Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1990
Originaltitel:Ghost Dad
Alternativtitel:Bill Cosby: Unser Papa ist ein Geist
aka. Bill Cosbys "Ghost Dad"
aka. Ghost Dad - Nachricht von Papa
Länge:80:16 Minuten (gekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Sidney Poitier
Buch:Brent Maddock, S.S. Wilson, Chris Reese
Kamera:Andrew Laszlo
Musik:Henry Mancini
SFX:Richard O. Helmer
Darsteller:Bill Cosby, Kimberly Russell, Denise Nicholas, Ian Bannen, Christine Ebersole, Barry Corbin, Salim Grant, Brooke Fontaine, Dakin Matthews, Dana Ashbrook, Omar Gooding, Raynor Scheine
Vertrieb:MIG / EuroVideo
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:11.11.2010 (Kauf)



Inhalt
Wenn es kommt, dann kommt es richtig dick: Witwer Elliot (Bill Cosby) hat Stress im Job, muss seine drei halbwüchsigen Kinder versorgen und zu guter Letzt stirbt er auch noch bei einem Verkehrsunfall – aber irgendwie auch nicht. Sein Geist ist noch zu sehen, aber nur in abgedunkelten Räumen. Und seine Zeit auf Erden ist begrenzt, bis er in den Himmel kommt. Elliot nutzt die Zeit und seine neuen Fähigkeiten: Fliegen, durch Wände und Telefonhörer schlüpfen und Im-Boden-Versinken ... im wahrsten Sinne des Wortes. Er bereitet alles notwendige vor, dass seine Kinder gut versorgt sind, wenn er ins Reich der Toten darf. Doch dann kommt alles anders: Mit Hilfe seiner Sprösslinge und eines Geister-Docs findet er seine sterblichen Überreste und kann wieder in seinen Körper schlüpfen ...

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Wie in Amerika erscheint "Ghost Dad" auch hierzulande im Vollbild-Format. Der Film wurde fürs Kino konzipiert und besitzt laut diverser Quellen ein Originalformat von 1,85:1. Andererseits kann das Vollbild auch Open Matte sein, welches lediglich für die Kinoauswertung maskiert wurde. Es sieht zumindest nicht danach aus, als ob Bildinformationen fehlen würden. Die Schärfe und Auflösung sind ordentlich, wenn auch gelegentlich Szenen vorkommen, die etwas zu weich aussehen. Sowohl im Vordergrund als auch im Hintergrund werden Details sauber wiedergegeben, auch wenn in sehr dunklen Bildbereichen immer wieder feine Details im Schwarz untergehen. Der Schwarzwert ist in Ordnung, der Kontrast allerdings phasenweise etwas zu steil gewählt, da auch in hellen Szenen leichte Überstrahlungen vorhanden sind. Die Farbgebung hinterlässt einen natürlichen Eindruck, die aber nicht mit allzu kräftigen Tönen aufwartet. Rauschen und Bilddefekte sind vereinzelt vorhanden, fallen anders als die Kompression aber nicht sonderlich störend auf. Bei der tritt in einigen Szenen deutliches Blockrauschen auf.
 +++/--

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Akustisch sollte bei einer Komödie aus den 1990er nicht allzu viel erwartet werden. Die deutsche und die englische Tonspur liegen zwar in Dolby Digital 2.0-Surround vor, allerdings ist das Klangbild mitsamt Nebengeräuschen wie zu erwarten frontlastig. Effekte auf den hinteren Kanälen gibt es praktisch nicht, lediglich die Musik nutzt den hinteren Boxenbereich gelegentlich. Zumindest ist eine unterstützende Dynamik präsent, die dem Soundtrack dienlich ist. Die Dialoge hingegen werden die meiste Zeit über sauber wiedergegeben und sind jederzeit gut verständlich. Lediglich ein paar Lautstärkeschwankungen in der deutschen Fassung, die nicht sonderlich störend sind, sorgen für eine Abwertung. Die englische Tonspur klingen wie üblich etwas authentischer, kann sich aber ansonsten nicht von der deutschen Tonspur absetzen. Untertitel gibt es keine.
 +++---

Extras
Extras
  • Trailershow:
    • Hard to Hold (2:35 Min.)
    • Bigfoot und die Hendersons (0:57 Min.)
    • Mr. Baseball (2:12 Min.)
    • McHales Navy (1:24 Min.)
    • Beschützer wieder Willen (2:03 Min.)
    • Der Tank (1:43 Min.)
    • Mit Lippenstift und Eiscreme (1:34 Min.)
    • Wasting Away (1:55 Min.)
    • Dad (2:11 Min.)
    • Days of the Dead 3: Evilution (1:22 Min.)
    • Bathory (2:07 Min.)
    • Kabinett des Schreckens (1:24 Min.)
    • Cool as Ice (1:43 Min.)
    • Zurück bleibt die Angst (1:53 Min.)
    • Nachtfalken (1:37 Min.)
    • Born in East L.A. (1:19 Min.)
VerpackungKeepCase mit FSK-Wendecover
 Wie schon bei der amerikanischen DVD von "Ghost Dad" herrscht bei den Extras gähnende Leere. Zumindest spendiert MIG dem Film eine Menuführung, was bei der US-Ausführung nicht der Fall ist. Ansonsten gibt es noch das Trailer-Standardprogramm des Anbieters.
 ------

Fazit
Ohne den Kinokassenerfolg Interner Link"Ghost - Nachricht von Sam" wäre ein Film wie "Ghost Dad" nicht entstanden. Geister waren zu diesem Zeitpunkt "hip" und sollten jede Altersgruppe in ihren Bann ziehen. Neben der Liebesschnulze kam es also zu dieser familiengerechte Komödie, die sich bei der Interner Link"Der Unsichtbare" bedient und Bill Cosby als allein erziehenden Familienvater zeigt, der als Geist für Unruhe sorgen darf. Kann doch nichts schief gehen, oder?
Im Grunde genommen ist es das auch nicht, denn Cosby als bekanntes Gesicht aus der "Cosby Show" sorgt als Geist wider Willen für eine sympathische Komödie, die ganz auf ihren Hauptdarsteller ausgelegt ist. Hierfür sorgen einige nette Einfälle und meist überzeugende Gags, die auf die Vorbilder Interner Link"Ghost" und Interner Link"Der Unsichtbare" abzielen. Die Filmeffekte sind allerdings nur bedingt überzeugend, denn die angedeutete Unsichtbarkeit und das Bewegen durch Wände hat man schon zur Entstehungszeit des Filmes deutlich besser gesehen.

Leider hat MIG nicht die ungekürzte Fassung auf die DVD gepresst, sondern die aus Videozeiten um eine Szene gekürzte. Es handelt sich um einen Schnitt, den der damalige Lizenznehmer vornehmen ließ, um dem Film eine familiengerechte 6er Freigabe zu ermöglichen: Als Cosby als Geist das Haus seiner Freundin betritt, geht er mit ihr ins Schlafzimmer. Hier drängt sich die Dame Cosby auf und er fällt aufs Bett bzw. durch das Bett hindurch. Hätte ein guter Lacher sein können, jedoch nicht für das deutsche Publikum. Ärgerlich ist nur, dass genau auf diese Szene im späteren Film noch mal Bezug genommen wird, was die aufmerksamen Zuschauer ziemlich verblüfft zurücklassen wird. Der neue Lizenznehmer MIG wird lediglich bei der FSK einen Übernahmenantrag gestellt haben und für die DVD-Auflage jene gekürzten Fassung herangezogen habe.

Davon abgesehen bleibt "Ghost Dad" nette Unterhaltung für zwischendurch, die man gern an einem verregneten Sonntagnachmittag mit der Familie konsumiert. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.