Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
CAN 2009
Originaltitel:Dark Island
Alternativtitel:Infected
Länge:83:15 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Sam Gorski, Niko Pueringer
Buch:Simon Boyes, Gregory Gieras
Kamera:Sam Gorski, Niko Pueringer
Musik:Freddie Wong
SFX:Laura Schartner, Chelsea Reda
Darsteller:Jai Koutrae, Zero Kazama, Mary Christina Brown, Victoria Floro, Eric Raymond Lim, Rob O'Brien, Rodney Wiseman, Tess Panzer, Matt Lagan, Mark Edward Lewis, Michael Cummings
Vertrieb:MIG / EuroVideo
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:02.12.2010 (Verleih) / 20.01.2011 (Kauf)



Inhalt
Mitten im Ozean, fernab jeglicher Zivilisation, nutzen Militär und Forschern eine Insel um geheime Versuche durchzuführen. Als plötzlich der Kontakt abreißt, schickt die Armee eine Gruppe Soldaten und Wissenschaftler auf das Eiland um nach dem Rechten zu sehen. Kaum angekommen finden sie heraus, dass die Experimente verdammt schief gegangen sind. Die verschollenen Forscher haben ein überaus starkes und ebenso tödliches Wesen erschaffen. Und dieses Wesen ist in seinem Blutrausch durch nichts aufzuhalten ...

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Dem Bild sieht man an, dass die verwendeten HD-Kameras wegen des begrenzten Budgets nicht zu den Besten gehören. Grundsätzlich ist das Bild zufrieden stellend, was nicht bedeutet, dass es nicht doch etwas besser gehen sollte. Besonders der Schärfebereich besitzt noch enormes Verbesserungspotential, denn obwohl Konturen gut dargestellt werden, ist der Detailgrad sehr gering ausgefallen, was in erster Linie zu einem sehr weichen Bild führt. In Nahaufnahmen wünscht man sich außerdem eine bessere Durchzeichnung. Hinzu kommen in schnellen Szenen immer wieder deutliche Bewegungsunschärfen. Die Farben sind gedämpft, hinterlassen die meiste Zeit über einen natürlichen Eindruck, der Kontrast hingegen verhält sich etwas zurückhaltend. Zumindest stechen Überstrahlungen in hellen Bereichen nur selten ins Auge. Die Kompression sorgt im Detail für kleinere Unruhen, dafür ist das Bild aber sehr rauscharm. Höher budgetierte Produktionen hätten ganz sicher mehr herausgeholt, dennoch wird der Zuschauer sich bei hiermit arrangieren können.
 +++/--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Dt.), Dolby Digital 2.0 (Engl.)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Während die Originalfassung lediglich in Stereo vorliegt, wird für die deutsche Synchronisation ein 5.1-Mix angeboten. Dieser ist sogar richtig ordentlich ausgefallen, wenn auch die Stimmen eine etwas zu dominante Rolle einnehmen, weil nur selten das richtige Abmischungsverhältnis zwischen Stimmen und dem M+E-Track gefunden wurde. Durch den Einsatz der hinteren Effektlautsprecher wird zumindest etwas Raumklang geboten. Man vermisst nur den Einsatz von etwas mehr direktionalen Effekten, denn davon macht die Tonspur nur selten Gebrauch. Der O-Ton setzt dahingehend natürlich auch keine besonderen Akzente, auch weil es sich scheinbar um den Set-Ton handelt. Lediglich die Dialoge klingen etwas natürlicher, leider ist allerdings die Verständlichkeit nicht immer gegeben, was der Aufzeichnung zu verdanken ist. Wahlweise stehen deutsche Untertitel zur Verfügung.
 +++/--

Extras
Extras
  • Originaltrailer (1:44 Min.)
  • Trailershow:
    • Lightning Strikes (1:14 Min.)
    • The Dead Outside (2:12 Min.)
    • Wasting Away (1:55 Min.)
    • War of the Living Dead 2 (1:27 Min.)
    • Spac of the Living Dead (1:47 Min.)
    • Days of the Dead 3 - Evilution (1:22 Min.)
    • Hitler geht kaputt! (2:29 Min.)
    • Nite Tales (1:35 Min.)
    • Dr. Jeckyll & Mr. Hyde (1:29 Min.)
VerpackungKeepCase mit FSK-Wendecover
 Neben dem Originaltrailer gibt es nur weitere Trailer als Bonusmaterial.
 /-----

Fazit
Wer beim Untertitel "Lost in Paradise" an eine andere Insel denkt, dem winken 100 Gummipunkte: Das Regieduo Sam Gorski und Niko Pueringer nutzt für seinen Debütfilm nämlich Fragmente, die stellvertretend für den Serien-Hit Interner Link"Lost" stehen, und mischen diese mit der ebenfalls zum absoluten Quotenrenner mutierten Horrorserie Interner Link"Supernatural". "Dark Island" entpuppt sich allerdings nicht als bloße Kopie der erfolgreichen Themen, sondern macht sich lediglich bestimmte Dinge zu nutzen.

So dreht sich alles um ein von der Wissenschaft entwickeltes Rauchmonster (siehe Interner Link"Lost"), das auf einer abgelegenen Insel eben seine Schöpfer um ihr Leben bringt. Sogleich wird eine Gruppe Soldaten auf die Insel beordert, die nach dem Rechten sehen sollen. Doch das Wesen giert nach Blut und scheint durch nichts aufgehalten zu werden ...
Es versteht sich von selbst, dass das Wesen eine menschliche Gestalt annehmen kann (hierbei sind dann doch deutliche Unterschiede zu Interner Link"Lost" vorhanden), um sich der illustren Gruppe Soldaten zu nähern. Auffällig sind die schwarzen Augen (was gekonnt aus Interner Link"Supernatural" übernommen wurde), die den Eindringling verraten.

Für einen Debütfilm und vor allem für einen Horrorfilm aus der B-Riege ist "Dark Island" routiniert in Szene gesetzt worden, wenn auch keine Neuerungen zu erwarten sind. Zumindest fällt der Film sehr spannend aus, was heutzutage nicht unbedingt selbstverständlich ist. Die gut gecasteten Darsteller sind alle nahezu unbekannt, was für die Geschichte sogar förderlich ist. So lässt sich nicht gleich erahnen, wer als Letztes dem Monster gegenüber stehen wird. Man merkt, dass Gorski und Pueringer schon Erfahrungen mit Schauspielern haben: Zuvor konnten sie einiges davon am Set einiger Kleinproduktionen sammeln, bei welchen das Duo für die visuellen Effekte zuständig war. Auch dies macht sich für einen Film wie "Dark Island" bezahlt, denn das Monster aus Rauch sieht wirklich gelungen aus - wenn auch nicht so überzeugend wie in Interner Link"Lost", aber dort stand auch ein ganz anderes Budget zur Verfügung.

Bild- und tontechnisch wird eine ordentliche DVD von MIG geboten, die bis auf den Originaltrailer keine weiteren Extras besitzt. Wer auf geheimnisvolle Inseln, Monster und eine gute Portion Mystery steht, ist mit "Dark Island" richtig beraten und sollte die Insel auf jeden Fall einmal bereisen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.