellenweise gut herausgearbeitet, gleichfalls bemerkt man dort aber auch das insgesamt dumpfe Erscheinungsbild des Tones.
 ++----

Extras
Extras
  • Originaltrailer (1:26 Min.)
  • Trailer:
    • Ratten - Sie sind überall (1:42 Min.)
    • Beyond Re-Animator (1:49 Min.)
    • Lost Voyage (1:31 Min.)
 Keine Wertung in diesem Bereich, weil es bis auf ein paar Trailer einfach nichts zu bewerten gibt.
 ------

Fazit
"Aus diesem Alptraum gibt es kein Entrinnen!" - doch, und zwar mit der Stop-Taste, die man schleunigst betätigen sollte, falls man nicht gerade Fan jedes Highschool-Slasher-Schrotts ist, mit dem die Amis die Videotheken seit den 80ern überschwemmt haben. Ein Sexualstraftäter bringt mehrere Frauen gewaltsam um, landet dafür in der Todeszelle und verspricht seine Rückkehr, bei dessen Rückkehr Jahre später er alle nächtlich anwesenden Schülerinnen (unbeholfene, quiekende Puten wie eh und je in diesem Genre) zu Bräuten der Hölle machen will. Warum diese und eine Lehrerin sich grad in der Schule befinden, Volleyball spielen und Chips fressend vor der Glotze sitzen, ist wohl ziemlich nebensächlich, für die Einleitung bleiben eh nur knapp 5 Minuten. Wenn man nur endlich danach dazu übergehen würde, einen schaurigen Horrorfilm zu inszenieren. Stattdessen herrscht gähnende Langeweile, auf beiden Seiten des Bildschirms, bei dem das Wachbleiben schwierig wird. Währenddessen schleicht das Monster immer wieder Atem rasselnd durch die leeren Gänge des Schulgebäudes, hinterlässt androhend ein paar verkokelte Gegenstände, huscht mit Vorliebe aus der Egoperspektive durch die Blumentöpfe und macht dabei trotzdem einen ziemlich ungefährlichen Eindruck. Nicht mal Kinder dürften das verschrecken, die 16er Freigabe dürfte eh aus einer Szene resultieren, in der dem Objektiv der Kamera ein herausgerissenes Herz wie ein Stück Fleisch vorgeworfen wird. Ziemlich lahmer Zauber auch zum Ende hin, wenn die glupschig-grüne Riesenratte, zu der sich der Höllenbubi immer wieder verwandelt, im Chemielabor kalt gemacht wird. Wenn man weder Ideen für einen Film hat, technisch wenig versiert, noch auf "sex & violence" bauen kann, dann sollte man sein Werk vielleicht erst gar nicht drehen! Das Drehbuch, welches fast gänzlich ohne Spannungsmomente auskommen muss, ist übrigens eins der armseligsten Versuche, ins Filmgeschäft einzusteigen, die die Welt je gesehen hat. Dann doch lieber noch mal Interner Link"Shocker" oder den dritten Teil von Interner Link"A Nighmare On Elm Street", an welchen sich "Stay Awake" zu großen Teilen orientiert zu haben scheint.
Die deutsche DVD von e-m-s wurde zwar nachgeschärft, was man immer wieder mal sieht, insgesamt ist das Bild für einen derartigen Billigststreifen aber sehr ordentlich. Der Klang der dt. Tonspur ist da schon eher bezeichnend für das müde Werk, die Extras nicht vorhanden.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.