Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
AUS 1985
Originaltitel:Fair Game
Alternativtitel:Hunting Season - Zum Abschuss frei
aka. Hunting Season
aka. Open Season 2
Länge:82:20 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahre
Regie:Mario Andreacchio
Buch:Rob George
Kamera:Andrew Lesnie
Musik:Ashley Irwin
SFX:Brian Pearce
Darsteller:Cassandra Delaney, Peter Ford, David Sandford, Garry Who, Don Barker, Carmel Young, Adrian Shirley, Wayne Anthony
Vertrieb:Movie Power / KNM
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:17.03.2011 (Kauf)



Inhalt
Die junge Jessica lebt allein auf ihrer Farm in Australien. Bei einer Fahrt in die Stadt drängen sie drei übermütige Känguruh-Jäger in ihrem auffrisierten Jeep von der Straße ab. Weil Jessica sich für den rüden Scherz revanchiert, beginnt das verrückte Trio, sie zu terrorisieren und schließlich regelrecht zu jagen. Sie jagten sie ... sie terrorisierten sie ... und jetzt zahlen sie den Preis dafür!

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Der Transfer von "Open Season 2 – Die Jagd geht weiter" nimmt trotz des Alters von knapp 25 Jahren gelungene Formen an und erstrahlt mit natürlichen und teils kräftigen Farben. Ein ordentlicher Schwarzwert verschluckt kaum Details. Auch die Detailschärfe überzeugt und gibt einen guten, wenn auch nicht immer perfekten Eindruck vom australischen Hinterland wieder. Auffällig ist die teils deutliche Präsenz von Filmkorn, doch kann man sich mit dem dadurch entstehendem Rauschen arrangieren, und auf Einsatz von Filtern wurde zugunsten der Schärfe verzichtet. Vereinzelt treten analoge Defekte in Erscheinung und auch die Kompression zeigt sich gelegentlich mit dezenten Unruhen.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Die deutsche Tonspur kann der Bildqualität nicht ganz gerecht werden, weil sich altersbedingt ein etwas metallischer Klang einstellt. Die Dialoge sind allerdings jederzeit gut zu verstehen und können noch als natürlich bezeichnet werden. Ein Vergleich mit der ebenfalls aufgespielten Originalfassung beweist aber, wie ein älterer Film auch klingen kann: Sauber und stets natürlich überzeugt das homogene Klangbild, fast so, als ob man einer aktuellen Produktion beiwohnt. Aber auch die deutsche Fassung besitzt eine gute Balance zwischen Musik, Soundeffekten und Dialogen. Erfreulich ist zudem, dass in keiner der Tonspuren störende Nebengeräusche auszumachen sind.
 +++---

Extras
Extras
  • Audiokommentar mit Mario Andreacchio und Rob George
  • Storyboards (8:04 Min.)
  • Originaltrailer (1:01 Min.)
  • Trailershow:
    • Into The Gangland (1:35 Min.)
    • Trackman (1:06 Min.)
    • Piece of the Action (1:28 Min.)
    • Ghetto Dogs (2:02 Min.)
    • Death Warrior (2:08 Min.)
    • Streets of Brooklyn (4:4 Min.)
    • On Bloody Sunday (2:00 Min.)
VerpackungKeepCase mit FSK-Wendecover
 Als Bonus gibt es neben dem Originaltrailer noch Zeichnungen aus dem Storyboard zu zwei Filmszenen sowie einen Audiokommentar mit Drehbuchautor Rob George und Regisseur Mario Andreacchio. Beide fanden zum 25jährigen Bestehen des Films zusammen und liefern viele Hintergrundinformationen zur Historie ihres Werk, als auch persönliche Eindrücke. Erfreulich ist, dass man dem redseligen Duo den Spaß am Audiokommentar anmerkt und trotzdem damalige Produktionsschwierigkeiten zur Rede kommen. Deutsche Untertitel hätten dem Audiokommentar allerdings gut getan, weil beide Sprecher gelegentlich in ein Nuscheln verfallen und dann etwas mehr als einfaches Schulenglisch gefordert ist.
 +/----

Fazit
Bis auf den groben, inhaltlichen Bezug hat dieser Film nichts mit Interner Link"Open Season" gemein. Die gleichartige Thematik Menschenjagd nutzte Movie Power aus, um aus dem alten deutschen Videotitel "Hunting Season" eben "Open Season 2" zu kreieren. Dabei hat es der Film, der im Original "Fair Game" heißt, gar nicht nötig, sich mit dem bekannteren Interner Link"Open Season" messen zu lassen. "Hunting Season" ist klar der bessere Film.

Zurückgezogen im australischen Busch lebt Jessica auf einer kleinen Farm. Genau zu dem Zeitpunkt, als Jessicas Mann auf Reisen ist, macht ein Trio Känguru-Jäger die Gegend unsicher. Als es zu einer Auseinandersetzung zwischen ihr und den drei Jägern kommt ist sie ihres Lebens nicht mehr sicher, denn nun beginnt der blanke Terror für die junge Frau. Sie wird zur Gejagten, kann aber in diesem Spiel mit den gleichen Waffen zurückschlagen ...

Von der ersten Minute an wird der Zuschauer in die Handlung hineingerissen und bekommt rund 90 Minuten lang Hochspannung serviert. Besonders das australische Hinterland bekommt dem Film sehr zu gute, vor allem weil der Film in einer Zeit spielt, in der Handys noch die Größe eines Koffers hatten und demnach überhaupt keine (störendende) Bedeutung für dieses Terrorspiel haben. Jessica ist völlig auf sich allein gestellt. Lediglich der Zuschauer steht ihr mitfiebernd und hilflos bei, und hofft, dass zumindest ihr Gatte die Bildfläche betritt, um ihr aus der misslichen Lage herauszuhelfen. Doch dem ist nicht so und man wird Zeuge immer extremerer Psychospielchen der drei Jäger. Auch wurde ganz auf die in diesem Genre häufig anzutreffenden Rape'n'Revenge-Markenzeichen verzichtet. Zeit für Rache bekommt Jessica zwar genug, doch auf das niedere Stilmittel der Vergewaltigung greift "Open Season 2" nicht zu zurück. Auf Exploitation muss dennoch nicht verzichtet werden, wenn Jessica beispielsweise fast nackt auf die Motorhaube eines Jeeps gespannt und mit ihr bei enormen Tempo durch die Wildnis gerast wird. Das ist aber nur eine der verrückten Ideen, welche die junge Frau über sich ergehen lassen muss. Ihr Antwort darauf ist ebenfalls nicht ohne und das Trio bekommt das, was es mehr oder weniger verdient. Der Film wird dadurch kontinuierlich spannender und ist in puncto Darsteller und Produktion gut in Szene gesetzt. Besonders Cassandra Delaney als Jessica überzeugt und spielt die Wandlung zu einem weiblichen Charles Bronson treffend, wodurch "Open Season 2" fast schon realistisch erscheint und garantiert nicht trashig wird.

Trotz des Alters von fast 25 Jahren kann die technische Seite des Films überzeugen. Das Bonusmaterial ist nicht üppig, dafür wird ein informativer Audiokommentar geboten. Wer Gefallen an einen ordentlichen Backwood-Thriller findet, ist mit "Open Season 2" genau richtig bedient!



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.