Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1977
Originaltitel:Banda del trucido, La
Alternativtitel:Destruction Force
aka. Gangsterbande, Die
Länge:94:42 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft
Regie:Stelvio Massi
Buch:Elisa Briganti, Stelvio Massi, Tomas Milian, Dardano Sacchetti
Kamera:Franco Delli Colli
Musik:Bruno Canfora
Darsteller:Luc Merenda, Tomas Milian, Elio Zamuto, Katia Christine, Imma Piro, Nicoletta Piersanti, Alessandra Cardini, Corrado Solari, Aldo Barberito, Franco Citti, Salvatore Billa, Massimo Vanni, Franco Balducci
Vertrieb:Anolis
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:08.02.2010 (Kauf)



Inhalt
Gerade erst aus dem Knast entlassen plant der brutale Gangster Belli bereits einen neuen Coup. Hierfür benötigt er allerdings einen Fahrer und der frühere Unterweltboss Sergio Monnezza, genannt Trash, soll diesen besorgen. Trash ist aufgrund der brutalen Methoden Bellis von diesem Vorhaben nicht gerade begeistert. Er lässt sich jedoch überreden einen Freund zu verpflichten, da für den Coup angeblich keinerlei Waffengewalt erforderlich ist.
Allerdings werden bei dem folgenden Überfall Dutzende von Leuten und auch der Fahrer getötet. Nun hat Trash nicht nur das Gesetz in Gestalt des frustrierten Cops Ghini am Hals, welcher ihm dieses brutale Verbrechen anhängen will, sondern auch Bellis Gang, die sämtliche Zeugen aus dem Weg zu räumen beabsichtigt.
Trash hat nun nur noch die Rache für seinen ermordeten Freund im Kopf. Er ist im weiteren Geschehen beiden Seiten immer einen Schritt voraus und spielt die Gangstermeute gegen die Einsatzkräfte der Polizei aus ...

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Wer die Erstauflage besitzt, weiß bereits, wie es um die Bildqualität bestellt ist, denn die Vorlage ist identisch. Das anamorphe Bild zeigt etwas mehr Alterserscheinungen als vergleichbare Produktionen, ist also nicht sonderlich scharfgezeichnet, flimmert dezent und zeigt ein wenig Rauschen. Ein in manchen Szenen etwas unruhiger Bildstand, die für meinen Geschmack etwas zu seichte Farbgebung und der nur ansatzweise korrekte Kontrast zeugen auch davon, dass seit dem Dreh nun schon über 30 Jahre vergangen sind. Insgesamt mag es für den Italo-Fan reichen, die überraschend gute Qualität, die man manchmal im Genre vorfindet, gibt es hier allerdings nicht zu sehen. Die gegenüber der Vorgängerauflage neu "eingefügten" Szenen besitzen die selbe Qualität wie der restliche Film.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Mono
SpracheDeutsch, Italienisch
UntertitelDeutsch
 Der kernige deutsche Ton ist diesmal nicht ganz durchgängig, weil diese DVD erstmalig die ungekürzte Fassung des Filmes in Deutschland vorstellt. Das bedeutet, dass sich in einigen Dialogpassagen, die damals nicht synchronisiert wurden, deutsche Untertitel hinzuschalten. Während die deutsche Monotonspur unspektakulär, aber bis auf ein Boxenspringen zu Beginn sauber klingt, ist der italienische Ton, den es noch separat anwählbar gibt, schon etwas mechanisch in Mitleidenschaft gezogen worden. Dazu gibt es noch durchgängige deutsche Untertitel, die den Originalton übersetzen. Im direkten Vergleich fällt auf, dass die deutsche Synchro sich bei der Übersetzung jede Menge Freiheiten herausgenommen hat. Nicht nur Namen sind verändert wurden, auch passiert es nicht selten, dass in der deutschen Fassung komplett neue Themen besprochen werden, die u.a. darauf abzielen, den Film komödiantischer zu gestalten.
 ++/---

Extras
Extras
  • Trailer (3:02 Min.)
  • Bildergalerie (9 Bilder)
VerpackungKleine Hartbox
 Der Trailer und die Galerie sind von der Vorgänger-DVD bekannt. Das Booklet mit Linernotes hat allerdings nicht mehr in die kleine Hartbox gepasst.
 +-----

Fazit
Zum Film wurde bereits an anderer Stelle etwas gesagt, deswegen hier nur eine kurze Zusammenfassung und ein Vergleich mit der gekürzten Fassung, welche der originalen dt. Kinofassung entspricht und zwei Jahre vor dieser DVD veröffentlicht wurde: "Die Gangster-Akademie" ist allein wegen Quasselstrippe Tomas Milian ein absoluter Genuss. Während der sich abwechselnd in seiner Kneipe mit seiner Frau herumärgert, seinem Sohn Lebensweisheiten einzutrichtern versucht, dabei derbe Sprüche reißt und im Hinterzimmer die namensgebende Gangsterakademie betreibt, sorgt auf der anderen Seite ein knurriger Luc Merenda als wadenbeißender Cop für Gerechtigkeit auf den Straßen Roms. Man mag fast glauben, "Die Gangster-Akademie" sei zweigeteilt, so thematisch unterschiedlich sind diese beiden Stränge, doch inhaltlich werden sie immer wieder nahtlos zusammengeführt. Für den Italo-Fan wird somit eine gesunde Mischung Humor mit jeder Menge handfester Action geboten, die das hält, was das Genre insgesamt verspricht.
Die Unterschiede zur italienischen Fassung liegen in einigen zusätzlichen Dialogpassagen, die hauptsächlich Milians Monnezza zeigen, wie er u.a. mit bissigen Kommentaren über Politik, Gott und die Welt herzieht. Wer es gern Schlag auf Schlag hat, der wird diese Szenen nicht vermissen. Allerdings sind sie viel zu gewitzt und verraten jede Menge Hintergründe über die schillernde Figur Monnezza und dessen seltsamer Beziehung zu seiner Frau, um sie nicht sehen zu wollen. Dass "Die Gangster-Akademie" durch sie etwas träger wird, fällt kaum auf - es ist nach wie vor ein Spitzenfilm, der für Fans in dieser Fassung nur noch interessanter geworden ist.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Gangster-Akademie, Die
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.